Die Wahrheit über den Tod


@Yogi
deine Aussage
Zitat:
Wenn du mal die von die so oft angeführten Tibeter bemühen würdest, kämest du zu der Einsicht, dass der Geist keine Eigenschaften aufweist und leer ist.


Das ist schlichtweg falsch !
@ yogi

Zitat:
Da würde dir ein Buddhist widersprechen.


Ich bin ja kein Buddhist und betrachte es aus außerdem aus einem Erfahrungsblickwinkel, nicht etwa aus einem Glaubensblickwinkel. Ein Buddhist würde bestimmt nicht auf der theoretischen Definition von Begrifflichkeiten beharren sondern immer den Weg spiritueller Erfahrungen empfehlen.

Zitat:
Und hier liegt der Widerspruch.


Ahja, wo denn genau?
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
@Fiveminute

Zitat:
Das ist schlichtweg falsch !


Du hast dich ja bereits als Experte buddhistischer Philosophie hervorgetan, außerdem scheint dir die Diskussion nicht gut zu tun, denn offensichtlich wirst du unfreundlich, also belassen wir es dabei.

@Sundown

Zitat:
Ein Buddhist würde bestimmt nicht auf der theoretischen Definition von Begrifflichkeiten beharren sondern immer den Weg spiritueller Erfahrungen empfehlen.


Gerade weil die Erfahrung zeigt, dass es keine Seele gibt, postulierte Buddha das Konzept der Leerheit.

Zitat:
Ahja, wo denn genau?


Wie kann etwas nicht physisches den Raum(Gehirn) beeinflussen und von ihm beeinflusst werden?
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
Zitat:
denn offensichtlich wirst du unfreundlich,


Na ja , wie mans nimmt , ich werde in der Tat ungehalten wenn jemand laut trommelt , sich über andere Lustig macht und dann nciht weiß was und worüber er da eigentlich schreibt , das nervt wirklich sehr !!!

Den Fakt ist das wir hier über wirklich komplexe Dinge diskutieren . dabei kann man Standpunkte einnehmen , mehr nicht , denn wir sind ja nicht imstande die Frage zu beantworten . WEnn man dann einen Standpunkt einnimmt ist es gut den vernünftig zu begründen und sich dabei auch mit dem was man schreibt auseinandergesetzt zu haben .
Ich kann es wirklich nciht ausstehen wenn Leute keine Ahnung haben und sich dann auf schnelle irgendwas zusammengogglen was sie nicht verstanden haben , aber dann trotzdem mot dem Brustton der Überzeugung in einen Thread werfen , da werd ich dann auch schon mal unfreundlich !
Zitat:
Gerade weil die Erfahrung zeigt, dass es keine Seele gibt, postulierte Buddha das Konzept der Leerheit.


Wessen Erfahrung zeigt das? Soweit ich weiß praktizieren buddhist monks auch Astral Reisen. Für mich ist das Bewusstsein, welches vom physischen zum geistigen Körper transferiert werden kann, die Seele. Das ist ja auch eigentlich egal, solange die Erfahrungen klappen. Die theoretische Auslegung bestimmter Begriffe ist mir auch relativ langweilig und Philosophien sind auch so ziemlich das Letzte, was einen wirklich weiterbringen könnte.

Zitat:
Wie kann etwas nicht physisches den Raum(Gehirn) beeinflussen und von ihm beeinflusst werden?



Das "wie" kann ich dir nicht beantworten, aber dass es geht ist für mich keine Frage mehr. Es gibt durchaus energiefreie Veränderungen im Gehirn, die sich nicht auf materielles zurückführen lassen wie die Warscheinlichkeitsfelder der Vesikelöffnungen. (Die Vesikelöffnung in den Endknöpfchen der Nervenzellen, bei welcher Wahrscheinlichkeitsfelder eine Rolle spielen und deren Veränderung energiefrei ist). Und wer weiß, was dort noch alles in den tiefen des Kaninchenbaus steckt.
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
@Fiveminute

EOD. Der einzige der dich diskreditiert, bist du selbst.

@Sundown

Zitat:
Wessen Erfahrung zeigt das?


Die des Buddha und wenn du in dich hineinschaust, wirst du feststellen, dass dort nichts ist, was unveränderlich ist, dort ist kein fester Kern, keine Seele, alles ist dem ständigen Wandel unterworfen.

Zitat:
Für mich ist das Bewusstsein, welches vom physischen zum geistigen Körper transferiert werden kann, die Seele.


Für den Buddhist ist das Bewusstsein vergänglich: http://de.wikipedia.org/wiki/Skandhas
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
Zitat:
EOD. Der einzige der dich diskreditiert, bist du selbst.


Du diskreditierst mich ganz sicher nicht , du bist nur langweilig .
Das habe ich auch nicht vor.
@ yogi

Zitat:
Für den Buddhist ist das Bewusstsein vergänglich: http://de.wikipedia.org/wiki/Skandhas


Das steht da übrigens keineswegs. Vielmehr geht es in diesem Text um die Empfindungen des materiellen Körpers und um die Bestandteile einer Person, welche keine Merkmale einer "festen Seele" aufweisen. Ferner hast du selbst behauptet, dass "Seele" im Buddhismus nichts mit körperunabhängigem "Bewusstsein" zu tun hat.
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Zitat:
Das steht da übrigens keineswegs. Vielmehr geht es in diesem Text um die Empfindungen des materiellen Körpers und um die Bestandteile einer Person, welche keine Merkmale einer "festen Seele" aufweisen.


Doch, das steht da. Die fünf Skandhas sind allesamt vergänglicher Natur, dazu gehört auch dass Bewusstsein, welches durch die anderen vier entsteht. Keins der Skandhas weißt eine dauerhafte Natur auf, weswegen auch das Ich selbst nicht von dauerhafter Natur sein kann. Das karmisch geprägte Bewusstsein wandert nach dem Tod weiter und zündet ein neues Bewusstsein. Insofern erschließt sich hier am deutlichsten seine Vergänglichkeit.

Zitat:
Ferner hast du selbst behauptet, dass "Seele" im Buddhismus nichts mit körperunabhängigem "Bewusstsein" zu tun hat.


Ich habe gesagt, dass es im Buddhismus keine Seele gibt, das Bewusstsein ist weder ein Produkt des Körpers noch ist es keins.
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud