Ein Gebet


Ein Gebet

O mein Herr, ich finde keine Worte, Dich zu verherrlichen; ich sehe keinen
Weg für den Vogel meines Geistes, in Dein Königreich der Heiligkeit
aufzusteigen; denn Du bist in Deinem innersten Sein geheiligt über alle
Huldigung, Du bist in Deinem innersten Wesen unerreichbar für allen
Lobpreis, Dir dargebracht von dem Volke, das Du erschaffen hast. In Deines
Wesens Heiligkeit warst Du immer erhaben über das Verständnis der Gelehrten
aus den himmlischen Heerscharen, und ewig wirst Du verhüllt bleiben in der
Heiligkeit Deiner eigenen Wirklichkeit, unerreicht vom Wissen derer, die in
Deinem hehren Königreich wohnen und Deinen Namen verherrlichen.

O Gott, mein Gott! Wie kann ich Dich verherrlichen, wie Dich beschreiben,
der Du unerreichbar bist? Unermesslich erhaben und geheiligt bist Du über
Beschreibung und Lobpreis.

Wahrlich, Du bist der Mächtige, der höchste Herr über alles, was ist.

Abdu'l-Bahá
_________________
"Eine Stunde Nachdenkens ist mehr wert als
siebzig Jahre frommer Andacht."
Baha'u'llah
Meditative Texte täglich per Email