Selektieren, wer leben darf und wer nicht


katharina hat folgendes geschrieben:
bitte mach dir gerade jetzt das herz nicht so schwer, nicht zuviel sorgen.
bis jetzt hast du es mit deinen kindern doch so gut gemacht.

Guten Morgen Katharina,
nun meine Sorgen sind nicht unberechtigt und sie verfolgen mich eigentlich schon mehr tag-täglich. Mit Blick auf meine Kinder sehe ich fast stündlich wie es sich weiterentwickelt. Und da ist's auch nicht damit getan mit Lehrern zu sprechen. Ich möchte Dir mal eben kurz einen Gesprächswechsel zur besagten Klassenfahrt zitieren:
Lehrer hat folgendes geschrieben:
Nun, ich muss auch sehen das ich mit meinem Geld hinkomme - so ist das ja nun nicht. Ausserdem wurde das ja bereits alles beim Elternabend besprochen! Notfalls können Sie sich vom Amt ja noch Zuschüsse holen.

Ich hat folgendes geschrieben:
Hören Sie, hätte ich beim Elternabend anwesend sein können, dann wären 160,- Euro für 4 Tage für Urlaub um die Ecke auch nicht weniger Euro gewesen als ohne Elternabend. 160,- Euro bleiben 160,- Euro und das hätte ich sicherlich auch auf dem Elternabend aufgegriffen.
Das Sie mit Ihrem Geld ebenfalls rechnen müssen ist mir klar, aber halten Sie sich doch bitte mal vor Augen was passiert, wenn von 4 Schulpflichtigen Kindern alle 160,- Euro auf den Tisch legen müssen um nicht zurückzustehen im Klassenverband. Und man will auch nicht immer auf andere zurückgreifen damit man dies seinen Kindern leisten kann.

Lehrer hat folgendes geschrieben:
Das ist dann aber nicht mein Problem, wenn Sie keine Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Überlegen Sie sich das nochmal.

[Nachtrag]Habe desöfteren sogar versucht (günstigere) Alternativen aufzuzeigen; sie sind aber nicht gewollt. [/Nachtrag]
Sorry, aber da fehlt mir dann auch jegliches Verständnis bei solchen Antworten. Und davon, liebe Katharina, gibt es zu hauf - ich hätte etliche solcher und ähnlicher Beispiele, spreche hier vermutlich sogar vielen Eltern aus der Seele. Ich würde mir wünschen, das diese, still schreienden, Eltern mal erhöhrt werden..


Dir einen lieben Gruss
Gaby
liebe gaby,
ich kann beide seiten gut verstehen. dich und den lehrer.
lehrer nehmen es sehr persönlich und sehen es als desinteresse, wenn eltern nicht zum elternabend kommen. so oft im jahr ist das nicht.und der informationsfluss muss ja weiter gehen. also müssen sie es wieder jedem fehlenden elternteil sagen.nicht unbedingt eine arbeitserleichterung in dem ohnehin schweren beruf.
und dich kann ich auch gut verstehen, dass du enttäuscht bist, dass deine alternativen abgelehnt wurden.aber bleib dran. konstruktive, wertschätzend vorgebrachte alternativen setzen sich schon durch.
macht ein lehrer keine ausflüge und klassenfahrten , heißt es aber auch gleich, der ist faul und engagiert sich nicht für die kinder.er muss es vielen eltern recht machen.

ist es sich nicht immer wieder ausgegangen? vertraue!
liebe grüße
katharina