im traum wandelte ich durchs totenreich


Und was soll der Himmel sein? Das ist bloß ein Bewusstseinszustand und kein Ort.
_________________
Denkt selber nach!
ja sag ich doch!

Im 'Himmel' ist man dann kein Mensch mehr... Und auch kein Geist... Sondern eine Begebenheit. Die reine pure Liebe nämlich!
Du schreibst "im" Himmel , meinst aber , dass der Himmel ein Geisteszustand wäre? Naja , meiner Meinung nach , kann man den Himmel hier schon haben. Man muss seinen Körper nicht erst ablegen , bevor man 'in' den Himmel 'kommt'.
_________________
Denkt selber nach!
Stimmt lieber der_ding! Du kannst den Himmel auch hier haben! (hab ich je das Gegenteil behauptet???) Klar muss man den Körper nicht ablegen für 'den Himmel auf Erden', solche Menschen nennen Esoteriker 'Erleuchtete'.
Vielleicht haben wir aneinander vorbeigeredet . Ich weiss nicht ob man die "Erleuchtung" braucht, damit es einem gut geht (ich denke nicht).
Was verstehst du denn unter Himmel , Begebenheit , nicht Mensch und nicht Geist?
_________________
Denkt selber nach!
Ja, damit es einem gut geht, braucht man nicht die Erleuchtung, die braucht man nur, um dem SEIN im Himmel gleichzukommen. Ich nenne Dir ein Beispiel: Heiler sind erleuchtet, sie können mit der Kraft Gottes arbeiten, sie weitergeben, tun dies aber AUS reiner Liebe - im 'Himmel' selbst SIND sie dann reine Liebe!!! Also 'Himmel' weder Mensch noch Geist sondern Begebenheit REINE LIEBE! --- Hmmm. Wie soll ich das noch erklären??? Ein Seinszustand. Viele Seelen zusammen verschmolzen ergeben den Himmel als Seinszustand bedingungsloser, einzigartiger, intrigenloser und vollkommener LIEBE.
schleichmieze hat folgendes geschrieben:
Ja, damit es einem gut geht, braucht man nicht die Erleuchtung, die braucht man nur, um dem SEIN im Himmel gleichzukommen. Ich nenne Dir ein Beispiel: Heiler sind erleuchtet, sie können mit der Kraft Gottes arbeiten, sie weitergeben, tun dies aber AUS reiner Liebe - im 'Himmel' selbst SIND sie dann reine Liebe!!! Also 'Himmel' weder Mensch noch Geist sondern Begebenheit REINE LIEBE! --- Hmmm. Wie soll ich das noch erklären??? Ein Seinszustand. Viele Seelen zusammen verschmolzen ergeben den Himmel als Seinszustand bedingungsloser, einzigartiger, intrigenloser und vollkommener LIEBE.


Das bedeutet also im Himmel kann man nicht denken und sich auf eine Wolke setzten und auf die Welt runterstarren, weil man ja ein Seinszustand ist?? Fände ich schade, wollte "in" (oder wie auch immer) den Himmel, dass ich aber auch denken kann und so.


PS:

schleichmieze hat folgendes geschrieben:

Krabby_g:
Also entschuldige, wenn ich Dein Buch nun kritisiere, aber Schizophrenie und Zink oder Eisenmangel? Hmmmmm. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das hinhaut! Das wäre einfach zu einfach. Ich meine, weltlich gesehen, ist Schizophrenie eine psychologische Krankheit. Wenn man alle Schizophrenen heilen könnte, indem man ihnen Zink oder Eisen zuführt, dann wäre das ja fast schon ein Wunder!!! [...]


Könnte doch sein, die Erklärung auf deiner Webiste mit der Sache, dass Engel dir Wünsche erfüllen wenn du ihnen "schreibst" klingt auch ein wenig "zu einfach" ;o

Übrigens, kommt es draufan ob ich den Brief jetzt nicht verbennen werde oder in meine Sparkasse legen? Habe da irgendwie meine Bedenken, dass der Engel dann irgendwie nicht an den Brief rankommt (bildlich gesehen) ?!


Gruss krabby
Mit den Krankheiten geb ich Krabby auch recht. Im Ayurvedischen wird sowas ebenfalls praktiziert. Die Organe hängen stark mit den Gefühlen zusammen.
_________________
Denkt selber nach!
Friede!

Also ich stelle mir das mit der zeit ziemlich langweilig vor, wenn man nur reine liebe ist. Wir auf der Welt momentan erfahren, dass es Licht nur mit Dunkelheit gibt, Krankheit mit Gesundheit und Liebe mit Hass.
Wie jemand sagte, den Wert von Gesundheit kennt nur der Kranke..

Ich kann mir es schwer vorstellen, wie es wäre, auf ewig glücklich zu sein. Eigentlich kann ich mir das garnicht vorstellen. Aber das heisst ja nicht, dass es nicht möglich wäre...

Gruss
_________________
Selbst eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.

-Laotse-
Lei.D. hat folgendes geschrieben:
Inweiweit mein Traum belanglos ist kann ich nicht beurteilen - da aber bis jetzt keine großen Beschwerden oder Ergänzungen ("Ich hab da aber was fölklig anderes gesehen!!") aufgetaucht sind. Nehm ich mal an das es so schon seine Richtigkeit hat. Ich fand es gar nicht belanglos und es hat mich auch überrascht. Wie sehr die Toten noch am Leben hängen. Was meine Fragen an eine dieser Führer angeht, so muss ich leider zugeben das ich gar nicht mehr genau weiß was ich alles gefragt habe, geschweige denn die antworten darauf - so tiefschürfend dürfts also tatsachlich nicht gewesen sein unser gespräch.

Man muss sich jetzt aber auch vor Augen halten das mich die Person ja auch theoretisch von vorne bis Hinten angelogen hjaben könnte (egal was sie nun gesagt hat) - da sind mir meine eigenen bilder und eindrücke die ich von dieser anderen Welt erlebt habe wesentlich teuerer als alle tieferen erkenntnisse die ich vieleicht von einer zweifelhaften Quelle erfahren habe.


Genau das meine ich, du kannst dich gerade an das, was beweisen könnte, dass dieser Traum mehr war, als nur ein ein Traum, nicht erinnern.

Vielleicht verstehe ich dich auch falsch aber mir scheint es so, als würdest du fogendes behaupten: "Dieser Traum war mehr als bloss ein Hirngespinst"
Ist das richtig?

Aber in so einem Fall würde man doch fragen stellen(im Traum), die, wenn sie beantwortet werden, eindeutig beweisen würden (wenigstens für einen selber), dass hier etwas passiert, das kein Traum mehr ist.
Und du sagtest ja, dass du richtige Gespräche geführt hast und du dich eigentlich an alles erinnern kannst, nur halt nicht mehr an die Antworten.

Auch ich hatte schon mal Träume, in denen ich glaubte, etwas besonders erfahren zu haben, aber nachher konnte ich mich nicht mehr daran erinnern, obwohl ich im Traum ganz sicher und richtig euphorisch war!
Aber das war halt nur das Gefühl! Im Traum bildet man sich etwas ein und spinnt sich den Rest zusammen, und auch wenn es keinen Sinn macht, hat man doch das Gefühl, es würde einen Sinn machen.

Darum ist dein Traum doch auch nur eine ganz alltägliche Träumerei, weil genau der Teil, der es zu etwas anderem als einem Traum machen würde, nicht vorhaden bzw. völlig verschwommen ist.

Du kannst dich an die Antworten nicht mehr erinnern, weil du im Traum nicht in der Lage warst, sie dir selber zu geben, denn sich selber bestimmte Fragen beantworten, kann man halt einfach nicht, das geht nur, wenn man jemanden fragt, der mehr weiss als man selber.

Das ist für mich ein ziemlich eindeutiger Hinweis darauf, dass es "nur" ein Traum war, der nur aus deinem eigenen Kopf gekommen ist!