Jesus


Is mir eigendlich egal, wozu man da kommt ! Seht ihr ?? Da wird sofort wieder rumüberlegt und rumgesponnen. Deshalb ist der ganze fehlinterpretierte Kram erst entstanden von wegen "Gott ist in uns" !

Was ich mir unter Gott vorstelle? Nee, die Frage ist, was sich alle "Gläubigen" unter Gott vorstellen. Die Wahrheit würde uns alle Erschrecken.

Kommt jemand der mir eine plausiblere Erklärung bietet, bin ich auch bereit darüber nachzudenken. Aber dieser ganze "Gott wacht über uns"-Kram geht mir gehörig auf den Nerv! Und außerdem halte ich dieses naiv-sture Geklammere an irgendwelchem ausgedachten Kram mit morgen und Abends und vor allem vor jeder Mahlzeit beten für ausgemachten Blödsinn. Ich bedank mich höchstens bei meiner Mutter für eine Mahlzeit !
_________________
Dies ist meine persönliche Meinung ! Es soll sich bitte niemand persönlich angegriffen fühlen !
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Und "Gott" ist ein Wort.
_________________
Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich - Aristoteles
Zitat:
Kommt jemand der mir eine plausiblere Erklärung bietet, bin ich auch bereit darüber nachzudenken.


Ich tendiere bei "Gott" eher zur "String-Theory".
_________________
Denkt selber nach!
'String-Tanga' - oder wie sieht die aus
Hehehe , ne nicht ganz:

In der Theorie , überlegen die Wissenschaftler ob das ganze Universum aus purer Energie bestehenden , ultra dünnen Fäden besteht:


Die String-Theorie


Jetzt aber glauben die hellsten Köpfe unserer Zeit das Rätsel der Weltformel gelöst zu haben - mit der String-Theorie. Der Grundgedanke der String-Theorie ist faszinierend und wunderschön zugleich: Alles in unserer Welt, von den kleinsten Atomen bis zu den entferntesten Galaxien, ist aufgebaut aus unvorstellbar kleinen, schwingenden Fäden aus purer Energie, den Strings. Und es sind die unterschiedlichen Schwingungen der Strings, die alle Materie und alle Energien bestimmen - das Universum, eine grandiose kosmische Symphonie.

Unsichtbare Dimensionen und Parallel-Universen


Nach der String-Theorie verbirgt sich hinter dem sichtbaren Universum eine Realität von so ungeheurer Vielfalt und Raffiniertheit, dass sie unser Vorstellungsvermögen übersteigt. Zahlreiche unsichtbare Dimensionen und Paralleluniversen waren bisher eher die Sache von Sciencefiction-Autoren - die Wirklichkeit scheint aber weit aufregender zu sein. Atemberaubende Computeranimationen machen das eigentlich Unvorstellbare sichtbar und mehr noch: für jeden verständlich.

http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID659994,00.html [/quote]
_________________
Denkt selber nach!
Das soll dann so aussehen:






_________________
Denkt selber nach!
Hallo der_ding,

ja, schon klar - die String-Theorie war mir schon so ungefähr bekannt -
aber die Verständlichkeit ist auch eine Gefahr: sie gaukelt uns vor, dass
wir etwas tatsächlich verstanden hätten, was eben nicht vorstellbar ist -
das ist ebenso ein Bild, ein Erklärungsmuster, eine Hypothese wie die seit
40 Jahren durch die Literatur geisternden Tachyonen, die man daran erkennt,
dass man sie nicht erkennen kann, weil sie sich immer jenseits der 'Lichtmauer'
bewegen, und deshalb nicht mit der 'normalen' Welt wechselwirken können.
Aber weder Strings noch Superstrings noch Tachyonen sind der Grund für die
Existenz des Universums, und sie zu verehren und anzubeten macht erst recht
wenig Sinn - man kann den Dingern ja nicht mal 'n Heiligenschein aufsetzen...
Für 'unsichtbare Dimensionen und Parallelwelten' braucht man sie auch gar nicht
- dass es mehr Dimensionen gibt als wir erkennen können, ist seit 100 Jahren
bekannt, und Parallelwelten - dazu hatte ich schon mit 15 eine Hypothese, die
mir heute noch recht plausibel erscheint, und dazu brauchte ich keine Strings,
sondern nur ein bißchen Phantasie und logische Überlegung...
Aber das ist hier schon ziemlich offtopic
Berserker hat folgendes geschrieben:
Wir sind alle Kinder Gottes? Ich glaube ich werde nicht richtig verstanden.
Jesus war nicht der einzige seiner "Art". Im Zweifel liegt die einfachste Lösung doch immer am meißten an der Wahrheit.
Gott ist nicht in uns, wir sind auch nicht alle Gott und er bestimmt auch


