der Teufel (Luzifer, Iblis, Azazil) IST NICHT böse!


Dort (Qur'án 2:34) ist von Iblis die Rede, aber wie kommt man nun dazu einfach Iblis mit Luzifer gleichzusetzen (Jesaja 14:3–20, Ezechiel 28:11-19)? Satan bzw. Shaytán dagegen ist eine ganze Kategorie und bedeutete soviel wie Ankläger (Gottes, des Glaubens, der Menschen...).
Ich habe über Luzifer nichts gesagt..
In dem Raum wo der Teufel den Befehl Kritisiert, wird Er zu Iblis.
Nachdem Er den Befehl nicht durchführt und Ablehnt wird Er Entfernt.
danach heißt Er Sheytan/Satan/Teufel bedeutet Entfernter.

Euzu BillaHI
Bevor Er in diesem Raum war, Hieß Er Azazil.
Nachdem Er diesen Raum Verließ nennte man Ihn nicht mehr Azazil
sondern wenn man über Ihn redete benutzte man für ihn den Begriff Satan (der Entfernte).
Dies ist gleichzeitig eine Symbolische Beschreibung.
Satan ist in wirklichkeit nicht 1 Person, Sondern es ist ein Entfernungsprogramm.

Euzu BillaHI
Ich dachte du hast etwas zum Thema gesagt... Auf welche Quelle stützt sich das mit der Namensänderung?
Habe ich ja auch aber Luzifer war nicht meine Bezeichnung
Sondern es ist im Klammer ein name, der Teufel hat noch mehrere namen..

Wenn jeder Begreiffen würde was Allah ist, Würde die Welt ganz anders sein, Der der den Schöpfer Ignoriert besitzt kein Wissen über Ihn.
Das heißt Allah Erscheint in Kleidungen in dem Er sich selbst nicht Erkennen will.
Er will nicht wissen was Er ist, Er will ohne sich selbst sein Leben Leben.
Ewigkeit, immer zu Sein..
Mit dieser Möglichkeit kann man das gegenteil Erleben.

Euzu BillaHI
Meine These wäre eben, das es verschiedene 'satanische Gestalten' gibt, welche alle verschiedene Abwendungen von Gott symbolisieren, aber eben als tatsächliche personelle Kräfte nicht existieren.
so ist es auch..
Im Quran gibt es nicht nur Kafir, es gibt Münafik, Münkir, Müshrik..
Verschiedene Stufen, Danach kommt als Stufe Iblis,
Danach wird man Entfernt.
Azazil wusste von Iblis, Aber Er wusste nicht das Er selbst es ist.

Euzu BillaHI
Iblis ist der erste Rassist, der sich wie jeder andere Rassist seine Rasse nicht aussuchen konnte, aber trotz dem Stolz auf seine Rasse war
und sich und seine Rasse (Djinn) höher als eine andere Rasse (Mensch) sah.

Euzu BillaHI
Besitzt man diese eigenschaften braucht man keinen Teufel um sich herum suchen,
denn der Teufel ist ein Wesen
1. der Gott nicht ignoriert,
2. Ihn sogar Fürchtet

so heißt es; Ist man ein Ignorierer der Furchtlos Lebt und Handelt,
ist der Teufel neben dieser person ein Engel!

Euzu BillaHI
Satan:

Satan kommt aus dem Hebräischen und bedeutet „Ankläger“ wird zur Bezeichnung von einem oder mehreren Engeln benutzt und entstand im Judentum durch persischen Einfluss. Ursprünglich war er der Ankläger im göttlichen Gericht, der den Menschen seine Sünden vorwirft (Hiob und Sacharja). Anmerkung: Die ähnlichkeit zu Osiris ist hier offenkundig. Osiris der oberste Richter im Totenreich.
Andere Glaubenssysteme glauben, dass der Satan ein Dämon und Antagonist Gottes ist, die Inkarnation des Bösen und ein Gefallener Engel.
Altes Testament:
Der Satan oder auch Teufel ist der Versucher der Menschheit, der sie in Versuchung führt. Laut christlicher Auffassung bedeutet der Name so viel wie „Widersacher“ oder „Gegner“. (Faust (goethe): Ich bin der Geist der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht.")
Neues Testament:
Satan ist ein übernatürliches Wesen die Inkarnation des Bösen und des Hasses, ein Dämon, der Teufel, der gefallene Engel Luzifer, der Gott Widerstand leistet. Der Teufel ist eine unabhängige Macht, der „Herr der Finsternis“, der „Herr der Hölle“ oder „Höllenfürst“, „Beelzebub“, „Beliar“, „Luzifer“, „Mephistopheles“. Die meisten dieser Bezeichnungen sind zwar falsch aber im Allgemeinen redet man bei diesen Namen von ein und demselben Wesen. Häufig wird er als direkter Antagonist zu Gott und Jesus gesehen (Licht-Schatten, Himmel-Hölle, Liebe-Hass, etc.). Es heißt, dass er alle Gläubigen Christen von ihren Pflichten abhalten will, und wurde (vor allem wahrend der Kreuzzüge) mit Juden, Muslime, Atheisten in Verbindung gebracht.