Kennt die Wissenschaft auch Dogmen (Axiome)?


ach Gottchen |-/

@PapaLoooo, hast du meine letzte Erklärung immer noch nicht verstanden oder stellst du dich einfach nur dumm?
Lies doch bitte noch einmal alles schön durch und überleg, ob du wirklich NOCHMAL nach Aussagen, die sich widersprechen, fragen willst...
Umkehrschlüsse sind nun mal in der Regel nicht beide mit "Ja" oder mit "Nein" zu beantworten.
Das habe ich ja schon gesagt.
Wenn Du aber einen Widerspruch siehst, so bitte ich Dich eben nochmals, diesen aufzuzeigen.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
okay, du hast also nicht aufmerksam genug gelesen. Schon gut, ich erklär's dir nochmal anhand der Zitate.

solution_1 hat folgendes geschrieben:

Nicht jedes unwissenschaftliche Arbeiten ist automatisch dogmatisch.
Das dogmatisches arbeiten nicht wissenschaftlich ist, das jedoch ist evident.


Inhalt der Aussage von solution_1:
dogmatisches Arbeiten = unwissenschaftlich, aber
unwissenschaftliches Arbeiten nicht zwingend = dogmatisch.

Martin H. hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Nicht jedes unwissenschaftliche Arbeiten ist automatisch dogmatisch.

Nein, umgekehrt!
Jedes Dogmatische herangehen an eine Sache ist unwissenschaftlich.


Der einleitende Satz "Nein, umgekehrt!" von Martin H. signalisiert: ich *widerspreche* dir hiermit. ABER
Inhalt des angeblichen Widerspruchs von Martin H:
dogmatisches Arbeiten = unwissenschaftlich.

Somit widerspricht der Inhalt des von Martin H. geäusserten "Widerspruchs" NICHT der Aussage von solution_1 sondern ist mit ihr kongruent. Ergo ist der "Widerspruch" gar kein solcher und damit an sich widersprüchlich.

Noch Fragen?
In der Naturwissenschaft brauche ich mathematische Axiome, um überhaupt sinnvoll tätig werden zu können. Als wichtigstes das Dogma, dass grundlegende mathematische Aussagen als unbedingt wahr anzunehmen sind. Also gibt es eigentlich ein völlig undogmatisches Vorgehen - im Sinne des völligen Negierens unbedingt vorauszusetzender Wahrheiten - in Wahrheit nicht.

"Jener kampfgewohnte Gottesmann argumentierte so: Ich sei unnachgiebig? Natürlich: denn ich bin von der Wahrheit meines Ideals überzeugt. Sie dagegen sind sehr nachgiebig. ..: Glauben Sie, dass zwei und zwei dreieinhalb ist? - Nein? ... Nicht einmal aus Freundschaft geben Sie in dieser Sache nach?
Das kommt, weil Sie diesmal überzeugt sind, recht zu haben. Damit sind Sie auf meine Seite übergegangen!"

Hl. Josémaría Escrivá, Der Weg Nr. 395
Einverstanden, MarQs!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Burkl hat folgendes geschrieben:
leuthner hat folgendes geschrieben:
Heute ist die Zeit, in der alle Menschen wie Wissenschaftler vorgehen sollten, auch die Gläubigen, denn sonst würden sie weiterhin alles, was geschrieben steht, für bare Münze halten.

Lieber Erich,

die Sache mit dem Messen der Wahrheit am Nervensystem - gibt es da nicht schon etwas namens Lügendetektor. Soviel ich weiß ist die Methode wissenschaftlich gesehen aber nicht zuverlässig.

Wie kommst du zur Ansicht, dass physiologische Messwerte, die deine Joga-Praktiken erzeugen, irgendetwas über den Wahrheitsgehalt dieser Lehre aussagen? Gibt es dazu anerkannte wissenschaftliche Nachweise?


Lieber Burkl!

