Übernatürlich in den Himmel gebeamt


Hallo,
das war jetzt aber ein sehr merkwürdiger mysteriöser Traum.
Kann mir jemand mit einer kleinsten Idee auf die Sprünge helfen?
ich habe nichts kapiert vom Traum.

Ich war bei einer Gesellschaft mit mehreren netten Leuten, die ich kenne.
Ich wohne nebenan in der Wohnung. Meine Nachbarn (im Traum!) sind die Gastgeber, ein Ehepaar. (die ich real auch kenne, aber nicht meine Nachbarn sind). Wir unterhielten uns toll, aßen und Tranken usw.

Das komische:
Wir saßen alle vor einem laufenden Fernsehgerät.
Und meine Nachbarin sagte uns dann: "Wir (sie und ihr Mann) können uns durch den Infrarotknopf am TV und durch das TV in den Himmel in eine andere Welt beamen, das machen wir ab und zu und kommen dann nach einer Zeit wieder zurück".
Irgendwie staunten die Leute nicht sehr, nur ein bischen.
Aber ich habe sehr gestaunt darüber, weil es ja eigentlich unmöglich ist.

Sie führten es uns vor:
Sie stellten sich beide vor das laufende Fernsehgerät und fassten den Infrarotknopf am TV an. Plötzlich - vor unseren Augen - verschwanden sie wirklich!

Dann konnte man sie kurze Zeit im Fernsehn sehen. Statt in der Wohnung waren sie nun im Fernsehgerät drin und liefen und taten da was (was weiß ich nicht mehr).
Nach einer Weile beamten sie sich wieder zurück, standen wieder vor dem TV und vor uns und erzählten uns, wie toll das dort ist.
Ich habe ja sehr gestaunt, dass sowas möglich ist und tatsächlich funktioniert.

Nach einiger Zeit taten sie es noch einmal. (2. Mal)
Und kamen wieder zurück.
Diesmal fragte ich sie, was habt ihr denn dort erlebt? Wie war denn das Leben im Himmel?
Der Mann antwortete: Oh so was tolles, das kann man sich hier gar nicht vorstellen usw. Und er schwärmte davon, wie toll es dort ist. Er sagte noch was wichtiges:
Aber ein Problem gibt es für uns Menschen:
"mit SÜNDE ist dort oben nicht zu spaßen, mit Sünde tut man sich schwer/hat man es schwer, die Sünde ist ein ganz ganz wichtiger Punkt!" Ich glaube er sagte im Traum, sowas wie: dass man als Sünder dort nicht/schwer hingelangt - oder ganz ähnliches!

Nach einer Weile taten sie es dann ein 3. Mal.
Als sie dann weggebeamt waren dachte ich mir: Mir ist das aber alles merkwürdig und zu übernatürlich, ich kann das alles gar nicht glauben, irgendwas geht nicht mit rechten Dingen zu. Diesmal werde ich was tun:
Ich habe mich dann direkt vor den Infrarotknopf gestellt, so dass sie NICHT MEHR zurückkommen können! Ich weíß, im Traum dachte ich noch: Oh je - natürlich tut mir mein Verhalten Leid, es tut mir sehr leid, dass sie nun WEGEN MIR/DURCH MICH nie wieder zurückkommen können - aber ich MUSS es tun! Ich muß sehen, was da dran ist und ob sie es anders schaffen zurückzukehren.
Ich stelle mich also direkt vors TV und tatsächlich:
Ich wartete lange Zeit - sie kamen nicht zurück!
Sie konnten nicht, weil ich ihnen den Rückweg versperrte.

Ich war zwar darüber traurig, dass die beiden nun für immer aus dem Leben verschwunden waren und im Himmel bleiben müssen. Aber ich konnte es ja nicht ändern.

Die Gesellschaft ging munter weiter nach diesem Vorfall, den auch die anderen mitgekriegt hatten. Über diese ganzen Angelegenheiten waren die anderen Gäste nicht so erstaunt, wie ich. Es schien fast so, als ob ihnen das nicht unnatürlich/übernatürlich ist, sondern irgendwie normal. MIR schien das nicht normal!
Wir vergaßen den letzten Vorfall nach einiger Zeit und hatten auf der Gesellschaft unseren Spaß usw.
Irgenwann mittendrin sah ich dann aber plötzich meine Nachbarin mitten unter uns und sie servierte was auf dem Tablett - so ganz normal, als sei ja nichts geschehen!

