Keuschheitsgebot in der Bahai-Religion


Das stelle ich ja auch nicht in Zweifel! Ich wundere mich nur, da ich davon ausgegangen bin, dass die Tradition der r.k.Kirche in dem Punkt die einzige Religionsgemeinschaft sei, die der Teit hinterherläuft!

Gruß
Wenn du den Punkt nur mal genau ausformulieren würdest. Was gleich ist, dass Sexualität nur in der Ehe ausgelebt werden soll, und das ist meiner Meinung nach in (fast) jeder Religion so.
Im Christentum nur im r.k. Bereich. Daher mein Wundern! Mittlerweile ist aber auch bekannt, dass dieses Keuschheitsgebot gegen jegliche gesundheitl. Erkenntnisse ist.

Daher überrascht es mich, dass eine so junge Religion wie Bahai so "rückständig" ist!

Gruß
Hallo positiv,

ich habe jetzt leicht lächeln müssen, dass Du die Bahaí als rückständig bezeichnest. Sei gewiss dass es ein verständnisvolles lächeln ist. Hier geht es um Seele, Geist, Glauben und Bewusstsein und erst in zweiter Linie um die Befriedigung sexueller Bedürfnisse von Mann (!) und Frau (!) ausserhalb der Ehe. Eine Ehe ist eben in erster Linie eine geistige Verbindung. Nicht umsonst lassen sich auch Nicht-Bahaí nach der Bahaí-Zeromonie trauen. Die Ehe hat eben seinen besonderen Rang.

Letztlich geht es darum, was den Menschen nützt. Ich behaupte, dass die Menschen, besonders die jungen, nicht immer wissen, was ihnen wirklich nützt. Die Bahaí vertrauen eben darauf, dass der Allwissende Arzt, der Offenbarer, den Menschen sagt, was ihnen von Nutzen ist. Und der sehr freizügige Umgang mit der Sexualität gehört eben nicht dazu.

Auf die Wissenschaft würde ich mich da nicht so sehr verlassen; jede Woche kommen neue Erkenntnisse hinzu und Meinungen werden geändert. Was geschieht mit dem Bewusstsein, dem Geist, wenn statt Intimität zu finden, der Körper befriedigt wird ? Die Wissenschaft weiss auch heute bereits, dass die Sexualität von Mann und Frau auch in Abhängigkeit vom biologischen Alter, gänzlich anders wahrgenommen wird.

Ist es rückständig, wenn die Bahaí ihrem Religionsstifter vertrauen ?

Lieben Gruss
Zitat:
Im Christentum nur im r.k. Bereich. Daher mein Wundern! Mittlerweile ist aber auch bekannt, dass dieses Keuschheitsgebot gegen jegliche gesundheitl. Erkenntnisse ist.


Du willst mir jetzt ernsthaft erzählen das alle protestantischen Kirchen Sexualität außerhalb der Ehe für akzeptabel halten? Zumindest die EKD verbreitet heute noch den Katechismus von Luther. Im Ersten Hauptstück, wir dann das Sechste Gebot aufgeführt:

DAS SECHSTE GEBOT
Du sollst nicht ehebrechen.
Was ist das?

Wir sollen Gott fürchten und lieben, daß wir keusch und zuchtvoll leben in Worten und Werken und in der Ehe einander lieben und ehren.
(http://www.ekd.de/bekenntnisse/kleiner_katechismus_1.html)

Oder auch im Großen Katechismus von Luther:

Derhalben, auf dass desto leichter wäre Unkeuschheit etlichermaßen zu meiden, hat auch Gott den Ehestand befohlen, dass ein jeglicher sein bescheiden Teil habe und ihm daran genügen lasse; wiewohl noch Gottes Gnade dazu gehört, dass das Herz auch keusch sei.

...

Solches rede ich nun darum, dass man das junge Volk dazu halte, dass sie Lust zum Ehestand gewinnen und wissen, dass es ein seliger Stand und Gott gefällig ist.

...

Aus dem allen sei nun zu beschließen gesagt, dass dies Gebot nicht allein fordert, dass jedermann mit Werken, Worten und Gedanken keusch lebe in seinem, das ist allermeist im ehelichen Stande, sondern auch sein Gemahl, von Gott gegeben, lieb und wert halte. Denn wo eheliche Keuschheit soll gehalten werden, da müssen Mann und Weib vor allen Dingen in Liebe und Eintracht beieinander wohnen, dass eines das andere von Herzen und mit ganzer Treue meine.
(http://www.ekd.de/bekenntnisse/grosser_katechismus_6.html)


Welche wissenschaftliche Erkenntnisse besagen, dass es schlecht ist Sexualität nur in der Ehe auszuleben?

Zitat:
Daher überrascht es mich, dass eine so junge Religion wie Bahai so "rückständig" ist!


Was auch immer das mit Rückständigkeit zutun hat... Weil es nicht in den Hedonistischen Zeitgeist passt?
Hallo Leute,
Mal ne schnelle Antwort. Auch wenn ihr nicht ganz falsch liegt (außer das mit den primär für Kindererzeugen, dass halte ich defintiv auch aus der Bahai-Sicht nicht korrekt, aber ich werde später nach den Quellen suchen) finde ich sind auch meiner Sicht keine Argumente, die in diesem Zeitalter aktzeptabel sind. Lieber positiv, die Argumente die ich in meine Posting genannt habe finde ich, sollte man schon beachten. Ich finde es ziemlich egoistisch, wenn man so leicht heute Fremdgeht und somit Familien zerstört. Ein keuscher Mensch der Jahrzehnte lang ein keusches Leben geführt hat, wird wohl eher sehr unwahrscheinlich fremdgehen. Es gibt nicht nur um seinen eigenen Lustbefriedigung, sondern auch um die anderen Menschen. Wenn die Statistik zeigt, dass jeder 3 Ehe geschieden wird und jede 2te Fremdgeht und die Treue die wichtigsten Arguemnte für das Zusammensein ist, dann sollte man überlegen welche Gründe in Betracht kommen. Und das mit rückständig, dass finde ich absolut nicht korrekt.Die Bahai-Religion aktzeptiert und respektiert viele Fortschritte in der Aufklärung (Demokratie, Menschenrechte). Aber man nimmt ja nicht 1 zu 1 alles auf. Dann wäre die Bahai-Religion überflüssig. Es sind viele Fortschritte gemacht wurden, aber es wurden aus der Bahai-Sicht auch wenige Fehlentscheidungen in dieser Gesellschaft getroffen, die man nur argumentativ den Menschen erklären darf und sonst nicht. Auch das Alkohol-Trinken ist hier Gang und Gebe, aber man sieht ja deutlich das Alkohol schädlich ist. Deshalb muss man gucken was für die Menschen gut ist und nicht jedem Menschen in der Gesellschaft nachahmen. Es wäre schön, wenn du lieber positiv und Gegner von Keuschheit auch auf meine Argumente eingehen könntet, die ich davor geschrieben hatte.
Zitat:
Aber ansonsten haben die Befürworter noch alle Tassen im Schrank?
Meinst du Befürworter von Keuschheit? Wenn ja, dann wäre es sehr lieb, wenn du ein wenig höflicher ausdruckst. Ich habe schon andere Postings gelesen und da geht man auch nicht zimperlich zueinander zu, aber ich versuche mein Bestes höflich zu bleiben und höchstens argumentativ zu reden statt persönlich anzugreifen.Wenn ich mal jemanden unhöflich bin, dann bitte bescheid sagen würde sowas aber nicht mit absicht machen.
Ich wünsche euch einen schöne Nacht.
@Tobias
Zitat:
Du willst mir jetzt ernsthaft erzählen das alle protestantischen Kirchen Sexualität außerhalb der Ehe für akzeptabel halten? Zumindest die EKD verbreitet heute noch den Katechismus von Luther. Im Ersten Hauptstück, wir dann das Sechste Gebot aufgeführt:

DAS SECHSTE GEBOT
Du sollst nicht ehebrechen.
Was ist das?


Außerehelich bedeutet auch vorehelich, und davon bin ich ausgegangen, gemäß der Überschrift. Auch gehe ich davon aus, dass dieses Keuchheitsgebot (wie auch im r.k. Beeich) insbesondere eine voreheliche Lebensführung angehen! Nirgends habe ich meines Wissens darauf angesprochen, dass "Seitensprünge" eine empfohlene Lebensführung darstellen!

Gruß
Zitat:
Außerehelich bedeutet auch vorehelich, und davon bin ich ausgegangen, gemäß der Überschrift. Auch gehe ich davon aus, dass dieses Keuchheitsgebot (wie auch im r.k. Beeich) insbesondere eine voreheliche Lebensführung angehen! Nirgends habe ich meines Wissens darauf angesprochen, dass "Seitensprünge" eine empfohlene Lebensführung darstellen!


Bitte? Du hast gesagt alle anderen christlichen Gemeinschaften würden Sexualität vor der Ehe für in Ordnung befinden. Diese Keuschheit schließt jeden sexuellen Verkehr außerhalb der Ehe ein... Lies die Zitate dann auch zu ende

Deine Worte...

Zitat:
Im Christentum nur im r.k. Bereich. Daher mein Wundern! Mittlerweile ist aber auch bekannt, dass dieses Keuschheitsgebot gegen jegliche gesundheitl. Erkenntnisse ist.
In der ev. Kirche (Splittergruppen, die ein sektenmäßiges Dasein leben, schließe ich davon aus.... ist der voreheliche Sex nicht verboten. Ich habe - um vorzubeugen - nicht gesagt, dass er empfohlen wird! Aber hier wird klar eine menschliche Toleranz praktiziert, auch von der Lehre her!

Gruß
Sorry, da sagt der Katechismus von Luther etwas anderes. Zeig mir dann bitte eine Quelle für deine Behauptung.

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159