Abnehmen


Huhu,
ich habe mal wieder eine Frage.
Also ich bin 1,68m groß und wiege 57kg Ich bin mit mir vollkommen zufrieden! Keine Sorge^^ Aber ich würde trotzdem gerne 1-2 Kilo leichter sein wegen ein par kleiner Problemstellen.
Ich möchte das aber auf natrlichem Weg machen. Zum Beispiel mit entwässernden Lebensmitteln doer so? Kann mit da jemand einen Tipp geben wie man das mache kann?
Carolina, eine Entwässerung ist kein Abnehmen im eigentlichen Sinne.
Der Köper braucht sein Wasser.
Entwässerungen machen gerne die Ringer kurz vor dem Kampf um in eine niedrigere Gewichtsklasse zu kommen.
Nach dem Wiegen trinken sie dann die Menge wieder, die sei ihrem Körper schulden.
Weißt Du, dass Dein BMI bei 20,2 liegt?
Kommst Du unter 20, so bist Du bereits im Untergewicht.
Sicherlich:
Man hat so sein Wohlfühlgewicht und das kann auch mal unter 20 liegen.
Aber versuche das nicht zu erzwingen.
Problemstellen können am besten behandelt werden, wenn Fettpölsterchen mit Muskelmasse ersetzt wird.
Fahrradfahren, Inlineskater, Wintersport, Hallensport etc. Möglichkeiten gibt es da ja genug.
Carolina,

leider kann man gerade die Problemzonen nicht durch Ernährungsumstellung abnehmen. In der Regel wollen die Problemstellen "abgearbeitet" sein, d.h. der Weg, den Martin vorschlägt, ist in jedem Fall besser. Bewegung, Bewegung, Bewegung...

Alles Gute

PeBu
@Carolina:

Mach dir klar, dass du die einzige bist, die diese Stellen als Probleme sieht. Dann hat sich die Sache erledigt.

Entwässerung bringt für die Form gar nichts. Muskelaufbau schon, aber das haben PeBu und Martin auch schon gesagt. Wenn du also irgendwas machen willst, dann mach Sport.

Lass nicht zu, dass irgendwelche Hirngespinste dein Verhältnis zu deinem eigenen Körper stören, dein Gewicht ist normal (normaler geht's nicht!) und was du Problemzonen nennst, sind gar keine, sondern normale weibliche Körperformen. Und Männer stehen da drauf.

LG

_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
Das schöne an Problemstellen ist, das meist zuerst andere Stellen dran glauben müssen, bevor diese Regionen abnehmen.

Ich bin durch bestimmte Umstände wesendlich dünner geworden und so im nach hin ein habe ich festgestellt das ich mich so gut fühle. Ich finde es schön das mein Körper recht "knochig" ist. Dieser BMI ist untern Strich kein bisschen aussagekräftig (Muskeln schwerer als Fett z.B.). Solange der Körper nicht rum stresst, ist es meiner Meinung nach völlig ok dünn/dürr zu sein. Lass dir nicht einreden, das du 50 Kg zunehmen musst nur weil du n paar Rippen hervor stehen hast.

In diesen Sinne
mfg ningen
Hallo,

Martin, PeBu und auch Lisken haben absolut Recht !

Mittlerweile gibt es Studien die aussagen dass man mit ein paar Pfund mehr auf den Rippen, besser lebt. Hier (Carolina) geht es nicht um Übergewicht.
Der BMI Wert ist lediglich ein Richtwert und der verändert sich auch noch mal mit dem Alter.

Grundsätzlich sollte man/frau sich in seinem Körper wohl fühlen, ohne irgendwelchen Vorgaben aus der Werbung groß Beachtung zu schenken.

Übrigens in den "knappen" Zeiten, also Zeiten wo die Bevölkerung nur wenig zu essen hatte, galt das Schönheitsideal den Fülligeren ! Dazu muß man sich nur mal alte Gemälde betrachten wie z.B. Rubens.
Ebenso wurde damals Blässe bevorzugt, weil die Adeligen sich vom "gemeinen" Volk abheben wollten, denn in der Regel waren einfache Leute viel draussen, somit der Sonne ausgesetzt und braun.

Lange Zeit hielt sich in unserer heutigen modernen (fetten Zeit, man hat alles zum essen )Zeit das Bild der Schlanken (ich spreche von schlank, nicht von dürr!) und gebräunten. Stand für Luxus, Gesundheit.

Zum Glück ist man längst von diesem (falschen) Denken wieder abgekommen. Z.B. schoß der Hautkrebs in die Höhe und viele Menschen (nicht nur Mädchen) wurden krank in Form von Magersucht oder Bullimie!

@ ningen

Es ist hochgradig unvernünftig was du schreibst, wie du betonst hast du nicht auf gesundem Weg abgenommen, sondern durch eine Situation ! Wenn es dir gut geht damit, ist das deine Sache, du musst wissen, was du tust.
Und niemand hat hier von 50 Kilo zunehmen geschrieben .

Gesundes abnehmen, wenn es denn erfoderlich ist, geht nur indem man seine Ernährung umstellt, bestenfalls in Ärztlicher Behandlung.

LG
Luna
Die 50 Kg waren auch nicht ernst gemeint, die Zahl sollte viel mehr hervor stechen. Ich habe geschrieben das, so lange der Körper "gut funktioniert", sei es meines Erachtens völlig in Ordnung dünn zu sein. Was soll denn daran hochgradig unvernünftig sein? Wenn sich jemand einfach nicht wohl fühlt wenn er "normal Gewicht" (oder was andere für normal Gewicht halten) hat, warum ihn zwingen zuzunehmen? Ich finde es sowie so krass, auf der einen Seite brüllen einen sämtliche Leute die Ohren voll, wenn es um Meinungsfreiheit geht. Aber leben wie es einen gefällt ist ganz böse. Mich nervt das einfach. naja auch egal.

mfg ningen
Eine befreundete Therapeutin hatte eine Klientin, die sich mit 36 Kilo bei 1,77 Meter Grösse auch "wohlfühlte". Einige Wochen später war sie tot.

Der Schritt zwischen "knochigem Aussehen" und Magersucht ist oft fliessend.

Und, ningen, wer hat hier wen gezwungen, zuzunehmen?

Es wurden SINNVOLLE Ratschläge gegeben, nämlich Problemzonen durch Sport und Aktivität zu "formen", nicht durch hungern.

Gruss

PeBu
Also ich mache sehr viel Sport ich reite, gehe zum turnen ich schwimme und spiele Tennis^^ Ich ernähre mich auch sehr gesund, für eine 16 jährige *lach* meine mutter kauft nur bio und wir essen fleisch und fisch nicht so viel wie gemüse. Ich esse auch viel obst, kiwies und kakis und solche sachen! Ich bin auch egt. vollkomme zufrieden mit mir nur ich hatte so das gefühl ein bis zwei kilo könnten da noch weg. aber ich bleibe einfach immer auf meinem jetzigen stand und mehr kann ich nicht machen! jetzt gehe ich auchnoch in einen yoga kurs und mehr passt in meine woche ncihtmehr rein -.-
Also ich wusste nicht das entwässern nichts bringt bzw. nichts mit abnehmen zu tun hat O
Am betsen ich alsse alles so wie es ist Das ist wohl am besten, ich fühle mich ja auch wohl^^
aber DANKE für die vielen Antworten ich hätte nicht gedacht das da so viele drauf eingehen^^
liebe grüße!
carolina