Wenn Gott nicht in uns waere , waeren wir nicht am Leben also nicht lebendig. Gott ist das Leben. Wie willst du ohne Lebensfunken im Koerper herumspazieren?Ueberleg doch einmal wie oft du selbst bewusst daran denkst deine Atmung in Gang zuhalten und deinen ganzen Organismus zu regeln.Genau das macht dieser Teil Gottes dieser Lebensfunke den jeder von uns in sich traegt fuer dich und auch uns alle in jeder Sekunde.Hast du dir bis jetzt schon einmal Sorgen machen muessen, dass das nicht vollkommen funktioniert?
Jesus hat immer ganz einfache Beispiele an uns weiter gegeben.
Der Vater und ich sind eins. Sagt oder betet "Unser Vater"...
Das Koenigreich des Himmels ist in eurem Innern, sucht in eurem Innern nach diesem Koenigreich. Im Innern bedeutet aber Gott ist nicht weit weg sondern naeher noch als Haende und Fuesse.
Dann sagt Jesus , das was ihr mich tun seht das koennt auch ihr tun.
Lieben und Leben ist der Hauptkern seiner Botschaft und das koennen wir alle tun. Die Wunder die Jesus getan hat , ist das worauf jeder sein Augenmerk richtet, aber keiner glaubt wirklich dass es ihm selbst moeglich waer. Da fehlt das entscheidende , der Glauben.Deshalb hat Jesus doch auch in der Bibel gesagt, wenn ihr Glauben habt so gross wie ein Sandkorn, dann koennt ihr Berge versetzen.Das hat aber nichts mit dem Glauben zu tun , den wir allgemein als Glauben ansehen. Sondern es ist ein sicheres Wissen der Moeglichkeiten genauso wie das Selbstvertrauen.Wenn man kein Selbstvertrauen hat oder es in irgendeiner Form erschuettert wird , was aber nur sein kann wenn wir das zulassen ,dann bewegt man sich ganz anders durchs Leben als mit Selbstvertrauen.Jesus hatte ein enormes Selbstvertrauen in alles was er sagte,lehrte und auch tat.
Wir haben ein Sprichwort, Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.
Man koennte auch sagen,Vertrau dir selbst und du vertraust Gott.
Mit dem Vertrauen in dich tust du was du tun willst, du denkst dir etwas , dann setzt du alles dran um es zu konkretisieren und dann vertraust du darauf , dass es auch genauso wird wie du es dir vorgestellt hast.
Also am Anfang denken, in die Tat umsetzen , bist du Selbstvertrauen und bei dem Vertrauen dass es schon so wird ist dann das Gottvertrauen.
Sie gehen beide Hand in Hand, sind also Eins und nicht voneinander zu trennen.

Ich hoffe ich hab mich einigermassen verstaendlich ausgedrueckt.
_________________
Gott ist mein Licht
@ Wu

Achso , das war dir klar mit der String-Theory , naja egal ...
_________________
Denkt selber nach!
der_ding hat folgendes geschrieben:
Unsichtbare Dimensionen und Parallel-Universen

http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID659994,00.html


hm, wo bin ich denn hier gelandet!?

In vielen SCI-FI Filmen wie u. a. "Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit" sind so ähnliche Fäden auch zu sehen.

Haben diese Fäden auch mit Zeitsprüngen zu tun bzw. besteht die Möglichkeit für Zeitreisen? Wenn ja, dann brauchen wir nur noch eine frisierte Telefonzelle oder ein fliegende DeLorean mit Fluxkompensator....