Hilfe! Dämon hilflos ausgeliefert


Zitat:
ich habe allerdings keine richtige entwicklung "zum mann" durchgemacht.
ich werde zwar in ein paar tagen 35 aber ich fühle mich meistens wie ein noch relativ unreifer Zensur...und dann aber wieder schon so alt aufgrund der vielen erfahrungen, aber männlich eigentlich nie.


Hallo Matthias

Ich denke , dass es hier wichtig fuer dich ist , dich erst einmal damit auseinander zusetzten, was du eigentlich selbst "unter Mann" sein verstehst.Es kommt auch sehr darauf an wie sich deine Vorstellung ,von dem was ein Mann oder auch Vater sein sollte,mit deinem eigenen Denken und Erleben uebereinstimmt.Wenn eine Elternperson in der Kindheit abwesend war ,sei es nun wie bei dir , oder durch Trennung und Scheidung der Eltern , dann erschaffen sich Kinder meistens ihr Bild des fehlenden Teils so wie sie ihn gern haetten. Dazu tragen Geschichten und heute die vielen Fernsehserien viel dazu bei.Ich kenn das aus Erfahrung.
Das bedeutet aber auch, dass du wenn du aelter wirst dich selbst an diesem bild messen wirst und da faengt dann das Dilemma an. Denn du versuchst deinem eigenen Bild das du dir als Kind geschaffen hast ,gerecht zu werden .Vielleicht hilft es dir schon , wenn du dir am Anfang eingestehst, dass Mann Sein in erster Linie Mensch sein bedeutet. Und ein Mensch hat nun mal Staerken und Schwaechen. Das gilt genauso fuer Mann wie fuer Frau.Du wirst auch mit 90 jahren immer noch einen Teil in dir tragen, der Kind und Zensur ist Und ich finde den Teil sollte man sich auch bewahren, denn er laesst uns im Leben immer wieder
mit offenem Blick fuer das Neue das sich uns im Leben bietet weitergehen.Es ist der Teil der uns vorwaertsgehen laesst in der Hoffnung und Vorfreude etwas vielleicht Umwaelzendes Fantastisches zu entdecken. Es ist der Teil in uns der nie muede wird sich auf neue Abenteuer egal wie gross oder wie klein sie sind , einzulassen.
Versuch einfach dich selbst so anzunehmen wie du bist , und zwar in jedem Moment deines Lebens .Lerne deine Einzigartigkeit zu geniessen und somit auch dein Leben und du wirst feststellen, dass du immer der Mann (Mensch) sein wirst, der du genau in diesem Moment sein willst.

Alles Gute und ein segensreiches Leben Wuensch ich Dir
Ellen [/quote]
_________________
Gott ist mein Licht
Hallo,
ich habe ähnliches erlebt und weiss wer dir helfen kann. Da hier leider kein Datum steht, weiss ich nicht, ob dies alles noch aktuell ist (wovon ich aber ausgehe). Mail mich bei Interesse an: B.@gmx.de (ich habe B. -also meinen Namen hier nicht ausgeschrieben, da ich keine Lust auf tausende Spams habe - natürlich ohne Punkt)
Hallo
Ich kenne das Gefühl mit seinen Dämonen zu kämpfen ich hatte viele ängste und manchmal hab ich mich auch richtig rein gesteigert hatte freunde war aber doch irgentwie allein mit meinem leben und meinen gedanken man muss sich den dingen stellen vor was du auch angst hast stell dich ihm dann wirst du merken das dir garnichts passiert vielleicht nicht bei allem aber bei vielem das das unterbewusstsein anbelangt
das geht manchmal so schnell auf einmal fällt man in dieses gewaltige loch unter den füßen und man fällt und fällt immer tiefer hinein und man hat das gefühl das licht verschwindet immer mehr das wichtigste ist das man mit dem kämpfen anfängt da gibt es diesen spruch "wer kämpft kann verlieren wer nicht kämpft der hat schon verloren" du musst aus diesem loch raus du musst aufstehen und endlich leben hör auf mit drogen und fang garnicht erst wieder an man hat das gefühl das leben erträgt sich so leichter aber drogen sind nur die köder die dich wieder in dieses loch ziehen such dir was was dich erfüllt verliebe dich oder einen job ein hobby analisiere deinen dämon fang doch an ihn zu zeichnen immer wieder schau ihn dir an bis dir klar wird das er nichts weiter ist als ein wesen aus deinem kopf entsprungen aus deiner fantasie die du für so viel schöneres nutzen kannst tritt aus dem dunkeln und fang an zu leben vielleicht hast du dich dort wo du warst oder noch bist unbewusst sicher gefühlt aber du musst da weg den wenn du erst mal mitgriegst wie sich das leben anfühlen kann willst du nie wieder zurück und es wäre doch schade sein leben nur an diesem dunklen ort zu verbringen
Wow, das war sehr, sehr viel! Hab gar nicht alles gelesen. Aber ich wollte mein Leben auch schon tausende male wegwerfen und bin heute so fro, dass ich noch bin.

