zu Selbstmord bin ich zu feige




Hallo,
ich nenn mich normalerweise Olli,
aber der eherlichkeit wegen nenn ich mich hier mal xxxxxx (ein rufname aus meiner Kindheit)

zum thema:

ya, was soll ich noch gross dazu sagen,
gibt es jemandenhier der mein leiden versteht....?
nach "1984" von George orwells wuerde auch ich mich als Geisteskrank bezeichenen, der Grosse Bruder LIEBT in einer fuier mich seltsamen art , aber es ist die art der Liebe die ich suche, wie soll ich sagen ?
Ich brauche hilfe mich selbst zu Lieben; frieden mit mir zu finden.....
verdammt.............
was fuer eine schaeussliche art zu leben.....
Ich bin ungelernt und arbeite auch nicht, sondern lebe vom Sozi......
(meine koerperliche verfassung ist auch nicht als gut zu bezeichnen)
aber dieses mein Gewissen macht mich verrueckt ich kann nicht alle 70zig jahre meines lebens auf andere angewiesen sein, ohne einen bedeutenen Beitrag zur gesellschaft gemacht zuhaben.
Ehrlich gesagt(hier ein Ratschlag) man muesste mehr Geld in die Ehrziehungsanstalten fuer Kinder stecken, damit es nicht so ausartet wie bei mir und ich mein Lebenlang? Sozialhilfe(Gott sei Dank, dass es Sie gibt) beziehe
Ich moechte des oefteren mein Leben zu einem ende bringen......., aber nicht gewaltsam....... sondern auf eine sanfte art , z.b. entschlafen,
dass waere zum vorteil aller, denke ich..............

gibt es ein "sicheres" medikament nicht schwer zu finfden um zu entschlafen ? wer kann mir helfen......... sei es der Naechstenliebe wegen.......

Nun gut ich erwarte eure Beitraege,
Lieber Olli.

Deine Zeilen stimmen mich sehr betrüblich.
Ich muss dich ausserdem darauf aufmerksam machen das du einen kleinen Denkfehler begehst: Der Tod (egal auf welche Art und weise herbeigeführt) bringt dir überhaubt nichts.

Es ist ja der Sinn des Lebens das man sich mit den kleinen und größeren Schwierigkeiten auseinandersetzt und diese nach besten Wissen versucht zu lösen. Aben an diesen Problemen wachsen wir - darum sind wir hier.

Wenn du also jetzt den Tod suchst, dann ist das im prinzip nichts weiter als eine Flucht. Du gibst auf und glaubst damit hatt es sich - so ist es aber nicht. Es steckt gewaltig viel energie in dir, also nutze sie auch.

Ich kann dir keine professionelle Hilfe anbieten - ich bin in sowas nicht geschult. Deinen geplanten Weg kann ich nicht gutheissen - ich hoffe sehr du überlegst dir es nochmals und investierst besser deine Energie um geistig zu wachsen anstatt das du eine sterbemöglichkeit suchst.
Darf ich mal was ziemlich persönliches dazu fragen? Glaubst du nicht, dass dich irgendjemand hier vermissen würde? Wenn es auch nur ein ganz kleines bisschen ist, wenn auch nur ein Mensch eine Träne für dich vergießen würde, dann ist es den Tod nicht wert.
Ich hab mir auch schon gedacht, dass es am einfachsten wäre, das Leben einfach zu beenden. Aber es ist auch nur der einfachste Weg. Nicht der beste!!!!
_________________
Das Heute gehört ihnen,
aber die Zukunft gehört uns!
Hallo Olli

Zitat:
Ich brauche hilfe mich selbst zu Lieben; frieden mit mir zu finden.....
verdammt.............
was fuer eine schaeussliche art zu leben.....


