Fortschreitende Gottesoffenbarung im Islam


Hallo Heiko,

Jou!
In der Tat ein Missverstaendniss!
Du hast voellig recht.
Auch der Umkehrschluss ist gueltig "Der Bildungsauftrag ist im Wesentlichen ein Missionierungsauftrag der Bahai.

Gruss
Martin
Zitat:
"Der Bildungsauftrag ist im Wesentlichen ein Missionierungsauftrag der Bahai.


Baha'i haben keinen Missionierungsauftrag; sie haben nur den Auftrag, ihren Glauben bekannt zu machen und bei vorhandenem Interesse zu lehren, nicht aber, zur Konversion anzuhalten.
Dies ist allein die Entscheidung jedes einzelnen Menschen.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Baha'i haben keinen Missionierungsauftrag; sie haben nur den Auftrag, ihren Glauben bekannt zu machen und bei vorhandenem Interesse zu lehren, nicht aber, zur Konversion anzuhalten.


Was sich entgegen allen Unkenrufen auch vielfach in den Schriften belegt findet, wie z.B. in diesem Zitat aus den Verborgenen Worten:

Bahá'u'lláh hat folgendes geschrieben:
O Sohn des Staubes! Die Weisen sind jene, die nicht reden, ehe sie Gehör finden, gleichwie der Mundschenk seinen Kelch nicht darreicht, ehe er nicht einen Dürstenden trifft, und der Liebende nicht aus tiefster Seele ruft, ehe er nicht die Schönheit der Geliebten sieht.

_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523