Männersachen


Lieber Alwin,

also spätestens seit Bahá'u'lláh und soweit ich weiß auch schon durch andere Offenbarer und Philosophen.


Liebe Inanna,

Zitat:
So wie ich bin, hat mich Gott geschaffen. Er hat den Menschen als Mann und Weib erschaffen (steht fast wörtlich in der Genesis). Er hat unsere Sexualität geschaffen.


Wo wurde das hier bestritten?

Zitat:
So wie mich Gott geschaffen hat, so bin ich in Ordnung. Also ist auch meine Sexualität in Ordnung. Laßt Euch das von einer alten Frau sagen: Sexualität ist etwas sehr Schönes. Viele Menschen haben erstmals im Orgasmus ein Gefühl von absoluter Einheit. Seid dankbar für das Geschenk der Sexualität. Sie ist ein Gottesgeschenk.


Auch das hat niemand bestritten. Nur seine Sexualität maßlos auf jeden und alles zu beziehen und sich darüber zud definieren ist ein Problem und das sehen nicht nur Fundamentalisten so.

Zitat:
Freut Euch an dem Gottesgeschenk der Sexualität und fantasiert nicht krankhaft herum, was man darf und was nicht. Man darf alles, was einem selbst und dem Partner gefällt. Steht übrigens auch in der Bibel: Liebe deinen Nächsten wie Dich selbst.


Und das man sich seiß Auge raus reißen soll (symbolisch), wenn man eine andere Frau begehrt.


Liebe Grüße, Tobias
@ positiv

Zitat:
Dann ist Gott also eine Illusion? Mein "Sein" ist eine Illusion, so billig kann es doch wohl nicht sein.....
Ist dieser "Gott" nicht viel mehr, Jenseits vom "Sein"? Steckt Gott nicht im Geist, den ich zwar in mir trage, aber vor lauter "ich" nicht erkenne? Ist mein "innerer Geist" nicht viel zu sehr durch mein "ich" - mein "sein" verblendet, dass da ein Nebel die Sicht vehindert?



Vielleicht muss ich es noch einmal deutlich sagen: ich halte nicht viel von Kopfdiskussionen und mag mich nicht daran beteiligen. Überlege mal, was Dir das bringt.

Heute kam eine ZEN-Weisheit, und ich habe gleich an Dich gedacht und möchte sie Dir geben:

Zitat:
Ein einziger Gedanke des schweifenden Geistes ist die Wurzel von
Geburt und Tod in der Welt. Fasse einfach keinen einzigen Gedanken,
und die Wurzel von Geburt und Tod wird ausgerottet sein.

Mazu



Nicht so ganz einfach zwar, aber wir zwei könnten es ja mal probieren!

Inanna
_________________
Zwischen den Ufern von Schmerz und Freude ....
fließt mächtig der Strom des Sein.
ZEN
www.spirituelles-coaching.eu
Hallo Inanna,

Deinen Hinweis habe ich vernommen. Was Dein Zitat angeht, nun - und damit nehme ich auch wieder Bezug auf Deine Aussage, ich bin nun mal eher "kopflastig". Und Gedanken bringen mir sehr viel! Daher dürfte mir die Umsetzung dieses Zitates, wenn ich denn wortwörtlich nehmen würde, außerordentliche Schwierigkeiten bereiten!

Gruß!
Also ganz ehrlich, positiv,

ich bin nicht so sehr kopflastig, aber die Umsetzung der ZEN-Weisheit macht auch mir außerordentliche Schwierigkeiten! (Wem nicht!)

Aber ich bemühe mich drum. Wenn ich autofahre oder spazierengehe und sich das Affengeplapper in meinem Kopf überstürzt und vergaloppiert, dann bemühe ich mich, es wegzuschieben und mich auf meinen Atem zu konzentrieren.

Und manchmal, wenn mir das gelingt, ist alles einfach und klar und richtig und schön.