Keine Angst vor Dämonen! In der Kindheit hatte ich ähnliche Erfahrungen. Das sind meist unverarbeitete Konflikte die sich manchmal manifestieren. Ansonsten scheinst Du mir duraus ein positiv denkender Mensch zu sein, der so schnell nicht den Mut verliert! Weiter so!

Eines ist wichtig: Das Licht scheint in die Dunkelheit, die Dunkelheit niemals ins Licht!

Hier ein Gedicht, das in Finsteren Zeiten am meinen Spiegel hing:


Wenn . . .


Wenn Du Deinen Verstand behalten kannst, wenn alle um Dich ihren verlieren und Dir die Schuld dafür geben.
Wenn Du Dir selbst vertrauen kannst, wenn alle Menschen an Dir zweifeln und Du doch ihren Zweifel zulassen kannst.
Wenn Du warten kannst und nicht müde wirst zu warten
Oder mit Lügen beworfen nicht zur Lüge greifst.
Oder mit Hass überschüttet, Hass keinen Raum gibst und doch nicht zu gut wirkst oder zu weise sprichst.
Wenn Du träumen kannst und doch Träume nicht zu Deinem Meister werden lässt. Wenn du Denken kannst und doch nicht Gedanken zu Deinem Ziel machst.
Wenn Du Sieg und Niederlage gleich begegnen kannst und jene zwei Betrüger gleich behandelst.
Wenn Du hören kannst, wie das, was Du in Wahrheit gesagt hast, von Schurken verdreht wird, um Ahnungslose in die Falle zu locken. Oder die Dinge, für die Du Dein Leben gegeben hast zerbrechen sehen kannst und Du Dich erniedrigen kannst, sie von Anfang an wieder aufzubauen.
Wenn Du aus all Deinem Gewinn einen Berg machen kannst und es wagen kannst, alles einzusetzen und wenn Du verlierst und von Anfang an neu beginnst, ohne je ein Wort über Deinen Verlust zu verlieren.
Wenn Deine Sinne nachlassen und Deine Kräfte schwächer werden und Du dich zusammenreißt, weiterhin Deinen Mitmenschen zu helfen und wenn in Dir nichts mehr ist als der Wille:
„Halte durch!“
Wenn Du mit dem gemeinen Volk reden kannst und Deine Tugenden beibehältst, oder mit Königen gehst, ohne die Berührung mit den gemeinen Volk zu verlieren.
Wenn weder Feinde noch liebende Freunde Dich verletzen können.
Wenn alle Menschen bei dir zählen, aber niemand zu viel,
dann ist die Erde Dein und alles, was auf ihr ist
und was noch mehr ist:



Dann bist Du wahrhaftig ein Kind Gottes.
hallo mathias,

habe deinen beitrag, ganz oben gelesen, - den ersten beitrag, wo du alles schilderst.

meiner meinung nach hast du genau da einen fehler gemacht, wo du das auch beschreibst: nämlich, dass du die person, die dir angebl. was querstellen will, verflucht hast. -
ich denke, man sollte niemanden verfluchen od. ähnliches, dadurch bekommst du selbst probleme.

was du wahrscheinlich machen kannst wär: der person sagen, dass du nicht willst, dass sie da ist. und das immer wieder. - dass du dein eigenes lebenleben willst, -

dass du auch garnicht weißt, wer es ist. -

du könntest auch versuchen herauszufinden, was die person will, wer es ist, -

vielleicht hattest du mal mit jemandem einen streit, der inzwischen gestorben ist und sich für was revangieren will.

ich finde, das solltest du klären und dir die situation ansehen, falls du sie findest, wo das problem entstanden ist. -
wer hat wen verletzt?
was war los?
war es mit absicht?
was hast du gedacht?
vielleicht hat der mann das falsch eingeschätzt.

dann kann sich das problem lösen und der mann wird gehen und auch sein eigenes leben leben und kann sich jetzt weiterentwickeln, - viell. hat ihn da noch was aufgehalten, was er lösen musste.

grüße,
merlissa
Merlissa,

wie kannst du jemand krankem nur so einen Mist erzählen !

Wer so einen Bullshit glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Du animierst die Leute ja geradezu, sich noch weiter in diese krankhaften Gedanken hineinzusteigern.

Immer wenn der Mensch sich keinen Rat mehr weiß, müßen irgendwelche Geistergeschichten herhalten. Gehts noch ? Sind wir im Mittelalter oder was ?
_________________
Dies ist meine persönliche Meinung ! Es soll sich bitte niemand persönlich angegriffen fühlen !
Lieber Matthias

Dein Bericht hat mich sehr berührt..und ich glaube deine Verzweifflung,Ohnmacht und mangelnden Glauben an Dich selbst ,und vor allem,
an das Gute und Liebe, in, um, und an dich selbst, mit zu fühlen,
das macht mich so traurig, ich finde so schade, das du so ein negatives Gedanken und Glaubensbild
und so hohe Anforderungen und mangelnde Geduld mit Dir selbst hast.

