Dua fürs Kopftuch tragen


Zitat:
Es gibt Frauen ... die sich die Frauen aus der Zeit des Propheten Muhammad als Vorbild nehmen und sich verhüllen

Wie albern das eigentlich ist, merkt man wenn sich vorstellt, als Mann in Ritterruestung durch die Strassen zulaufen.
Zurecht wuerde man denjenigen fragen, ob er noch alle Tassen im Schrank haette.
Es ist ja jedem das Seine.

Ich würde das einfach nicht beachten und die Menschen so rumlaufen lassen wie sie es wünschen. Man muss ja nicht mit der Mode gehen.

Wir sind ja alle frei und haben einen eigenen Willen, also auch das Recht uns so zu kleiden das wir uns gut fühlen, oder zumindest selbst zufrieden sind mit unserem Aussehen.

Ich persönlich lege nicht viel Wert auf neumodischen Kram, ich ziehe das an was zur Jahreszeit passt und das mir genügend schutz vor der Kälte liefert.
Natürlich laufe ich nicht wie der letzte Asylant herum, aber ich kleide mich etwas diskreter =)

Na klaro fasst man sich da an den Kopf und frägt sich "Wie kann der bloß so rumlaufen" aber wie gesagt, diese Person wird wohl ihre Gründe haben =)
Naja, so ganz haut das im orthodoxen Islam wohl nicht hin.
Wie war das mit dem leichtbekleideten Frauen, die in den Augen der Moslems wie Huren rumlaufen?
Da hoert offensichtlich das Recht "uns so zu kleiden das wir uns gut fühlen, oder zumindest selbst zufrieden sind mit unserem Aussehen" auf, oder?
Naja im islamischen Sinne sind sie dann vielleicht Huren.

Weil diese Art der Bekleidung bei den Moslems ein bestimmtes Gewerbe darstellt.

Wie gesagt, es sind die Sitten die da aus den Menschen größtenteils Sprechen, oder ihre persönlichen Meinungen.

In den einen Augen sind sie Huren, in den anderen sind sie Sexsymbole usw.

In meinen Augen sind sie nichts als Menschen, meine Augen sehen keine anderen Frauen, außer der Frau die ich von Herzem liebe.
Zitat:
Wie war das mit dem leichtbekleideten Frauen, die in den Augen der Moslems wie Huren rumlaufen?
Da hoert offensichtlich das Recht "uns so zu kleiden das wir uns gut fühlen, oder zumindest selbst zufrieden sind mit unserem Aussehen" auf, oder?

Diese Zensur muslimischer Männer wird zumindest unterschwellig auch im deutschsprachigen Raum betrieben. Haben diese Männer Angst um ihre Vorherrschaft? Weshalb wird die Praxis nicht gelebt, die theoretisch proklamiert wird? - Für mich wieder mal ein Beispiel religiöser Verlogenheit!

Gruß
Assalamu Alaikum Nasruddin,

ich Danke Dir das du dich mit meinem Anliegen beschäftigt hast.

Ja ,ich werde das tun.
Bevor ich das Kopftuch anlege werde ich die Sure-Al.Fathia lesen,und in Gottes nahmen das Kopftuch anlegen.

Ich mache mir soviele Gedanken ,da das Kopftuchanlegen ja nicht nur heist ,das Kopftuch tragen wenn ich auf die Strasse will,auch wenn ich nur Kurz mal zum Briefkasten will,oder zum Müll weg bringen ,wenn ich auf dem Balkon stehe,oder mich aus dem Fenster lehnen will.

Ich Danke dir Nasruddin.

Jetzt zu Dir "positiv".

Du machst deinem Namen aber keine Ehre.
Sollte man nicht versuchen jemandem in seiner Absicht zu verstärken und zu unterstützen.

Welchem Glauben gehörst du an ?
Du solltest Dir ein Beispiel an Nasruddin nehmen.

"Positiv" sei nicht so "Negativ"

Sallam
@Umma
Zitat:
Du machst deinem Namen aber keine Ehre.
Sollte man nicht versuchen jemandem in seiner Absicht zu verstärken und zu unterstützen.

Aus welcher Sicht beurteilst Du?

Aus meiner Sicht handelst und diskutierst Du aus einer verdrehten, scheinbar religiösen Sichtweise. Und darin soll ich Dich unterstützen? Das war jetzt ein echt schlechter Witz Deinerseits!

Ich gehöre übrigens keiner Religionsgemeinschaft an, falls das so wichtig ist. Über 30 Jahre meines Lebens war ich überzeugter r.k. Christ, sonst noch Fragen?

