Kennt die Wissenschaft auch Dogmen (Axiome)?


Ich denke, dass Sahaja Yoga durchaus ein Weg zu innerer Freiheit sein kann, aber auch andere Methoden können das meiner Meinung nach erreichen.
Burkl hat folgendes geschrieben:
In der Naturwissenschaft brauche ich mathematische Axiome, um überhaupt sinnvoll tätig werden zu können. Als wichtigstes das Dogma, dass grundlegende mathematische Aussagen als unbedingt wahr anzunehmen sind. Also gibt es eigentlich ein völlig undogmatisches Vorgehen - im Sinne des völligen Negierens unbedingt vorauszusetzender Wahrheiten - in Wahrheit nicht.


@Burkl, wie solution_1 bereits zur Eröffnung dieses Threads erklärt, gibt es doch einen grundlegenden Unterschied zwischen Axiomen und Dogmen, nämlich der, dass Axiome zwar grundlegend, aber nicht unumstösslich sind.

@PapaLoooo schön sind wir uns doch einig
Burkl hat folgendes geschrieben:
leuthner hat folgendes geschrieben:

Von der Wirkung der Energien, die nicht nur spürbar, sondern auch messbar sind, habe ich ein Video gesehen.

Und wo gibt es dieses Video zu sehen?

Lass mich raten - nur in Sahaya-Meditationszentren.


Lieber Burkl!

Wo denn sonst? In der Kirche sicher nicht.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Ich denke, dass Sahaja Yoga durchaus ein Weg zu innerer Freiheit sein kann, aber auch andere Methoden können das meiner Meinung nach erreichen.


Lieber Peter. Trim!

Es gibt viele Methoden und Yogaarten. Das Ziel bei allen diesen Methoden und Arten ist, wenn es noch vorhanden ist, irgendwann einmal die Kundalini erweckt zu bekommen. Das häufig unter großen Anstrengungen. Im Gegensatz dazu beginnt Sahaja Yoga mit der Kundalinierweckung und das ganz sanft, friedvoll, freudvoll und ohne Anstrengung.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
leuthner hat folgendes geschrieben:
Wo denn sonst? In der Kirche sicher nicht.

Ich hätte dieses ominöse Beweisvideo für die neurologische und "energetische" Wirksamkeit von Sahaja-Yoga gerne gesehen, ohne mich persönlich in so ein Zentrum zu begeben.
Ich bilde mir gerne selbst eine Meinung und werde da etwas stutzig, wenn ich die dafür angeblich notwendigen Grundlagen nur an exklusiven Orten und unter bestimmten Rahmenbedingungen angeboten bekomme. Das spricht außerhalb religiöser Angebote für die Unseriösitat einer Sache - ich sehe keinen Grund, warum das im religiösen Bereich anders zu sehen sein sollte.
Lieber Burkl!

Ich weiss nicht mehr unter welchem Titel dieses Video angeführt ist. Darum müsste ich nachfragen. Aber über Sahaja Yoga gibt es einen Kurs in 10 Teilen für Anfänger im Internet auf www.onlinemeditation.org/de. Da könnten sicher interessante Sachen für dich dabei sein. Ansonsten gibt es über 3000 Reden von Shri Mataji, die im Internet auf www.amruta.org , viele auf Englisch und Deutsch übersetzt, abzurufen sind. Dort musst du dich allerdings registrieren lassen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
leuthner hat folgendes geschrieben:
Ich weiss nicht mehr unter welchem Titel dieses Video angeführt ist.

Das ist schade. Weisst du noch wer die Hauptakteure waren? Waren auch Nicht-Sahajas hinsichtlich der Beweisführung mit involviert? Wenn du mir da jemanden nennen könntest, könnte ich ja dem- oder derjenigen eine E-Mail schreiben, um mich näher zu erkundigen.
Lieber Burkl!

Es waren Nicht Sahaja Yogis, deren Energiezustand sich änderte, wenn sie entweder das Bild von Shri Mataji anschauten oder Yogis energetisch auf Ihnen arbeiteten. Wie die heißen, weiß ich nicht. Es ist auch schon sehr lange her. Aber ich kann mich wegen des Videos schlau machen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Burkl hat folgendes geschrieben:

Ich bilde mir gerne selbst eine Meinung und werde da etwas stutzig, wenn ich die dafür angeblich notwendigen Grundlagen nur an exklusiven Orten und unter bestimmten Rahmenbedingungen angeboten bekomme. Das spricht außerhalb religiöser Angebote für die Unseriösitat einer Sache - ich sehe keinen Grund, warum das im religiösen Bereich anders zu sehen sein sollte.

Äh ja ... und wie ist das bei den Katholiken?
luschn hat folgendes geschrieben:
Burkl hat folgendes geschrieben:

Ich bilde mir gerne selbst eine Meinung und werde da etwas stutzig, wenn ich die dafür angeblich notwendigen Grundlagen nur an exklusiven Orten und unter bestimmten Rahmenbedingungen angeboten bekomme. Das spricht außerhalb religiöser Angebote für die Unseriösitat einer Sache - ich sehe keinen Grund, warum das im religiösen Bereich anders zu sehen sein sollte.

Äh ja ... und wie ist das bei den Katholiken?

Worauf willst du hinaus?