Schahada


Schahada
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Schahada (arabisch شهادة von شهد (auch im juristischen Sinne) bezeugen) ist das Glaubensbekenntnis des Islam:

la ilaha illa llah – لا اله إلا الله – Es gibt keinerlei Gottheit außer Gott
Dieser Satz ist direkt aus dem Koran übernommen, die überwiegende Mehrheit der Muslime fügt jedoch noch den folgenden Satz, zu Ehren Mohammeds, hinzu:

muhammad rasulu llah – محمد رسول الله – Mohammed ist der Gesandte Gottes
Die Schiiten fügen meist noch einen dritten hinzu:

ali waliyu llah – على ولى الله – Ali ist der Freund Gottes
Die Teile werden mit der Konjunktion wa و «und» verbunden und – wenn die Formel gesprochen wird aber meist nicht in Kalligraphien – mit den Worten aschhadu an أشهد ان «(Ich) bezeuge, dass» eingeleitet.

Manche Sufis (islamische Mystiker) lehnen zwar die zwei zusätzlichen Teile ab, und übersetzen den ersten Teil mit:

"Es gibt nichts außer Allah" bzw. "Es gibt nichts, sondern nur den Einen (die Einheit; arabisch tauhid)"
Die meisten Sufis sind allerdings der Ansicht, dass gerade der zweite Teil der schahada sehr wichtig ist, weil Shaytan (arabisch für Satan) selbst ebenfalls den ersten Teil der Schahada akzeptiert. Schließlich weiß er selber sehr genau, daß es nur einen einzigen Gott gibt; Mohammed als Propheten lehnt er jedoch ab.

Wer die schahada aufrichtig und freiwillig vor zwei muslimischen Zeugen spricht, gilt ab diesem Zeitpunkt als Muslim.

Die schahada ist auch der Schriftzug auf der Flagge von Saudi-Arabien, dem Staat der sich heute mehr oder weniger mit der Heimat des Religionsstifters Mohammed deckt.

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159