Vieles, was uns Schwierigkeiten macht, hat mit Worten zu tun. Man könnte ja stundenlang diskutieren, nur um herauszufinden, dass man irgendwie dasselbe gemeint hat ...

Und doch klären Worte auch und machen Dinge bewusst, die vorher verschwiemelt unbewusst waren. Ich glaube, es kommt auf die jeweiligen Dinge an, ob es sinnvoll ist, sie in Worte zu kleiden oder nicht. Was aber Gott oder das Sein oder andere existentielle Dinge angeht, so glaube ich, dass man sie nicht in Worte fassen kann. Dafür sind sie viel zu groß.


@ Tobias
Ich hoffe, es verletzt Dich nicht, wenn ich sage: in der Bibel steht auch viel Blödsinn. Z.B. "Auge um Auge, Zahn um Zahn." Paßt nicht so gut zu "Dein ist die Rache, Herr", steht aber auch in der Bibel. Man kann es sich also raussuchen. Das ist der Nachteil bei den Heiligen Büchern. Man kann sie interpretieren, wie man grade will.

Zu unserem Thema Sexualität. Lies Dir mal das Hohe Lied durch. Wundervolle Literatur über Sexualität!

Und mit dem Sex ist es wie mit den anderen schönen Dingen des Lebens: man muss maßvoll sein. Man sollte auch nicht alles gute Essen herunterschlingen - davor warnen zumindest die Ärzte. Oder trinken. Auch wenn ein Gläschen Wein was sehr schönes ist. Ein Rausch ist es nicht.

Der Mensch ist ein Wesen der Mitte und wenn er sich keinen Exzessen hingibt - auch bei der Sexualität - dann kann er zufrieden und oft glücklich leben.

Das aber ist ganz normaler Hausverstand und hat wenig mit Spiritualität zu tun. Weshalb sich die Heiligen Bücher damit befassen müssen, war mir nie klar.

Inanna
@Inanna
Jetzt könnte ich ja gemien sein und feststellen: das kommt davon, wenn man den Kopf abschaltet. Was Du bzgl der Bibel schreibst an Tobias, der Unsinn mit "Aug um Aug", ich befürchte, Du weißt nciht, worum es dabei geht!

Rache zu nehmen und zwar 1:1)war laut jüdischer Tradition, und davon spricht das AT völlig normal. Im NT verurteilt Jesus diese Regel und setzt sein Liebesgebot ein, nämlcih, Du sollst Deinenen Nächsten lieben wie dich selber. Also nichts mehr mit Rache. Selbst Deine angenommenen Feinde sollst Du zu deinen geliebten mensch erwählen, ein ungeheurer Anspruch, nahezu übermenschlich in der ersten Betrachtungsweise. Buddha hat es einmal ähnlich formuliert, aber wegen der trockenen Sprache fällt es da nciht so auf... Für - und das nicht nur - die damalige Zeit ein riesen großer revolutionärer Anspruch, - und da schreibst Du, wie blöde die Bibel ist? Da kann ich Dich leider nicht ganz ernst nehmen....

Und wenn Du mal diverse Gespräche hier im Forum in der Richtung vefolgt hättest, wäre Dir dieses ungeheure nach Frieden triftenede Kapitel auch aufgefallen, aber sorry... dafür muß man dann schon ein paar Gedanken für frei haben!

Gruß!
Schön für Dich, positiv, dass Du so klug bist und bitter für mich, dass ich nicht denke.

Ist das jetzt o.k. für Dich?

Inanna
Eben nicht, wollte Dich ja damit dazu animieren, die vorherige Aussage nochmals zu überdenken...
Piep piep piep, wir ham uns alle lieb!

Die Weiblein ham die Männlein lieb und die Männlein haben die Weiblein lieb .
Und du mich ganz besonders, ja ich weiß...
Äääh... du zählst eher in die Kategorie 'sächlich' --> *HUST* Ich geh dann mal...