Erster Schritt ist zu verstehen, dass Liebe bedingungslos ist.
Sie verlangt nichts. Das heisst also akzeptiere dich so wie du bist.
Es ist das was uns am schwersten faellt , durch die Erziehung ueber Generationen hinweg.
Es hilft wenn du dir am Anfang im Spiegel selbst zulaechelst und gedanklich bestaetigst "Ich bin liebenswert" oder "Ich mag mich"


Zitat:
Ich bin ungelernt und arbeite auch nicht, sondern lebe vom Sozi......
(meine koerperliche verfassung ist auch nicht als gut zu bezeichnen)
aber dieses mein Gewissen macht mich verrueckt ich kann nicht alle 70zig jahre meines lebens auf andere angewiesen sein, ohne einen bedeutenen Beitrag zur gesellschaft gemacht zuhaben.



Zuerst einmal wenn es dich nicht stoert , wie alt bist du?
Zwischen 20 und 30 nehme ich an.
Du sagst du bist ungelernt . Auf welche Art? Spezialisierung im Beruf?
Denn ich lese gerade was du schreibst und das klingt absolut nicht ungelernt.
Wenn du sagst du arbeitest nicht, dann nehme ich an , dass du im Moment keine Arbeit verrichtest die mit Geld entlohnt wird.Bei dir zu Hause wirst du sicherlich taeglich einige Arbeiten verrichten.
Fuer dein eigenes Wohlergehen, solltest du dir vielleicht einmal zuerst ueber den Begriff Arbeit an sich Gedanken machen. Also was bedeutet Arbeit fuer dich selbst und deine eigene Einstellung dazu ist weit aus wichtiger fuer dein Vorwaertskommen im Leben als die allgemein gesellschaftlichen Meinungen dazu.Geld an sich kann man mit allem verdienen,wenn das Geldverdienen die oberste Prioritaet ist.Arbeit an sich ist ein sehr grossgefaechertes Gebiet und wenn du Arbeit suchst die du gerne machst, musst du dir zuerst klar darueber werden was es denn nun ist das du gerne tun wuerdest.Wenn du weisst was du tun willst und du hast dazu gesellschaftlich nicht die "Papierutensilien" dann kannst du wenn du das moechtest, entweder Fernunterricht nehmen oder eine Umschulung. Bei allem jedoch ist es wichtig in dich selbst Vertrauen zu haben und auch darin dass du das was du erreichen willst auch wirklich schaffst.Was machst du gerne?Bei was laesst du vielleicht alles liegen und stehen?Woran koennte dich ein anderer Mensch niemals dran hindern , selbst wenn die Welt untergeht? Ueberleg einmal und du wirst feststellen , dass sich in den Dingen die du gerne tust, mehr als alles andere , meistens auch dein Talent verbirgt. Es wartet nur darauf von dir genutzt zu werden und dann mit anderen geteilt zu werden. Immer wenn du mit anderen etwas teilst, ihnen hilfst, sie zum Lachen bringst,
ihnen also von dir etwas gibst, immer dann traegst du auch was zum Allgemeinwohl , zur Gesellschaft bei.Und zwar einen bedeutenden Beitrag.Du sollstest dir deine Weise die Dinge zu sehen anschauen und wenn noetig dein Denken aendern.Manchmal genuegt schon ein Gedanke den wir aendern, dass sich unser ganzes Leben dadurch aendert. Zumindest wirst du in eine neue Richtung schauen und gehen.


Zitat:
Ehrlich gesagt(hier ein Ratschlag) man muesste mehr Geld in die Ehrziehungsanstalten fuer Kinder stecken, damit es nicht so ausartet wie bei mir und ich mein Lebenlang? Sozialhilfe(Gott sei Dank, dass es Sie gibt) beziehe



Ich kann zwar verstehen,was in dir vorgeht, (eigene Erfahrung, Heim)
Aber heute bist du nicht mehr dort. Du bist dein eigener Herr, Gott hat dir Haende, Fuesse ,Augen , zum tun, gehen, sehen, gegeben und einen Verstand und Gefuehle um Dinge zu begreifen , zu verstehen , und zum Denken und Erschaffen. Ausserdem hat er dich zu einem Vollwertigen Menschen gemacht,einzigartig und deine Einzigartigkeit ist nicht davon abhaengig was andere denken was du vielleicht sein solltest.
Also nocheinmal; trau dir Selbst mehr zu als du es im Moment tust.


