Körper


Und wieder eine Seite zum Einfügen:

http://www.oobe.ch/lnt.htm
_________________
Denkt selber nach!
Hi und ja ich weiss , es nervt , aber es beschäftigt mich halt sehr stark.
Ihr werdet euch vielleicht wundern und möglicherweise denken , dass ich mich doch freuen könnte , denn das Leben geht nach dem Tod doch noch weiter. Jedoch , bei mir sieht das anders aus , ich bin grade mal 17 Jahre alt und mein Körper entwickelt sich im Moment. Ich sah früher auch nicht grade pralle aus , so hat das mit den Mädchen auch nicht wirklich geklappt. Aber genau jetzt , wo die Mädchen interesse an einem finden , wird gesagt:"Du bist nicht der Körper!" (ich weiss , das habt ihr schon 150ig mal gehört). Nun ist das für mich so , wenn ich meine Mutter meinen Vater oder sonst wen sehe , dann ist das etwas Leeres!!! Ich kann die Leute nicht erkennen!!! Ich bin die ganze Zeit , aus eurer Sicht vielleicht unverständlich , am Heulen! Ich finde den Sinn im Leben nichtmehr. Ich bin nichtmal erwachsen und bin schon mit unendlich Illusionen umgeben! Ich hatte auch schon öfters daran gedacht mich umzubringen ... Ich brauche echt ganz dringend Hilfe , denn der eine sagt das und der andere das! Ich fühle mich so sch... und finde garkeinen Spaß mehr am Leben.

Vielleicht kann mir jemand helfen und mir erklären was der Körper zu bedeuten hat ...
_________________
Denkt selber nach!
Hallo der_ding!

Du bist auf jeden Fall auch Dein Körper, und, nachdem Du ja hier Verständliches
zum Besten gibst, ist wohl ein gewisser Geist ebenfalls vorhanden - ob der
jetzt mit einer Seele oder sonstwas identisch ist, können wir mal beiseitelassen.
Dein Körper ist real, und wenn Du Dich auf einen Nagel setzt,
dann tut es Dir weh und nicht jemand anders - versuch's mal!

Zitat:
there was a faith-healer of Deal
Who said, "Although pain isn't real,
If I sit on a pin
And it punctures my skin,
I dislike what I fancy I feel."
Ich danke dir schonmal Wu (die anderen können aber gerne noch etwas hinzufügen)!!!

Ich habe auch ein schönes Motto gefunden , nur der ist nicht ganz vollständig ...:

"...ich, der ich denke, bin Geist und Körper: und wenn das Denken die Ursache dafür wäre, dass ich bin, so wäre das Denken Ursache des Körpers. Nun sind es aber die Körper, die nicht denken. Also: weil ich aus Körper und Geist bestehe, deshalb denke ich; so ist die Tatsache, dass Körper und Geist verbunden sind, der Grund des Denkens: denn wenn ich nur Körper wäre, dächte ich nicht, und wenn bloß Geist, würde ich einsehen. In der Tat ist nämlich das Denken nicht der Grund dafür, dass ich Geist bin, sondern das Zeichen..." (Giambattista Vico)


http://www.philosophers-today.com/philosophers/ruc.html
_________________
Denkt selber nach!
Hallo der_ding,

kann deine Verzweiflung nachfühlen, oder besser: ich erinnere mich nur zu gut daran. Ich habe diesen Gedanken, daß ich nicht der Körper bin, zu sehr fixiert, so wie du jetzt. Das hatte zur Folge, daß ich meinen Körper ablehnte, auf der anderen Seite, der Verstandesseite, aber nicht konnte, womit der Verstand sich also noch enger an den Körper klammerte, der Geist sich aber davon befreien wollte. Was für ein Dilemma.

Den Körper empfinde ich mittlerweile als eine Art Fahrzeug, womit ich all die Dinge in der materiellen Welt erleben kann, riechen, schmecken, sehen, hören, fühlen. Das ist auch gut so und bedarf nur unserer ganzen Zustimmung.


Ich denke, was das Entscheidende am Gedanken ist, daß wir nicht der Körper sind ist folgendes:

Der Körper des Menschen entspricht in seinen Funktionen denen des Tierreiches. Wir habe alle Triebe des Tieres in uns, wie den Herdentrieb, den Trieb zu essen und zu trinken, den Paarungstrieb....

Es geht bei der Vergeistigung darum, zu lernen, über diesem Körper zu stehen; sich nichts mehr von ihm befehlen zu lassen, sondern den Körper beherrschen.

Niemand würde sich Befehle von einem Auto gefallen lassen, daß aus Gewohnheit zu einem anderem Fahrziel wollte, oder?



