Hilfe! Kann ich ausziehen?


---------------------
sry bin nicht zu haus
Geht es nicht mir privaten Nachrichten red_rose.

Erkläre es Ihr bitte.

Ich ziehe mich zurück. Meine Gehilfin in der Not ist immer Da!

Ich Danke Dir von allem Herzen und alles Gute wünsche ich Dir Sentina.

Gute Nacht
Nasruddin
@Sentina:

Probiers doch einfach mal mit dem Ausziehen. Du kannst dir auch ne WG suchen, ist dann billiger. Geh zum Jugendamt, frag, was sie für dich tun können... Nimm das in die Hand. Wer soll dir hier was raten? Ist doch klare Sache, du hast zwei Möglichkeiten:
1. Du gehst und lebst dein Leben, so wie es dir passt (verdienst dann aber auch dein eigenes Geld).
2. Du akzeptierst deine Mutter und deinen Stiefvater so wie sie sind.
Du wirst sie nämlich nicht ändern können. Diese Möglichkeit ist die einzige, die du total vergessen kannst. Ansonsten steht dir die Welt offen.

LG
@ Sentina

natürlich kann ich jetzt nicht versuchen mir ein neutrales bild von dem geschehen zu machen, dazu bräuchte ich auch die meinungen deiner mutter / stiefvater. aber mit meinem bisherigen wissen würde ich dir auch raten auszuziehen... und das ohne dich mit deinen eltern noch weiter zu streiten. sag einfach, du willst unabhängiger werden etc.
das hat zwar vorteile, aber wie ich seit längerer zeit in einer anderen stadt ohne famlilie auch merke ... , wesentliche nachteile. zb muss ich alles selber machen ... d.h. wäsche waschen, kochen, geschirr, putzen, etc. ... ich wusste überhaupt nicht, was für ne arbeit meine mutter jeden tag macht - jetzt tuts mir immernoch leid, dass ich ihr damals kaum geholfen hab
zurück zum thema :
ich würd dir also auch raten, auszuziehen. gut wärs in ne wg zu ziehen ( hab da atm selbst nicht immer gute erfahrungen damit gemacht, aber es geht - d.h. da putzt auch nicht unbedingt jeder seine Zensur weg - symbolisch gemeint xD ).
entweder du wirst merken, wie recht du hattest, und du viel mehr freiraum hast.
oder du wirst dir bewusst werden, dass deine eltern recht hatten
oder beides xD
in allen fällen, kann eine solche erfahrung nur von vorteil sein.
koffer packen und raus da ! xD

vlg
Ich danke euch für die Antworten.
Aberr mir ist gerade selber klar geworden, dass die Sache viel komplizierter ist.
Ich hab auch nicht alles erzählt, das wäre zu lange.
Auf jeden Fall ist es so, dass ich entweder mir schade, wenn ich zu Hause bleibe, oder meiner Mutter, wenn ich ausziehe.
Ich werde mich jetzt irgendwo hinwenden, wo die Schweigepflicht haben, wo ich denen die ganze Geschichte erzählen kann (es ist nämlich auch was "kriminelles" dabei, was beim Jugendamt z.B. sofort auffliegen würde). Deswegen bin ich zur Zeit so in einer Zwickmühle.
Wisst ihr, wo man sich da hinwenden kann?
@sentina:

Wie wäre es damit:
http://www.google.de/search?hl=de&a.....nG=Google-Suche&meta=

Du wirkst ein wenig hilflos auf mich... wie wäre es, wenn du deine Geschichte hier mal erzählst, wenn du magst. Dann könnte man konkreter was zu sagen.

LG
Oh je, das wird ein langer Eintrag... aber ok, dann werdet ihr sehen, dass die Sache nicht so einfach ist.

Also, das eigentliche Problem ist mein Stiefvater. Er ist Jugoslawe und seit 8 Jahren mit meiner Mutter verheiratet.
Ich habe ihn vom 1. Tag an gehasst.
Am Anfang hat er sich noch bei mir eingeschleimt.

Nach 3 Monaten sind er und meine Mutter nach Jugoslawien gegangen und haben dort geheiratet (wie sich dann rausstellte, wollte er nur nen deutschen Pass). Sobald sie verheiratet waren, hat er meine Mutter in ihren "Flitterwochen" schon links liegen gelassen.
Sie sind mit meine Mutters Auto nach Jugoslawien gefahren, was sie gerade gekauft hatte (auf Raten). Das Auto blieb dann da, und meine Mutter sah es nie wieder, musste es jahrelang abzahlen (Schaden rund 10.000 Euro).
So ging es dann auch hier weiter.

Mein Stiefvater plünderte ihr Konto (Schaden 6000 Euro).
Lieh sich Geld von ihr, was er nie zurückgab usw.

Einmal sah er mir beim Umziehen zu. Meine Mutter sagte gar nichts dazu, fand das ganz normal!

Er betrügt meine Mutter.
Er nutzt sie aus, sie muss seinen ganzen Papierkram erledigen.

Meine Mutter ist psychisch am Ende, kommt nicht mehr klar, sitzt nur nich zu Hause, hat keine Freunde mehr, wollte sich 100 mal scheiden lassen, kann es aber nicht.

Sie waren nicht ein mal zusammen im Kino! Sie treffen sich nur, wenn er irgendwas will oder Hilfe braucht!
Vor kurzem mussten wir umziehen. Jetzt sind wir in der Wohnung vom Anwalt meines Stiefvaters. Angemeldet aber nur meine Mutter und ich!
Und jetzt spielt er sich auf, als wäre er sonstwas!
Er ist sowieso 100 pro kriminell. Er kriegt ANDAUERND Anzeigen, u,a, wegen Vergewaltigung!
Er behandelt mich wie ein Stück Sch..., will mir verbieten, freunde mit nach hause zu nehmen, beleidigt mich als Zensur, die durch die ganze Stadt f..., und will mir vorschreiben, was ich zu tun und zu lassen habe.


Und jetzt das richtige Problem:
Meine Mutter ist ja total antriebslos, kriegt nix mehr auf die Reihe.
Nicht mal, sich nen Job zu suchen.

Da hat ihr mein Stiefvater angeboten, eine "Arbeit auf Vollzeit" anzunehmen, die aber gar nicht existiert!
Also um später mal ein halbwegs vernünftiges Arbeitslosengeld zu kriegen, bis sie ihren A... hochbekommen hat und endlich einen richtigen Job hat.
DAS HEISST meine Mutter ist finanziell total abhängig von ihm, wenn er ihr kein Geld mehr gibt, hat sie keines mehr! Und das weiß ich wie viele Monate! Wenn sie nicht macht, was er sagt, steht sie mit nichts da!

Und mit mir ist es genauso! Da es die Wohnung seines Anwaltes ist, droht er mir jetzt, uns rausschmeißen zu lassen, wenn ich nicht mache, was er sagt.
Ich denke, zu meiner Mutter wird er das gleiche sagen.
Ich kann so nicht mehr hier wohnen. Erstens wegen meinem Stiefvater, und 2. weil ich sehe wie meine Mutter zugrunde geht.

Aber wenn ich jetzt zum Jugendamt gehe, werden die sagen, meine Mutter soll das bezahlen, da sie ja "Vollzeit arbeitet".
Also, wenn ich hierbleibe, werde ich wahnsinnig, und wenn ich gehe, fliegt das mit meiner Mutter auf und sie steckt noch tiefer in der Sch...

So, nun werdet ihr vielleicht verstehen, dass ich nicht mehr weiß, was ich machen soll