Die Wahrheit über den Tod


@Helle

Zitat:
Gott sei Dank hast du dich mitlerweile als Religionsanhänger geoutet. Das ralativiert deine Aussagen ungemein.


Ich denke nicht, dass das meine Aussagen relativiert. Und warum bist du erleichtert?

Zitat:
Es ist schon merkwürdig, dass du wissenschaftliche Beweise forderst, dich aber selber auf "authentische" Aussagen Buddhas berufst.


Ich möchte ja auch nicht, dass meine Ansichten Allgemeingültigkeit haben, das ist meine kleine Welt und ich versuche niemanden davon zu überzeugen, dass die Dinge so und so sind, sonst würde ich hier wissenschaftliche Untersuchungen zur Reinkarnation anführen.

Wenn jemand behauptet, die Dinge sind so und so und nicht anders, ich habe recht und ihr nicht, dann soll er bitte dafür Beweise liefern.

Zitat:
Das mit den 49 Tagen ist auch so eine Sache. Wie sind denn solche dogmatischen Zeitangaben beweisbar?


Das sind Erfahrungswerte. (Ich sage aber nicht dass das die Wahrheit ist.)

Zitat:
Ich halte ernst zu nehmende bzw. selbst erfahrene Erlebnisse auch für die Parameter, mit denen man an religiöse/philosophische Schriften herangehen sollte und nicht umgekehrt.


Sicherlich.

Zitat:
"wenn ich behaupte es gäbe einen Geist oder Seele oder was auch immer unabhängig vom Körper, dann bin ich in der Beweispflicht und das ist noch niemanden gelungen. Die Wissenschaft muss nichts widerlegen, was nicht belegt worden ist"

Wenn diese Haltung deine Diskussionsgrundlage bildet und nicht die Wahrheitssuche, dann reden wir hier mit Sicherheit aneinander vorbei


Das ist ein fundamental und bewährtes Prinzip der Wahrheitsfindung. Nur weil ich mir was ausdenke muss es nicht existieren, ich muss es auch zeigen und die anderen müssen nicht erst zeigen, dass es nicht so ist. Wenn es anderes wäre könnte ich jeden unwiderlegbaren Unsinn behaupten, den nie jemand widerlegen könnte.

Zitat:
Unkörperliches kann nicht mit materiellen Instrumenten gemessen werden.


Es wird ja behauptet, dass dieses immaterielle auf die Materie Einfluss hat, was bedeuten würde, dass ich seinen Einfluss auch messen kann. Man muss es also messen können, egal wie seine Natur beschaffen ist, wenn es im hier und jetzt Auswirkungen hat.

Zitat:
Denn die Ausschüttung körpereigener, euphorisierender Substanzen, die schmerzlindernd sind, widerspricht dieser These.


Begriffe wie Gnade existieren auf neuronaler Ebene nicht, das Gehirn will überleben.
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
@ Yogi,

Zitat:
Es wird ja behauptet, dass dieses immaterielle auf die Materie Einfluss hat, was bedeuten würde, dass ich seinen Einfluss auch messen kann. Man muss es also messen können, egal wie seine Natur beschaffen ist, wenn es im hier und jetzt Auswirkungen hat.


Also wenn ein Zurückgekehrter aufeinmal die Wichtigkeit der Nächstenliebe und Vergebung erkennt und sein Leben u. U. klossal ändert, ist das eine Auswirkung auf die Materie.



Zitat:
Und warum bist du erleichtert?


Weil man eine Religion nicht gegen die andere ausspielen kann. Wohl aber kann ein rein materialistisch eingestellter Mensch die Wissenschaft gegen die Religion ausspielen. Das Gemeine daran ist, dass er aus seiner Sicht immer gewinnt.
So hat unsere Diskussion eine andere Ebene, als ich dachte.
Du kannst glauben, was dir gut tut, ich auch. Wahrheit wird, wenn man sich darüber einig ist, dass es nicht völlig einsehbare Bereiche der Metaphyskik gibt, relativ und wirkt ergänzend, nicht zerstörend. Natürlich nur dann, wenn sich jeder die Offenheit bewahrt, aus der Sicht/Erfahrung des Anderen anzunehmen und zu lernen.



