Die grössten Heiler bzw. "Wunderheiler" weltweit


@akasha,

Zitat:
wenn du es g e n a u gelesen hätest hätest du auch das wahrgenommen das ich für beide zweige einstehe und nichts davon halte gegeneinander auszuspielen,

Ich habe das sehr wohl gelesen und ja nur darauf hinweisen wollen, dass da zeitweilig einfach nicht richtig hingesehen wird.

Z.B hier:
Zitat:
Zuerst
Naturpflanzen,
statt starke Imunschwächende Medikamennte zu nehmen,

Diese Unterscheidung halte ich einfach für sachlich unrichtig.
Zum einen gibt es Krankheiten da nützt sowas nix. Zum anderen sind ja die meisten Medikamente dort abgeschaut.
Mal ein simples Beispiel: Aspirin. Der Wirkstoff stammt aus der Weidenrinde. Nur wenn ich ihn isoliere, bzw. synthtisch herstelle, kann ich zielgenauer dosieren, weil ich eben weiss, wieviel Wirkstoff ich verabreiche.
Penicillin ist ein natürlich vorkommender Pilz. Ich kann ihn aber nur nutzen, wenn ich ihn isoliere.
Zitat:
ich fürchte davon haltest du nichts, und meine Energie für so genauere Erklärungen vergeudet sind

Nichts ist dagegen einzuwenden, man sollte es nur nicht zum Allheilmittel erklären.
Denn wäre das alles so der entscheidende Bringer, hätte es die Menschen nicht in Scharen dahin gerafft.
Zitat:
ich fürchte davon haltest du nichts, und meine Energie für so genauere Erklärungen vergeudet sind

Schon OK.
Hallo,

habe von meiner Oma ein Buch mit dem Titel "Ich wurde in Lourdes geheilt" bekommen. Leider habe ich mich nicht ausreichend damit befasst, sodass ein Urteil meinerseits nicht möglich ist...
Vielleicht hat jemand ein paar mehr Informationen!

Wiki:
Zitat:
Geheilt wurden Menschen aus allen Schichten und jeder Altersklasse. Zu den geheilten Krankheiten gehören u. a. Multiple Sklerose, Tuberkulose, Infektionskrankheiten, Knochenkrebs. Delizia Cirolli wurde von Knochenkrebs geheilt, ihre Heilung gilt als die 65. der von der Kirche als Wunder anerkannten Heilungen. Nicht geheilt wurden Erbkrankheiten (Angaben der Website von Lourdes).


Ob das so stimmt?

LG zusammen
_________________
DAS ist DER Wahrheit
https://www.facebook.com/pages/Kora.....539246175?bookmark_t=page
Es gibt sog. Spontan-Heilungen, auch ohne Religion oder Heiler, bei denen Krebs oder andere Krankheiten auf einmal verschwinden.
Hallo Marleen

Ich bemühe mich Tagtäglich drum. Es gelingt mir mal besser mal schlechter und mein Körper isr mein Kompass , der gibt mir Rückmeldungen mit Schmerzen und Unwohlsein,und ich höre auf Ihn
Heute weiss ich das ich statt Tableten, Bewegung brauche, und dann statt mit dem Auto , gehe ich zu Fuss,
wenn ich Kopfschmerzen habe, trinke ich viel Wasser,
gehe nicht lange -1-2 Stunden es reicht, in Natur weg ,vom Lärm, PC, Tel.TV
statt Schmerztabeltten hinunter zu schlucken.

Wenn ich mich erschöpft und schwach fühle esse ich Früchte, ernähre mich je nach Jahreszeiten, nehme Kräuter Meersalz Bad, gehe früher Schlafen, Behandle meinen Körper leibevoll,gehe in die Sauna, Massiere mich selbt mi selbstgemachten Massage Oelen.
und ich Faste regelmässig. Und versuche die zwei Kräfte die aktiv passive im Ausgleich zu halten-abwechslend zu leben. In dem ich auch gebe und auch nehme.
brauche nur noch Seife und Waschnüsse-Biologisch abbaubar.
und bei beschwerden fühle ich mich bald fitt.
Und vor allem achte ich mich darauf wenn ich aussuhen kann, mich nur mit Menschen und Dingen zu umgeben die ich gern habe-oder wenn nicht anders geht, sie mit Augen der Liebe zu sehen.
Und vor allem meine Umwelt mit Liebe zu behandeln.
Und diese Möglickeiten hat J E D E R , wurde ich sagen.
Ich weiss Marleen das du das Ironisich gemeint hast,
aber es ist egal. Ich verstehe.
nikolotte
ich habe niemals etwas alls Allheilmittel erklärt
weil ich gar NICHT GLAUBE das es NUR EIN ALL HEIL MITTEL, gibt
aber eine Reihe von Möglichkeiten von Heilungen gibt, das auch Selbstheilungen statt finden können, wenn die Krankheit nicht all zu fortgeschritten ist, d.h. wenn sie im Anfangstadium erkannt wird,
das glaube ich auch, das chronisiche Krankheiten gestoppt werden können
das ein Harmonsiches ausgeglichenes, freidliches liebevolles Leben, einen trotz den "negativen" krankmachenden Umwelt, oder eigenen Selbstzerstörerischen Einflüssen,
schützen, heilen oder die Krankheit zum Teil stoppen kann. Ja davon bin ich überzeugt.
Marlen hat folgendes geschrieben:
Ich wollte nur meinen,dass man für's Heilen kein Geld oder Geschenke annehmen sollte.

Was glaubst Du, wie viel die Krankenkassen einem Heiler nach werfen würden, der Patienten von Diabetes oder dergleichen heilen könnte?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Liebe Martin

wurden sie nicht.
Weil das Geld im Kreislauf des annerkannten Wirtschaftszweiges Medizin, fleisen und bleiben muss, in dem eine Hand die andere Stützt, sowie die anerkannten im System eingebundenen Arbeitsplätze und Spitäler erhalten bleiben müssen.
Ich bin Deiner Meinung, Akasha. Ich denke auch, dass dieses Rückbesinnen ganz wichtig ist, das Leben im Einklang.

Und ich möchte hier mal sagen, wie wunderbar geschrieben ich Deine Beiträge finde. Ehrlich und voller Liebe.
@ Martin H.

Zitat:
Was glaubst Du, wie viel die Krankenkassen einem Heiler nach werfen würden, der Patienten von Diabetes oder dergleichen heilen könnte?


Krankenkassen würden sich darüber sicherlich freuen, denn die Krankenkassen weigern sich ja mitlerweile schon bestimmte Medikamente zu bezahlen. Wenn also ein Heiler kommt, der keine teuren Medikamente für die Patienten verschreibt, wäre das super für die Krankenkassen.

Jedoch liegt es nicht im Interesse derer, die die Medikamente verkaufen (Apotheken). Und Ärzte bekommen auch Geld, wenn sie Medikamente verschreiben.

Zitat:
Liebe Martin

wurden sie nicht.
Weil das Geld im Kreislauf des annerkannten Wirtschaftszweiges Medizin, fleisen und bleiben muss, in dem eine Hand die andere Stützt, sowie die anerkannten im System eingebundenen Arbeitsplätze und Spitäler erhalten bleiben müssen.



Akasha erst nachdenken, dann schreiben. Krankenkassen bezahlen nicht gerne Medikamente und ein Heiler braucht wohl keine.
_________________
The spam way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe