Kawthar


Kawthar

arabisch: »die Fülle« (vgl. Qur'án 108 ). Im Qur'án und in den Traditionen als Begriff in der symbolischen Beschreibung des Paradieses verwandt. Man verstand darunter einen Fluß bzw., den anderen Paradies-Begriff »Hawd«, ein »Wasserbecken«, das am Tage der Auferstehung nur für die wahrhaft Gläubigen bereitgehalten wird, um ihren Durst zu stillen. Die anderen werden von ihm fortgetrieben. 'Abdu'l-Bahá erklärt Kawthar etymologisch als Begriff der Fülle. An »diesem Tag« sind die »heiligen Winde, die die Geister erquicken«, der göttliche Kawthar (zit. in Ma'id-i-Ásemání, 2/95). In den Schriften Bahá'u'lláhs kommt das Wort »Kawthar« im Zusammenhang mit mehreren Begriffen vor, z.B. Kawthar der Begegnung mit Gott, Kawthar der Bedeutungen und Äußerung, Kawthar der Erkenntnis Gottes, Kawthar der Standhaftigkeit Kawthar des ewigen Lebens.