Zitat:
Ich möchte ja auch nicht, dass meine Ansichten Allgemeingültigkeit haben, das ist meine kleine Welt und ich versuche niemanden davon zu überzeugen, dass die Dinge so und so sind, sonst würde ich hier wissenschaftliche Untersuchungen zur Reinkarnation anführen


Aber du versuchts mich/uns davon zu überzeugen, dass unsere Ansichten nicht wahr sind.

lg

Helle
Zitat:
Also wenn ein Zurückgekehrter aufeinmal die Wichtigkeit der Nächstenliebe und Vergebung erkennt und sein Leben u. U. klossal ändert, ist das eine Auswirkung auf die Materie.


Ich meine, mann muss das was den Körper angeblich verlassen soll, messen könne.

Zitat:
Aber du versuchts mich/uns davon zu überzeugen, dass unsere Ansichten nicht wahr sind.


Nein, nur dass sie keine Allgemeingültigkeit haben.
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
Zitat:
Ich meine, mann muss das was den Körper angeblich verlassen soll, messen könne.



Mess' mal die Größe der Liebe zu meinen Kindern!
Die kannst du auch nur an meinem Verhalten erahnen und manchmal nicht einmal das.



Zitat:
Nein, nur dass sie keine Allgemeingültigkeit haben.


Das habe ich persönlich für meinen Teil hier auch nie behauptet und würde es auch nicht tun.

lg
Helle
Zitat:
Mess' mal die Größe der Liebe zu meinen Kindern!
Die kannst du auch nur an meinem Verhalten erahnen und manchmal nicht einmal das.


Ob unsere mentalen Zustände wirklich einen Einfluss auf unser Handeln haben, muss die Neurowissenschaft noch zeigen... oder die Philosophie.

Zitat:
Das habe ich persönlich für meinen Teil hier auch nie behauptet und würde es auch nicht tun.


Ich weiß, aber ein paar andere Spezis haben so getan, als sei das alles längst schon bewiesen.
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
@ Annasilia
Zitat:
Es gibt zehn Level (also jetzt bloß zum Beispiel) und jeder höher liegende ist dem niederen untergeordnet an Erfahrung, Ereignissen und Ergebnis.

Und die Aufgabe ist immer die gleiche, nämlich nicht Gewalt ausüben, Angst überwinden, lieben und nicht hassen, grollen, eifersüchtig sein, neidisch sein, etc. und vor allem GOTT ernst nehmen und vertrauen.


Und hier gibt es Aufgaben zu erledigen; durch die Schmerzen werden Erkenntnisse frei gesetzt und man kommt der Wahrheit und GOTT und- lieber sundown- eben der Liebe näher.

Die Liebe, die GOTTnähe und die Wahrheit wachsen Schritt für Schritt.

Also durch die Überwindung von Widerständen hier, durch die Überwindung von Gewalt, Machtmissbrauch und dem Täter/Opferprinzip, das eben gerade Nichtliebe maifestiert,
durch Vergebung und bewusstes Nicht-Rache-ausüben
werden Erkenntnisse der Wahrheit freigesetzt, was ich als die mentale Befreiung definiere und auf der emotionalen Ebene eben als Liebe und GOTTnähe empfunden wird.

Die dann zwischen den irdischen Leben als noch höheren Himmel erfahren wird.

Die gesteigerte GOTTnähe wird hier ja auch als Lebenserleichterung, mehr Gesundheit, stärkeres Glück, größere Liebe, usw. erfahren.

So wie es sich anhört, scheint aber doch die materielle Welt und das Leben darin nicht die Empfindung erreichen können wie außerhalb dieser.

Sonst könnte ich mir nicht erklären, dass alle, die drüben waren, nicht mehr zurück wollten.