Da sagte ich zu ihr, während sie vom Tablett servierte, Hey, ihr seit ja wieder hier, das habe ich gar nicht bemerkt. Sie antwortete: ja wir sind schon eine Weile hier, aber ehrlich gesagt, DIESMAL hätten wir es beinahe nicht geschafft zurückzukommen! Diesmal war es sehr schwer! Beinahe wäre es schief gegangen, aber wir haben es dann auf einem anderen Weg geschafft und sind nun wieder hier. Auf dem normalen Weg (also mit dem TV Infrarotknopf) hatte es diesmal nicht geklappt.
(hmm... auf welchen genauen Weg sie zurückgebeamt sind, weiß ich leider nicht, zeigte der Traum mir nicht) ich sagte ihr wohl noch, dass ICH dran Schuld bin und was ich getan hatte, aber das war wohl alles gar nicht so ganz schlimm irgendwie. (komisch!)

Irgendwie kam ich mir bei der Gesellschaft vor, dass ich wohl ein bischen bevorzugt/gesondert behandelt werde.

Nach einer Weile wurde Geld für etwas eingesammelt. Für etwas/einen Zweck, was für uns ist, wurde von uns allen von der Nachbarin Geld eingesammelt.
Ich weiß ja ich verdiene wenig Geld, ich habe wenig Geld zur Verfügung.
Aber dennoch fragte ich höflicherweise die Frau im Traum laut vor allen anderen, ob ich denn auch was geben kann und wieviel ich denn geben muß. Ich wollte auch was geben, denn der Einsammeltopf ging an mir vorüber. Sie meinte zu mir und flüsterte mir zu: "Psst - still/leise, sag es nicht vor allen so laut, ich habe den Geldeinsammeltopf absichtlich an dir vorübergehen lassen, denn ich weiß ja dass du kaum Geld hast und nichts geben kannst. Wir machen das schon so irgendwie" und sie zwinkerte.
Das war natürlich nett

Ende des Traumes.
Ich bin momentan hier völlig Ideenlos.
Vielleicht hat jemand einen kleinen Ansatz bitte?
danke
Liebe Grüße
Du hast irgendwie oft übernatürliche Visionen/Träume von Jesus oder Gott und so.

Das errinert mich irgendwie daran, wo Jesus über so ein Festmahl gesprochen hat, oder die Witwe, die 1 Pfennig in den Kasten geworfen hat.
ja stimmt ganz genau. Die andere Sache ist, was ich damit anfange, und dass ist leider noch nicht sehr viel
Ich schätze mal, dass ich nach 1 Jahr aus dem Babyalter herausbin? (denn ich habe konkrete Aufträge - aber noch kaum was dafür getan, was mich zur Zeit sehr sehr hart bedrückt!)

Danke, ich kannte dies ein wenig, jetzt werde ich mir die Stelle nochmal heraussuchen und sie mir zu Gemüte führen.

Andererseits:
mir kam die Idee mit dem was in der Bibel steht mit dem: "Kelch an mir vorüber gehen" (bezüglich meines letzten Absatzes im Traum.

Danke dir.
Und ich bin offen für weitere Ideen.
lg Wally
Hallo Wally,

in "die Welt des Fernsehens entfliehen" - das künstliche Paradies.

Das tun so ungefähr 90% der Bevölkerung.

Es ist nur ein Scheinparadies, ein Paradies das mit der Fernbedienung erreichbar ist ...

Der zweite Teil deines Traums mit dem Geldtopf ...
ist meiner Meinung nach die Scheinheiligkeit dieser Gesellschaft auf die dich dein Unterbewusstsein aufmerksam machen will.
Es stellt "das fromme Handeln" dar, mit dem du angeblich in den "Himmel" kommen kannst.

So viele Menschen absorbieren sich tief in ihren Lieblingsserien und leben im Fernsehen ihr "Lieblingsleben".
Schuften und Schlafen und dazwischen etwas Fernseh-Himmel ..., ein Armutszeugnis.

Gruß
Genau an Scheinheiligkeit hab ich hier auch schon gedacht.
INSBESONDERE als ich nachdachte, welche Persönlichkeitsmerkmale ich denn diesen "Traum-Nachbaren" zuschreibe - und das ist genau die Scheinheiligkeit, Heuchelei, Frömmigkeit etc...

Ja ein Armutszeugnis, da hast du recht!