So etwas geschieht nicht über Nacht. Deshalb sei geduldig mit dir selbst und zwinge dich nicht. Wenn die Zeit reif ist, wirst du es aus freien Stücken tun, mit einem - durch die Jahre geschärften - Bewußtsein, das erkennt, daß es sich wirklich befreit mit diesem Schritt.

Solange lebe bewußt in deinem Körper. Du wirst mit deiner Freiheit wachsen.

Viel Bewußtheit,
Robi
_________________
Aller Lobpreis sei Dir, o Du, der Du die Sehnsucht jedes verstehenden Herzens bist!

Baha'u'llah
Lieber der_ding,

mei, da hat es Dich ja ganz schön schwer erwischt! Aber vorab zu Deiner Beruhigung: ich denke, Du bist sehr gut ausgerüstet, um mit Deiner Krise fertig zu werden.

der_ding hat folgendes geschrieben:
Hi und ja ich weiss , es nervt , aber es beschäftigt mich halt sehr stark.


Es nervt nicht, sondern es ist wichtig und bewundernswert, mit welcher Energie Du versuchst, Antworten auf Deine Fragen zu finden. Du mußt nur damit rechnen, dass viele Menschen mit dem Tempo Deines Verstandes nicht mithalten können. Deshalb wirken ihre Antworten vielleicht nicht immer schlüssig. Wenn es Dir gelingt, Deine (verständliche!) Ungeduld zu bezähmen, wirst Du allerdings viel Hilfreiches in den Dir schon gegebenen Antworten entdecken.


Zitat:

Ihr werdet euch vielleicht wundern und möglicherweise denken , dass ich mich doch freuen könnte , denn das Leben geht nach dem Tod doch noch weiter. Jedoch , bei mir sieht das anders aus , ich bin grade mal 17 Jahre alt und mein Körper entwickelt sich im Moment. Ich sah früher auch nicht grade pralle aus , so hat das mit den Mädchen auch nicht wirklich geklappt. Aber genau jetzt , wo die Mädchen interesse an einem finden , wird gesagt:"Du bist nicht der Körper!" (ich weiss , das habt ihr schon 150ig mal gehört). Nun ist das für mich so , wenn ich meine Mutter meinen Vater oder sonst wen sehe , dann ist das etwas Leeres!!! Ich kann die Leute nicht erkennen!!!


Hm, da muß ich nochmal nachfragen, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich es richtig verstehe: denkst Du die letzten beiden Sätze so, WEIL Dir jemand erzählt hat, Du seiest nicht Dein Körper? Das würde dann ja bedeuten, dass auch Deine Eltern nicht ihr Körper sind, d.h. dass Du sie nicht sehen kannst. Schreckliche Vorstellung. Wenn Du es so verstehst, kann ich nachvollziehen, dass Dich das völlig durcheinander bringt.

Zitat:

Ich bin die ganze Zeit , aus eurer Sicht vielleicht unverständlich, am Heulen!


Nein, mein Lieber, das ist absolut nicht unverständlich. Du bist emotional in einer sehr schwierigen Situation und dass Du Deinen Zustand hier so offen beschreibst, ist das Beste, was Du tun kannst.

Aus meiner bescheidenen Sicht stellt sich Deine Situation so dar:

Erstens: Du bist in der Hochphase Deiner Pubertät und obendrein ordentlich verliebt. Das heißt, Deine Gefühle stehen Kopf.

Zweitens: Du lebst in einer Gesellschaft, in der Fragen, wie sie Dir jetzt ganz selbstverständlich kommen, normalerweise nicht beantwortet, sondern verdrängt werden. Das gilt für Männer in noch weit schlimmerem Ausmaß als für Frauen, die auch schon schwer mit der allgemeinen Ignoranz und Teilnahmslosigkeit in Bezug auf ihr Gefühlsleben zu kämpfen haben. Jemand, der es, wie Du, wagt, die Fragen doch zu stellen, fällt entweder ins Leere oder wird wie ein Störfaktor bekämpft.

Drittens: Du hast nach meiner Einschätzung einen sehr starken Verstand, der gepaart ist mit einem außergewöhnlichen Maß an Unvorgenommenheit und Beweglichkeit in Bezug auf das Kennenlernen andersartiger Gedanken und Weltanschauungen. Das befähigt Dich andererseits, schnell und direkt Ungereimtheiten in den Anschauungen, die Dir bisher vertraut waren und Dein kindliches und jugendliches Weltbild bestimmt haben, aufzuspüren und kritisch darüber nachzudenken.

Der Preis dafür ist, dass Dein geistiges Fundament ins Wanken gerät, womit Dir Deine jugendliche Unbeschwertheit verloren geht. Tatsächlich ist das ein gutes Zeichen, weil es Dich frei macht für die Suche nach einem neuen, wirklich stabilen Fundment. In Verbindung mit den unter Erstens und Zweitens genannten Punkten ist das allerdings eine schwere Last, die nach einem wohlüberlegten Lösungsweg verlangt.

Zitat:

Ich finde den Sinn im Leben nichtmehr. Ich bin nichtmal erwachsen und bin schon mit unendlich Illusionen umgeben!


... siehe Drittens: Dein Verstand ist scharf und unbestechlich. Dass Du die Illusionen erkennst, ist ein gutes Zeichen dafür.

Zitat:

Ich hatte auch schon öfters daran gedacht mich umzubringen ... Ich brauche echt ganz dringend Hilfe , denn der eine sagt das und der andere das! Ich fühle mich so sch... und finde garkeinen Spaß mehr am Leben.


Pardon, mein Lieber, das ist ernst!!! Selbstmordgedanken in Deinem Alter und in Deiner Situation sind unbedingt ernstzunehmen. Für meine Begriffe gehört ihre Behandlung in die Hand eines erfahrenen Therapeuten - und zwar SOFORT! Suche Dir keine sonstwie gearteten Ausreden, sondern gehe damit sofort zum Hausarzt und lasse Dich dort zu einem geeigneten Therapeuten überweisen.

Laß Dich da auch nicht kleinmachen oder das Problem auf die lange Bank schieben, sondern mache ordentlich Druck! Deine Situation ist ernst und muß unverzüglich angegangen werden! Besprich das nach Möglichkeit vorher mit Deinen Eltern oder einer anderen nahestehenden Person, die Du persönlich aufsuchen kannst, und laß Dich von Ihnen begleiten und im Gespräch da unterstützen, wo Du selbst emotional nicht weiterkommst.

Schmink Dir auch sämtliche möglicherweise auftauchenden Gedanken wie "Heulsuse", "Weichei", "ein echter Mann weint nicht" usw. weiter ab. Du bist meiner Einschätzung nach ungewöhnlich begabt und brauchst vorübergehend professionelle Hilfe, um zu lernen, wie Du mit Deiner geistigen Kraft umgehen kannst, ohne Dich dabei selbst zu verletzen.

Sei ganz sicher: Du kannst das lernen und es sind alle erforderlichen positiven Kräfte mit Dir, auch wenn Du es nicht immerzu wahrnimmst.

Zitat:

Vielleicht kann mir jemand helfen und mir erklären was der Körper zu bedeuten hat ...


Robi hat Dir dazu eine sehr gute Antwort gegeben und ich glaube, dass auch viele andere Antworten hier für Dich zielführend und hilfreich sind. Nur braucht ihre Wirkung jetzt Zeit. Es wird Deine Hauptaufgabe in der nächsten Zeit sein, herauszufinden, wie Du Dein (gutes!) jugendliches Temperament soweit bremsen und Deine Kräfte so lenken kannst, dass die nötigen Einsichten, die Dir wieder innere Ruhe und Frieden geben, allmählich von zarten, jungen Pflänzchen zu kräftigen Bäumen wachsen können, die Dich sicher tragen.


Also nochmal die Aufforderung und Bitte: gehe sofort zum Arzt. Alles weitere ergibt sich, Du wirst sehen.


Liebe Grüße & ich werde für Dich beten,

Herzlich
Ich danke euch wirklich von Herzen und ja Herzlich , ich werde in Behandlung gehen , aber erst nach den Ferien. Hab mich auch nochmal umgeschaut , am Meisten hat mich Ranama Maharshi gestört , der ja seine ganzen Bücher "Wer bin ich?" veröffentlicht hat. Aber naja , ich hab auch schon von anderen "Spirituellen" gehört , welche meinten , dass er (Ramana Ma... ) recht und unrecht hätte! Ich habe aber viel eher vom Shiatsu gehört und sogar von der Erleuchtung , welche den Körper und Geist als Einheit ansehen , als EINS!!! Na endlich , diese Dichotomie ist sehr verwirrend "Ying und Yang" eben! Jetzt muss ich erstmal aus diesen Gedanken rauskommen , vielleicht eben auch durch Meditation!
_________________
Denkt selber nach!
Cool , ich glaub ich habs!

Mensch besteht aus Geist und Körper , die beiden Ausdrücke gibt es nicht getrennt! Sie sind Beide voneinader abhängig , ich weiß nicht ob das schon falsch ist ... Es tritt nur zusammen auf. Die Frage ist schon blöd , dazu gibt es nämlich schon eine Gegenfrage:"Was ist eine Münze? Kopf oder Zahl?" Und jetzt kommt mir bitte nicht mit Messing ...
_________________
Denkt selber nach!
Identitätsphilosophie - Schelling, Hegel
Ein System der Identitätslehre begründet SCHELLING, ausgehend von der Überzeugung, »daß, was in uns erkennt, dasselbe ist mit dem, was erkannt wird« (WW. I 10, 121). »Was außer dem Bewußtsein gesetzt ist, ist dem Wesen nach ebendasselbe, was auch im Bewußtsein gesetzt ist. Die ganze Natur bildet daher eine zusammenhängende Linie, welche nach der einen Seite in entschiedener Übermacht des subjektiven über das Objektive ausläuft...« (l.c. S. 229). Das Absolute (s. Gott) ist die »Indifferenz« (Gleichmöglichkeit) von Subjekt und Objekt, die »lebendige, ewig bewegliche, in nichts aufzuhebende Identität des subjektiven und Objektiven« (l.c. S. 145). Objekt - Subjekt, Natur - Geist sind die »Pole«, in die das Eine, Absolute, Identische (in verschiedenen »Potenzen«, s. d.) sich entfaltet. Die Natur (s. d.) ist der »sichtbare Geist«, der Geist die »unsichtbare Natur« (Naturphilos. S. 64). »Der erste Schritt zur Philosophie und die Bedingung, ohne welche man auch nicht einmal in sie hineinkommen kann, ist die Einsicht: daß das absolut Ideale auch das absolut Reale sei« (l.c. S. 67). Das Absolute ist »reine Identität«, »das gleiche Wesen des subjektiven und Objektiven« (l.c. S. 72). Es hat »zwei Seiten«, eine ideale und eine reale (l.c. S. 7. Der Name »Identitätsphilosophie« soll ausdrücken, »daß in jenem Ganzen Subjekt und Objekt mit gleicher Selbständigkeit einander gegenüberstehen, das eine nur das ins Objekt hinübergetretene..., das andere nur das als solches gesetzte Subjekt sei« (WW. II 1, 3,1 f.). ESCHENMAYER erklärt: »Die Wahrheit bildet im Idealen unsere ganze Erkenntnisreihe, im Realen die ganze physische Welt, und diese beiden harmonieren so miteinander, daß das, was im Idealen als Proportion, Gesetz und Prinzip ganz geistiger Art ist, im Realen in den Erscheinungen sich abspiegelt« (Psychol. S. 496). Nach CARUS sind Geistiges und Körperliches nur verschiedene Daseinsarten eines und desselben Wesens (Psychol. I, 12). HEINROTH: »Der äußere Mensch und der innere sind beide dasselbe, nur nach zwei ...

http://www.textlog.de/12776.html




Damit will ich nichtmal sagen , dass ich in einem Fahrzeug fahre (Körper) , da ja selbst Meister Eckehart schon gesagt hat , dass der Körper in der Seele ist ... Sondern , dass ich in mir selber fahre ,... da ist garkein Fahrzeug indem man fahren könnte!!! Ich habe keinen Körper , ich bin nicht der Körper , ich bin nicht der Geist , ich habe keinen Geist! Ich bin einfach beides in einem UNGETRENNT!
_________________
Denkt selber nach!
[quote="der_ding"]Cool , ich glaub ich habs!

Zitat:
Mensch besteht aus Geist und Körper , die beiden Ausdrücke gibt es nicht getrennt! Sie sind Beide voneinader abhängig , ich weiß nicht ob das schon falsch ist ... Es tritt nur zusammen auf. Die Frage ist schon blöd , dazu gibt es nämlich schon eine Gegenfrage:"Was ist eine Münze? Kopf oder Zahl?" Und jetzt kommt mir bitte nicht mit Messing ...



Schon recht so . Und auf deine Frage was ist eine Muenze Kopf oder Zahl: Beides !!Es sind zwei Seiten einer Muenze.

Und zum Schluss jetzt von mir einen Rat als Mutter
Du bist siebzehn Jahre alt , geniesse deine Jugend, mach was immer dir Spass macht solange es dir und einem anderen nicht schadet. Geh unter die Leute, amuesier dich und geniesse deinen Koerper und seinen Ausdruck und das Leben mit aller Freude.Denn dein Leben ist ein Geschenk .Also freu dich ueber alles was dir gefaellt und was es dir angenehm macht.So und was das Gedankenkarusell angeht empfehle ich dir es jetzt fuer eine laengere Zeit auf die Seite zu legen, genauso wie du die Schulbuecher in die Ecke stellst, in den Ferien.Wenn du unbedingt dennoch lesen willst dann lies mal wieder so ne richtig schoene Phantasiestory, du weisst schon Elfen Kobolde Drachen Final Fantasy eben ,die bringt dich auf andere Gedanken.

Ich wuensch dir einen schoenen und erlebnisreichen Tag
ohne schwere und tiefsinniges Denken
Alle Liebe
Ellen

Ps : Ich schliess mich Herzlich an, wenn du dich nicht besser fuehlst, dann red unbedingt mit deinen Eltern darueber.
_________________
Gott ist mein Licht