Ja , so in etwa seh ich das auch
[quote="Sundown~"]
Zitat:
Es sind die Transmittersubstanzen, die das Gehirn in der Agonie ausstößt, die einem Sterbenden quasi einen körpereigenen Drogenrausch bescheren.


Dein Halbwissen über neurologische Phänomene im Gehirn, hast du schon im letzten Post breitgetreten. Es ist völlig abwegig.

Das ist kein Halbwissen sondern Fakt !

Zitat:
Und weil die Menschen nunmal die gleichen Transmittersubstanzen haben, haben sie auch die gleichen Erlebnisse beim Sterben.


Das einzig wiederkehrende Schemata bei Nahtoderfahrungen ist dieser Tunnel, welche warscheinlich einfach existiert, denn alleine die Außerkörperlichkeit wurde in mehreren Fällen wie z.B. von Pam Reynolds während einer Nahtoderfahrung oder von Raymond Moody bei verschiedenen Personen in sechs Studien nachgewiesen. Was du hier tust ist Diffamierung und das zurechtbiegen von irgendwelche Dingen, von denen du anscheinend keine Ahnung hast.


Zitat:
Übrigens haben Heroinsüchtige und schwere Alkoholiker dieselben Erlebnisse, ohne dass sie sterben (Tunnel, Licht, Musik, aus dem Körper rausschweben usw.).


Ich weiß zwar nicht woher du das hast, aber es ist schlichtweg nicht zutreffend.

Hier würde ich das Halbwissen eher dir unterstellen...

Zitat:
Der Tod läuft so ab:
1. Der Körper registriert unbändige Lebensgefahr
2. schüttet Transmittersubstanzen aus in der Hoffnung eine Lösung zu finden
3. Man hat diese Nahtodeserfahrungen
4. dann geht das Licht aus
5. Die Synapsen zerfallen, und man ist unwiderruflich weg.
6. leider


Was ja nichts als eine weitere Unterstellung ist, auf welche du eigentlich hinaus wolltest, um dein Weltbild zu erhalten.

Ja das kann man nicht beweisen da hast du Recht !

Zitat:
wir Homines sapientes wünschen uns einen Übervater, der uns liebt, beschützt und Gerechtigkeit schafft.


Wer hat dir eigentlich erlaubt für alle Menschen zu sprechen?

Da würde ich zustimmen, weil welchen Sinn haben Religionen sonst? Das Unerklärliche wurde kurzerhand durch ein höheres Wesen erklärt.

Zitat:
Aber das sind alles bloß Worte.


Von jemand, der nicht weiß, wovon er spricht und sich anmaßt für alle Mensche zu sprechen und sie diffamiert.

Bist du gläubig Sundown und fühlst dich angegriffen?

[
Lieber kicos,

auch hier wird dir Sundown nicht antworten - weil er kein Mitglied dieses Forums mehr ist.

Ich heiße dich herzlich willkommen in diesem Forum, möchte dir aber nahe legen, die Forenrichtlinien und die Forenregeln noch einmal genau zu studieren, ehe du weitere Beiträge schreibst.
Bisher verstoßen deine Beiträge zwar nicht direkt gegen solche, aber ich habe das unbestimmte Gefühl, dass du ein wenig auf Konfrontation aus bist. In diesem Forum geht es um Dialog, nicht um Dispute.
Man darf ruhig auch mal anderer Meinung sein, aber das sollte dann bitte nach Möglichkeit höflich und freundlich ausgedrückt werden.

Ich weiß, einige (ältere) Beiträge lassen durchschimmern, dass es nicht immer so war, aber derzeit haben wir größtenteils wirklich ein sehr angenehmes (Gesprächs)-Klima hier im Forum, und würden das gerne auch beibehalten.

Mit freundlichen Grüßen,
Riki

P.S.: Hier nochmal der Link zu den Forenrichtlinien: http://www.geistigenahrung.org/ftopic233.html
"Die Wahrheit richte sich nicht nach uns,
lieber Sohn, sondern wir müssen uns nach ihr richten!"


Matthias Claudius
_________________
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe."
"Wer sich nicht bewegt spürt seine Ketten nicht!"