Gruß
@Umma Anees

Liebe Umma.
Bitte schön und gern geschehen.

Das ich Dir keine bessere Lösung anbieten konnte bedauere ich.
Doch weder meine Frau noch andere ihrer Freundinnen wussten es nicht besser.

Mein Onkel, mit dem fast einem Halben Meter Fes auf dem Kopf, ist unerreichbar.

Nun zum Verhalten von Positiv.

Weder meine Grossmutter ( Gott sei Ihrer Seele gnädig ) noch meine Frau noch meine Weiblichen Kinder tragen Kopftücher.
In unserer Sippe gibt es einige wenige Frauen ...

Das hält mich aber nicht davon ab, meine persönliche Meinung über Deine Frage zu stellen. Du bist wichtiger als mein "Ego", meine Triebseele.

Ich finde es Arrogant, Hochmütig und Unwisssend handelnd, seine eigene persönliche Meinung höher zu stellen, höher als die gestellte Frage.

Dies ist die wirkliche Verblendung von dem unsere Propheten und Weisen mahnen, vor der Vernunft der Gelehrten und untröstlichen ...

Die Verblendung, das eigene Ego sei höher zu bewerten als das daSein.
Dort wo es weder "oben" noch "unten" gibt, dort ist das Ego nicht zu Hause und hat panische Angst davor.

Du hast einen Pfad erwählt. Bitte schreite auf ihm mit Vertrauen und ohne Vorbehalt dahin wo die Worte fehlen werden.

Wirst Du auf dem Wege geschlagen und gedemüdigt, dann sei gewiss, es ist für Dich damit Du dem selbsterwählten Pfade fortschreitest.
Dein Eifersüchtiger Geliebter wartet auf Dich und wünscht sich sehnlichst Dich...

Heute bin ich auf dem Pfade Rumis... Der Liebe. Dem ersten aller Gefühle. Dem Träger des Lebens.

Daraus möchte ich Dir etwas zitieren und Dich auf Deiner Suche bestärken.

23. August
Zitat:

Die Gelehrten klammern sich an die Dinge, die die äussere Vernunft wahrnimmt;
wer ein lauteres Herz besitzt, reitet auf der Vernunft der Vernunft.
Sie ist der Kern.
Die gewöhnliche Vernunft ist bloss die Schale.
Wer einmal den Kern geschmeckt hat, lässt die Schale links liegen.
Die weltliche Vernunft füllt tausend Bücher mit Schwärze, die Vernunft der Vernunft erfüllt die Herzen mit Licht.

Ich wünsche Dir so viel Licht wie Du nur aufnehmen kannst und noch ein klein bisschen mehr.

Gruss
Nasruddin
@Nasruddin
Interessant Deine Bewertung meinerseits! Den Sinn meiner Kritik hast Du offensichtlich nicht verstanden.

Wenn jemand davon überzeugt ist, durch das Tragen eines Kopftuches, Mütze, Hut oder ähnliches seinem Körper etwas Gutes anzutun, was spricht dagegen.

Allerdings als Argument zu benutzen, das habe Gott befohlen (so tun es hier die meisten Muslime), dann erhebe ich den Vorwurf, eine Religion wird mißbraucht, um ein bestimmtes soziales Verhalten zu beschwichtigen!

Auch Dir brauche ich kaum zu erzählen, dass die Voraussetzungen, die damals zur Oberkörperbedeckung geführt haben (dieses Kopftuch ist ja erst später daraus entstanden), sind doch längst nicht mehr vorhanden. Aber die Begründungen, es bitte schön zu tragen, haben eine weitreichende ebenso phantasie Basis erreicht! - Und das finde ich aus der relgiösen Sicht schlichtweg lächerlich!

Gruß
@positiv

Vielleich hatst Du Recht, vielleicht nicht, wer weiss es?

Doch im Islam gibt es etwas, das nicht unausgesprochen bleiben sollte:

28. August

Zitat:

Wer über Vernunft verfügt und ein lauteres Herz besitzt, der ist den Frauen ergeben.

Die Frau ist ein Abglanz von Gottes Licht, denn sie ist selbst schöpferisch, als ob sie nicht erschaffen wäre.

Doch die unwissenden Männer missachten die Frauen, da in ihrem Wesen das Tierhafte überwiegt.
Diesen Männern mangelt es an Liebe und Güte.

Sie werden von der Wut und Gier ihrer tierhaften Triebseele beherrscht.



Vielleicht bist Du damit einverstanden....

Gruss
Nasruddin