Rauchen - Nikotinsucht


in den nerven befinden sich kontakverbindungen, die synapsen. zwischen einer synapse befindet eine spalt, synaptischer spalt genannt. dort wirkt nikotin. und auf dauer bildet sich im synaptischen spalt extra rezeptoren für den stoff nikotin. also sofort aufhören wäre sehr extrem, vor allem weil der körper nikotin mit den nikotinrezeptoren es als lebensnotwenig erachtet. ich würde vorschlagen du versuchst es erstmal mit weniger ziggartten. tag für tag immer weniger. dann vielleicht mit nikotin pflastern, wenn du sehr unruhig wirst. un jedne tag die dosis um ein klein wenig reduzieren. was wichtig ist vorallem die psychische freiheit von ziggaretten. den physisch wirst du immer abhängig bleiben. die rezeptoren im synaptischen spalt werden niemals abgebaut werden. also ist deine wille sehr wichtig. probier einfach irgendwo mut zu schöpfen und dann versuch immer weniger zu konsumieren.
@sonn:

Das klingt alles sehr logisch usw. funktioniert aber nicht.

@all:

Ich befürworte ebenfalls die Schlussstrichmethode. Tag auswählen. Aufstehen. Und Nichtraucher sein.
Günstig sind:
Flugaufhören (so hab ich's gemacht) - als Raucher ins Flugzeug steigen, längeren Flug haben und als Nichtraucher aussteigen.
Geburtstage. Das als eine Art Geschenk an sich selbst betrachten.

Mein Vater hat nach 35 Jahren, die er gerne und viel geraucht hat einfach aufgehört mit der Teemethode. Statt Kaffee hat er Tee getrunken. Und auch von einem Tag auf den anderen.

Tja. Und dann heisst es: nie wieder.

LG und viel Glück