Sweat stop oder Syneo ist besser? Brauch eure Meinung


Kaufberatung UND Produkt. Finde ich fair.
So ist es auch gemeint. Beratung und wir stellen das Produkt zur Verfügung. Dafür ein Erfahrungsbericht in diesem Forum.

Bezüglich: "Schwitzen ist gesund"
Das ist richtig und lebensnotwendig. Leider schwitzen ein paar unter uns so stark, dass es das Leben enorm einschränkt. Für diese Personen sind solche Produkte auch bestimmt. Nicht für Personen die im Sommer mal Schweissränder haben.
Es wird auch nicht empfohlen Tabletten gegen Kopschmezen zu nehmen wenn man keine hat.
Hallo,

schön, dass die Tatsache, dass Schwitzen gesund ist, schon einmal anerkannt wird.

Bekannt sollte allerdings auch sein, dass unterdrückter Schweiß krank machen kann. Durch Schweiß berfreit sich der Körper von Gift- und Krankheitsstoffen. Wer unter starkem, dazu stinkendem Schweiß leidet, sollte seine Lebensgewohnheiten überdenken und ändern und nicht den Schweiß einfach unterdrücken.

Jedes Symptom hat eine Ursache und ist ein Zeichen des Körpers, dass etwas nicht in Ordnung ist. Symptome zu beseitigen, ohne die Ursache näher zu betrachten ist so, als würde man ein blinkendes Öl-Warnlämpchen am Auto ausschlagen, anstatt in die Werkstatt zu fahren.

Gruß
Susanne
Hallo Susanne

Denke da genau gleich. Leider sind die meisten "Hyperhidrose Geplagten" aufgrund ihrer Gene als Starkschwitzer "verurteilt". Da können die Betroffenen keine weiteren Ursachen finden. Sie müssen damit leben.

Es können auch Grunderkrankungen als Symptome existieren. Vorallem wenn das übermässige Schwitzen auf einmal auftritt. Ein Arztbesuch ist zu empfehlen.

Dass einige Speisen als Ursachen in Frage kommen ist bekannt. Wir haben Berichte über Kaffee und neuderdings auch auf Milchprodukte erhalten. Wenn diese Personen auf diese Speisen gänzlich verzichten konnten sie ihre Schweissprobleme in den Griff kriegen.
@ Susanne

Was soll denn hier 'gesund' heißen? Es ist eine natürliche Körperfunktion. Dieses Giftstoffe und Krankheitsstoffe ausschwitzen, ist mehr Gerede als sonst was. Was sind denn bitte auch Krankheitsstoffe? Wer Erkältet ist und in die Sauna geht, verschlimmert das ganze übrigens nur....

Der Geruch des Schweißes kommt von der Ernährung und hat nichts mit Krankheit zu tun.

Viel Schwitzen ist deswegen nicht unbedingt ein Symptom, sondern das Problem selbst.
Hallo Leer:),

sehr bezeichnend, was du dir als Namen ausgesucht hast.

Ich zitiere: "Der Geruch des Schweißes kommt von der Ernährung und hat nichts mit Krankheit zu tun."

Aha! Und woher kommen die meisten Krankheiten?

Zitat: „In einem Industrieland wie Deutschland wird die Hauptlast der Krankheiten und Beschwerden von einer kleinen Zahl chronischer Krankheiten verursacht, die allesamt in Zusammenhang mit ungünstigen Ernährungsgewohnheiten und einer unkritischen Auswahl von Lebensmitteln stehen." Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

Bei einer natürlichen Ernährung schwitzt frau/man so gut wie nicht mehr und der Körpergeruch ist kaum noch wahrnehmbar.

Einfach mal ausprobieren.

Gruß
Susanne
@Susanne


Zitat:
sehr bezeichnend, was du dir als Namen ausgesucht hast.


Ist nen super Kriterium um einen kleinen Hinweis darauf zu bekommen, wie die Menschen hier im Forum so ticken. Einige machen den Witz, den Du gemacht hast, sobald man ihnen ein wenig quer kommt, andere nicht...

Zitat:
Aha! Und woher kommen die meisten Krankheiten?


Lies mal genau: [...] die allesamt in Zusammenhang mit ungünstigen Ernährungsgewohnheiten [...]

Zusammenhang =/= Ursache.

Zitat:
Bei einer natürlichen Ernährung schwitzt frau/man so gut wie nicht mehr und der Körpergeruch ist kaum noch wahrnehmbar.


Was ist denn eine natürliche Ernährung?

Wenn man Knoblauch isst oder andere intensive Gewürze, dann riecht man entsprechend, ist deswegen aber nicht krank.
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
Hallo Leer,

jetzt hast du einen kleinen Hinweis bekommen, wie ich ticke, ich hoffe, er hilft dir weiter.

Du fragst mich, was eine natürliche Ernährung ist? Die Frage ist einfach zu beantworten: für den Menschen gilt wie für jedes andere Lebewesen auch: roh, naturbelassen, artgerecht und durch den Nahrungsinstinkt geleitet. Wobei sich bei dem Stichwort "artgerecht" durchaus die Geister scheiden. Die einen meinen, tierische Nahrungsmittel gehören nicht zu einer artgerechten menschlichen Ernährung, die anderen schon.

Knoblauch und andere scharfe Gewürze gehören nicht zu den Lebensmitteln, die der Mensch normalerweise verzehrt. Die Mengen an solchen Lebensmittel, die frau/man roh essen kann, sind meist sehr gering. Dementsprechend kommt es auch nicht zu einem veränderten Körpergeruch. Interessanterweise steigt der Bedarf an solchen Nahrungsmitteln zum Beispiel bei einer Metallvergiftung durch Zahnfüllungen: Bärlauch oder auch Knoblauch helfen, Metalle aus dem Körper auszuleiten.

Gruß
Susanne
Zitat:
Die Frage ist einfach zu beantworten: für den Menschen gilt wie für jedes andere Lebewesen auch: roh, naturbelassen, artgerecht und durch den Nahrungsinstinkt geleitet.


Als ernährst Du dich wie unsere Vorfahren überwiegend von Beeren, aber auch mal gerne von Aas. Rohes Fleisch, ungewürzt? Und du trinkst nur Wasser?

So etwas wie ein Nahrungsinstink ist nicht nachgewiesen.

Zitat:
Knoblauch und andere scharfe Gewürze gehören nicht zu den Lebensmitteln, die der Mensch normalerweise verzehrt.

Wieso, wachsen doch in der Natur?

Zitat:
Dementsprechend kommt es auch nicht zu einem veränderten Körpergeruch.


Man wird aber nicht Krank von Knoblauch & Co, trotz verändertem Körpergeruch.
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
Zitat:
Und du trinkst nur Wasser?

Aber keines aus der Wasserleitung, denn das ist nicht mehr naturbelassen.