Schamanismus


Dankeschön fürs posten von dem Video , Element Luft
das ist das ergreifendste was ich seit langem gesehen habe
man schau einfach nur wenn Augen sprechen die vor Glanz strahlen .
Hallo Fiducia,
Fiducia hat folgendes geschrieben:

man schau einfach nur wenn Augen sprechen die vor Glanz strahlen .


Naja, auf die Augen habe ich nun ehrlich gesagt weniger geschaut, aber ich fand die Doku schon schwer beeindruckend. Ich weiß nicht, ob du sie im Ganzen angesehen hast oder nur partiell, aber die Schamanin am Ende und auch die Diskussion der unterschiedlichen Schamanen fand ich sehr interessant. Auch dort gibt es unterschiedliche (kulturbedingte) Auffassungen, auch von Anstand, und Vorstellungen darüber, wie weit man gehen darf und wie weit nicht. Ich glaube schon, dass sehr viel Mut und letzendlich auch völlige Überzeugung dazu gehört, wenn man vor so vielen Menschen seiner Intuition nachgeht.
Wenn man den biblischen Heilungsbericht über Jesus liest, in dem er mit Spucke (und ich benutze bewusst nicht das Wort Speichel) irgendeinen Brei anrührt, um ihn dem Blinden auf die Augen zu schmieren, dann kann ich mir schon vorstellen, dass sich da der ein oder andere ziemlich aufgeregt hat. Das passte garantiert nicht zum jüdischen Reinheitsgebot.
_________________
Locker bleiben, Maß halten (frei nach Aristoteles)
so wie Du sagst, Element der Luft
beeindruckend.
ich hab es aufgesogen - komplett - mit gleichbleibender Faszination.
und genau den Wusel mit den verschiedenen Schamanen Ansichten gleichzeitig - den meine ich
.
Weil mein Herz war fühlenderweise voll mit der Frau im
weissen Outfit . die in der Argumentation mit dem afrikanischen Schamanen sogar unter Tränen ihr
Empfinden versucht hat verständlich zu machen .
Sie und der junge Mann
( nix mit Amore denken jetzt , völlig daneben )
die haben
eine Herzverbindung geschaffen
weil sie kapiert hat, was S u c h t bedeutet
und die Sehnsucht
sich in eine schmerzfreie Welt wegzubeamen
.
Quod erat demonstrandum
.
b z w

W e r ......h e i l t. ...... h a t ...... R e c h t
.
Ja, wer heilt hat Recht.
Der Mensch möchte allerdings Sicherheit und die ist nicht im Schnelldurchlauf zu erhalten, wenn es um (schulmedizin-) alternative Heilbehandlungen geht. Zu begreifen, primär Geist und nicht Körper zu sein, mag der willige und offene Verstand ja noch bereit sein zu glauben, aber die Verinnerlichung ist schon sehr schwierig. Das, was man glaubt braucht Substanz, wenn es in Krisenzeiten Halt bieten soll und zwar nicht ausschließlich geistig, sondern eben auch körperlich.
Die zunehmende, schleichende Abkehr von der Natur und allem Natürlichen hat bei uns schon sehr tiefe Wurzeln geschlagen. Es ist immer schade, wenn man erst hinterher bemerkt, dass Dinge sich zum Extrem hin entwickelt haben.
Natürlich soll der Fortschritt uns allen Erleichterung verschaffen, aber er sollte eben auch nicht verhindern, dass wir unser tiefstes Selbst aus dem Gefühl verlieren, will sagen aus den Augen verlieren.
Bei mir stelle ich zum Beispiel fest, dass ich mir früher , so mit 20/25 viel mehr Zeit für die "Seelenpflege" genommen habe und zwar ganz unbeabsichtigt. Durch Muskikhören, berührt davon sein, weinen und nachdenken und das Gefühl, dass noch alles möglich ist, haben sich viele Dinge erst gar nicht angestaut.
Wenn man Verantwortung hat, Familie, Kinder, Geschäfte, Verpflichtungen und weiß, die Weichen sind gestellt, die eine von den vielen Möglichkeiten erwählt, dann hat man gar nicht mehr den Raum, sich mit sich selber mal hinzusetzen. Ständig kommt einer und will was, braucht was etc. Außerdem ist einem die Naivität verloren gegangen, in allem und jedem nur das Gute zu sehen oder sich eben auf das wohlmeinende Handlen eines liebenden Gottes zu verlassen.
Diese Rückverbindung, die man im Alltag versucht durch Meditation oder (wer an ein persönliches Gegenüber glaubt) durch Gebet zu erlangen, stellt der Schamanismus zum Teil auch mit pflanzlichen Substanzen her. Ich denke, dass kann so eine Crash-Kurs-Verbindung sein, so eine Erste-Hilfe-Union, die man dann im Alltag durch andere Übungen beibehalten muss.
Ich habe kürzlich eine Trommelmeditation versucht, aber dieser Rhythmus ist so schnell, dass er mich eher nervt als mir zu helfen in Trance zu geraten.

Hat jemand einen Tipp? Soll man den Trommelschlag versuchen zu spüren oder besonders intensiv zu hören oder sich nicht doch besser dabei bewegen?
Hi Element der Luft
.
hier nochmal was beeindruckendes - von der Kraft des Geistes
.
Kampfkunstmeister 6.Dan, unscheinbar wie Puck die Stubenfliege mit sei Brill auf der Nase ,
kann heilen ..... ( von ihm hab ich den Spruch entliehen )

http://www.bios-logos-thailand.com

( ist echt faszinierend anzuschauen , der Pharma Industrie
ist er ein Dorn im Auge -er hat ja auch noch die
" Geld zurück Garantie bei nichtgelingen " )

.
Dann hab ich mir nochmal Oscho angehört ,
was Finnoir gepostet hat unter Urgrund abrahamitischer Religion :
tut man einfach seine trickreiche geldmanipulative Vorgehensweise beiseite
hat er vom Wesenskern des Menschlichen Agierens - aus
spiritueller innerer Freiheit heraus -
schon viel auf dem Kasten gehabt
.
Dem seine Jongliererei im Kopf ist so wie aus dem Ärmel
geschüttelt , bar jeder Anstrengung ,
und mit diesem gleichbleibend weise entrückten Blick
- aber kein bisschen weltfremd
- er kannte genauestens den Zeitgeist und die Bedürfnisse
seiner Zuhörer.

Ich will nix schönjubeln, aber wie Du sagst , Kinder Verantwortung , sich Sorgen machen .... dass killt die Leichtigkeit des Seins soooo schnell über die Wupper
ich kann leicht reden
ich lebe wie Pipi langstrumpf im taka Tukka Land
und richtig ernsthaft
bin ich nur wenn es grad nicht zu vermeiden ist.

zu Trommeln denk ich nochmal nach
vielleicht fällt mir da später was zu ein....

Lg Fidu
.