Du hast ein Berg an der Negativität angehäuft....weil dein Glaube..von mir aus gesehen negativ, unvollständig und nach Aussen gekehrt ist

1. Die Dämon Geschichte;
ist Projektion deiner Seele und Psyhe und
diese "Kreatur-dieser Dämon " nur Selbsterschaffene Energie , bestehend aus negativen Gedanken Kraft , so wie
eine Dunkle "Wolke" die aus Emotionen und Gedanken geflochten, aus all den Aengsten, Entäuschungen und Wut besteht,
die so um dich so wie eine dunkle Wolke "Aura" kreist ..und an dir "klebt".

In dem Augenblick wenn du das erkennst,
wird dir gelingen..diesen "Dämon" der aus Schuld, Strafe und Qual entstand in "Luft und Nichts aufzulösen",
ein "Schnitt"-mit dem (Energie) - "Schwert" der Entschlossenheit und Kraft, "Weg von mir ,Euch (negativen Gedanken) will ich nicht mehr "dienen" euch nicht mehr hegen und pflegen-es ist Schluss,
mit Hilfe dir selbst vergebenden, wieder gut machenden und versöhnenden
liebenden ,positiv, optimistisch, Hoffnusvollen Glauben, ( Denken-Reden- und auch Handeln)
gibt all das nicht mehr. Dadurch das nichts mehr verdrängt und unterdrückt, verurteilt, beschimft, sonndern offen und ehrlich angeschaut, angenommen..vergeben und daraus gelernt und
aufgelöst wird.

du sollst bisher so Negative- Aengtliche sich selbst Verturteilende Gedanken keinen Glauben, keine Energie, keine Aufmerksamkeit mehr schenken,
du sollst dem keine "Nahrung" mehr geben-
d.h. ab sofort- Stopp
solche Gedanken, Worte und Gespräche ,
werden ab sofort weggedrängt du lenkst dich ab...und das heisst ,
ab sofort , ist alles bisherige Vergeben, Vergangeheit, und V o r b e i.

Ich wünschte du glaubst wirklich an Gott- auch an Jesus und seinen Opfer und Vergebung,
für uns unwissende und ängstliche Wesen.

Ich hoffe du vertraust Gottes -Liebe-Güte -Grösse und Erneuernden Kraft,
ich hoffe du hast Dein Leben in Gottes Hand gelegt und suchst deinen Willen mit Göttlichen, in übereinstimmung zu bringen?

Und noch etwas ,ich bin überzeugt das niemand allein alles schaffen und mit allem fertig werden kann-da brauchen wir in der Welt und in allen "Versuchungen"
Unterstutzung, Hilfe und Kraft Gottes.

Glaube (Gebet) und Wissen ,
um eigeneFehigkeiten Lern, Veränderungs und Entwicklungsmöglichkeiten ist die Energie,
die statt "Dämonen" -und Hölle- (Leiden)
"Engel und Paradies " d.h. (ein friedliches , freundliches und "fruchtbares "Leben, erschafften.
IDer Schritt zu dem Paradies, ist nicht weit..es ist in dir.. in Liebe
und Vertrauen zu Gott und auch zu dir selbst,
mache die Tür auf..und lerne jetzt den Paradies
und Engel statt Hölle und Dämonen zu
erschaffen-die Kraft hast du-
das hast du schon bewiesen .

Jetzt muss du dich nur noch fragen;

"Wohin mit meinem Glauben und Schöpferischen Kraft".. in welchen Geistigen
Welten will ich mich bewegen und "wohnen"..von wem will ich mich
"treiben" lassen , oder selbst bestimmen?

Und dann ab "an die Arbeit" ..
du bist nicht allein!

Ich wünsche dir vom Herzen alles Gute viel Liebe und Geduld ,
hier kannst du ganz sicher Geistige Nahrung holen..und
bekommen..wähle gut aus ,welche Früchte willst du zu dir nehmen!
lass dich von deinem "Engel" führen und beschützen.
B e t e und Arbeite dafür.

Ich weiss du kannst und du schaffst ,das mit Hilfe Gottes! Heute kannst du schon befreit sein.
Liebe merlissa (und andere),

Matthias hat diesen Beitrag im Jahr 2005 erstellt, und hat in diesem Forum seit seiner Anmeldung (vor etwa 6 Jahren) 8 Beiträge gepostet. Ich glaube daher kaum, dass er eure Antworten noch lesen wird.

@ Berserker: Deine Meinung in allen Ehren, aber der "Tonfall" (bzw. Wortlaut), in dem er gepostet ist, hat hier im Forum nichts zu suchen.
Das lässt sich auch höflicher ausdrücken. Das was andere hier schreiben als Mist oder Bull**** zu bezeichnen ist unerwünscht.

Alles Liebe,
Riki
UUps...

Danke Riki..hab ganz und gar nicht, so genau nachgesehen....na ja..villeicht hilft trotzdem jemanden..
Da muss ich dir zustimmen, akasha
In einem Forum geht ja meistens nichts verloren, möglicherweise hilft der Beitrag jemand anderem, der ihn liest