Zitat:
Ich moechte des oefteren mein Leben zu einem ende bringen......., aber nicht gewaltsam....... sondern auf eine sanfte art , z.b. entschlafen,
dass waere zum vorteil aller, denke ich..............


Das ist ein momentanes Gefuehl das verschwindet sobald du deinen Blick auf das Positive in deinem Leben richtest.Geh mal wieder raus in die Natur und bring dich auf andere Gedanken. Mach etwas das dir Freude macht und wenn es nur ein Eis essen ist.

Zitat:
gibt es ein "sicheres" medikament nicht schwer zu finfden um zu entschlafen ?? wer kann mir helfen......... sei es der Naechstenliebe wegen.......


Naechstenliebe soso. Du wirst meine Art hierbei vielleicht nicht besonders moegen.Aber ok aus Naechstenliebe.
Also aus eigener Erfahrung ist meine Antwort Nein. Es gibt kein Medikament dieser Art.
Du schluckst Medikamente, es wird dir speiuebel, dein Magen dreht sich , der Schweiss bricht dir aus , Kraempfe im Koerper, das Herz schlaegt wie im Stakato . Dann Krankenwagen, Krankenhaus, Magenspuelung
man schiebt dir einen Schlauch in den Hals bis in den Magen, und schuettet dir Literweise Kochsalzwasser durch einen Trichter in dich hinein.Also in diesem Moment wuenschst du dir schon Tod zu sein aber im selben bist du am Kaempfen am Leben zu bleiben, weil du denkst du erstickst. Paradox . Nicht wahr?

Ach ja und mit dem Koerperlichen Tod hoert das Leben nicht auf.

Zum Abschluss
Hier ein geistiger Anker und Leitwort, das dich auf andere Ideen bringen wird.

Mein Koerper ist ein Tempel, in dem Gott wohnt.
Ich oeffne mich seiner Liebe, seiner Guete und seinem Wollen.
All seine Eigenschaften moechte ich an mich ziehen, dass ich endlich die Freude finde , nach der ich mich schon so lange sehne.In dieser Freude eingeschlossen sind frische,vitale Gedanken ,Glauben und Zuversicht, gute Kontakte und konstruktive Ideen.

Das Leben ist mehr als physisches Dasein.
Zwar haben wir hier keine bleibende Staette, aber wir koennen sie dennoch mit dem Himmel erfuellen, so wir nur wahrhaft wollen.Das Wahre , Schoene und Gute verschliesst sich nicht.Es laesst sich gern erobern, weil das Goettliche seinerseits Sehnsucht hat nach uns.

Nichts Negatives wird mir heute zur Angel werden. Zweifel und Furcht werden mich nicht beruehren. Ich bin entschlossen, nur Gutes zu denken, also kann sich nur Gutes manifestieren.Dieses Gebet kommt aus meinem Innersten, in dem nun das Bewusstsein des Goettlichen zu erwachen beginnt.Was ich an Gutem erreiche, ist allein das Wirken des ueberlegenen schoepferischen Gesetzes, welches nichts Mangelhaftes erschaffen kann.

Du kannst all diese Saetze auch einzeln anwenden und sie fuer dich arbeiten lassen.

Zum Beispiel : Mein Koerper ist ein Tempel , in dem Gott wohnt.

Oder einfach ; Ich fuehle mich von Tag zu Tag und in jeder Beziehung besser.


Lieben Gruss
Ellen

Ps: Ich weiss nicht ob du das Buch kennst Herzenstueren oeffnen, aber
ich wuerde dir empfehlen es zu lesen.
Und hoer auf deine Innere Stimme, auf deine Intuition.
_________________
Gott ist mein Licht