Weil jeder, der nach dieser Methode meditiert, ein- und dieselben Erfahrungen macht, häufig bereits schon bei der Realisation, vor allem, wenn bei einem Menschen kaum Blockaden vorhanden sind.

Es gibt Nachweise für die positive Auswirkung auf das Energiesystem im menschlichen Körper sowie für das gedankenfreie Bewusstsein, ob es bereits wissenschaftlich anerkannt ist, weiß ich nicht, aber ich denke schon.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
leuthner hat folgendes geschrieben:

Es gibt Nachweise für die positive Auswirkung auf das Energiesystem im menschlichen Körper sowie für das gedankenfreie Bewusstsein, ob es bereits wissenschaftlich anerkannt ist, weiß ich nicht, aber ich denke schon.

Lieber Erich,

das verstehe ich jetzt nicht. Du hast doch gerade eben gesagt, dass Wissenschaftlichkeit das Um und Auf für den Gläubigen ist, um nicht blind zu glauben - und jetzt sagst du, dass du solche Nachweise der wissenschaftlichen Anerkennung von Sahaja-Yoga nicht kennst. Ich kenne mich jetzt nicht mehr aus.

Könntest du bitte dennoch diese Nachweise, von denen du sprichst - auch wenn sie nicht wissenschaftlich anerkannt sind - verlinken oder eine Quelle anführen, von wo man das beziehen kann. Ich würde das gerne sehen.

Liebe Grüße,
Burkl
Lieber Burkl!

Ich habe gesagt: " Sahaja Yoga ist eine empirisch verifizierbare Erfahrung auf dem Zentralnervensystem. " Ob das deinen wissenschaftlichen Ansprüchen genügt, weiss ich nicht, denn diese Erfahrung macht jedermann, wenn nicht gleich bei der Selbstverwirklichung ( Erweckung des heiligen Geistes ), so in folgenden Meditationen. Diese Erfahrung zeigt sich als kühler Hauch auf den Händen, oberhalb des Kopfes, manchmal auch im Körper und führt zu einer Bewusstseinsveränderung, nämlich zum "gedankenfreien Bewusstsein". Mehr kannst du auf www.sahajayoga.at und www.sahajayoga.org erfahren.

Von der Wirkung der Energien, die nicht nur spürbar, sondern auch messbar sind, habe ich ein Video gesehen. das war knapp nach meiner zweiten Geburt. Das ist jetzt bereits mehr als 8 Jahre her. Den Nachweis des gedankenfreien Bewusstseins erbrachten spanische Yogis, die als Versuchskaninchen dienten. Ich glaube das war zu Beginn des vorigen Jahres. Das weiß ich von einem befreundeten Yogi, der zu dieser Zeit in Spanien war. Quellenangaben kann ich leider keine machen.

Das wichtigste ist aber die persönliche Erfahrung, die jeder machen kann, ganz egal welcher Religion oder Philosophie er angehört.

Wenn wir sagen, sei dabei wie ein Wissenschaftler, so meinen wir vor allem die Vorurteilsfreiheit eines Wissenschaftlers, der alles aufzeichnet, was in diesem Selbstexperiment passiert. Wir bezeichnen es deshalb als "Experiment mit der Wahrheit".

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
leuthner hat folgendes geschrieben:

Von der Wirkung der Energien, die nicht nur spürbar, sondern auch messbar sind, habe ich ein Video gesehen.

Und wo gibt es dieses Video zu sehen?

Lass mich raten - nur in Sahaya-Meditationszentren.
Der bekennende Atheist und (mittlerweile verstorbene) "Science Buster" Heinz Oberhummer hat in der Annenviertler St. Andrä-Kirche mit dem katholischen Pfarrer Hermann Glettler und dem Grazer Künstler Markus Wilfling über das ‚Dreinpfuschen‘ im Universum, die Gretchenfrage und vieles mehr diskutiert.
Die gekürzten Protokolle zum Nachlesen…

http://www.annenpost.at/2014/12/04/.....wuerfelt-nicht-oder-doch/