Es ist gut, dass mich das Unterbewußsein darauf aufmerksam machen will - das es Leute gibt, die tatsächlich soo sind - ! ich selbst bezeichne mich für mich als "echt", zwar sehr anfänglich, aber wenigstens "echt" und "von Herzen". Das kann ich mit ruhigem Gewissen behaupten. Und so soll/wird es auch bleiben. Ich kann manchmal gar nicht verstehen, wie solch eine "frömmigkeit" entstehen kann?
Na vielleicht:
Weil sie mit dem eigenen Frieden zufrieden sind bzw. 1 x Sonntags zur Kirche gehen und das wars dann.
Vielleicht ist das die Erklärung. Oder das sie Gott nicht an die 1. Stelle stellen im Leben - also andere Prioritäten haben.

Ich bin für mich froh, dass ich größere Ansprüche habe. Geht auch gar nicht anders. Ich kann gar nicht anders.
Nur: anfänglich alles umzusetzen da stelle ich mich sehr schwer an irgenwo. Ich hoffe, das klappt dann bald mal endlich. Ich versuchs.
Jedenfalls will ich nie so enden aus Künstlichkeit, Scheinheiligkeit, falsche Frömmigkeit zu leben! Das wäre Heuchelei. Gut, dass der Traum mir das nochmal vorführte.

Jivatma, was ich hier besonders interessant finde:
Ich wäre von "Fernseher" und von "Geldeinsammeln" NICHT auf den Begriff Künstlichkeit/Scheinheiligkeit gekommen! ! !

Ich bin auf diese Begriffe gekommen, weil ich jetzt nochmal ihre Persönlichkeitsmerkmale/Eigenschaften (im richtigen Leben) studierte/nachvollzog (von dieser Frau und Ehemann, die ich ja ein bischen kenne).
Interessant nicht wahr?

Diese Übereinstimmung finde ich hier sehr interessant.
Herzlichen Dank für deine Antwort.
Ich find den traum ja total crassss xD Ich will auch mal was Träumen wo ich gel bekomm xD und in den himmel gebeamt werde aber nicht alleine bitte vergesst meinen wang nicht xD
Am Südpol gibt es ein kleines Dorf, in dem das Wasservolk ums Überleben kämpft. Eine junge Wasserbändigerin namens Katara und ihr kriegerischer Bruder Sokka retten den seltsamen Jungen Aang aus einem Eisberg. Es stellt sich heraus, dass Aang der fast vergessenen Klasse der Luftbändiger angehört und bald erkennen sie, dass Aang auch der verschwundene Avatar ist: und das obwohl er erst 12 Jahre alt ist. Sokka und Katara müssen nun alles dafür tun, damit Aang seine Bestimmung als Avatar anerkennt und nicht nur das Wasservolk errettet, sondern die Welt auch gegen die Feuernation verteidigt.
Der Glaube an einen mächtigen Retter (Avatar) der alles wieder zurecht biegt für uns ...?
Wieso nicht selber spirituell wachsen?
Was DU säst das wirst DU ernten...
Gruss
_________________
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."
(Lucius Annaeus Seneca)
Lieber jivatma, was kannst Du über den Kalki-Avatar sagen ?

http://vishwananda-satsang.blogspot.com/2011/01/kalki-avatar.html

Zitat:
(Anmerkung des Übersetzers: Kalki heisst 'Eisen' oder 'Maschine' und bedeutet, dass der Avatar im Eisenzeitalter (Kali-Yuga) erscheinen wird. Später im Satsang im Zusammenhang mit einer anderen Frage sagte Swami Vishwananda, dass der Geist des Menschen in den kommenden ca. 50 Jahren immer mechanischer, immer abhängiger von Maschinen werden wird.)

http://www.google.de/search?q=Hindu.....NAg&start=10&sa=N
http://www.google.de/search?hl=de&a.....p;aqi=g1&aql=&oq=
Zitat:
Einige indische Autoren wie Aurobindo sehen in den zehn Avataras ein Symbol für die Stufen der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins, d.h. von der tierischen Stufe bis zum erwachten Geist in seiner höchsten Vollendung. Kalki repräsentiert für sie die zukünftige Bewusstseinsstufe. Der Theosoph Benjamin Creme sieht in Kalki das hinduistische Pendant zum buddhistischen Maitreya, dem zukünftigen Buddha, dem Imam Mahdi des Islam und dem wiederkehrenden Christus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kalki
http://www.google.de/search?client=....._de&btnG=Google-Suche

lg
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Liebe Wally

Bist du in irgendeiner Christlichen Gemeinschaft "beheimatet"?