Tue ich das Richtige? Brauche dringend Rat...


Ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll, aber ich versuche einfach mal, meine Lage zu erklären:

Also ich war knapp 4 1/2 Jahre mit einem Mann zusammen, alles immer heimlich, weil seine Familie nichts von uns wissen durfte.Dann hat er sich von mir getrennt, mit der Begründung, dass er dass seiner Familie nicht antun kann. Naja, dass lasse ich einfach mal so stehen, weils mir um etwas anderes geht.
Ca. Ende Mai war ich dann wieder allein. Ich habe ihn wirklich mehr als alles andere geliebt, obwohl er mir vieles angetan hat mit anderen Frauen(er hat mich zwar nicht betrogen, zumindest nicht das ich wüsste, aber naja), war nicht für mich da usw... naja kurze Zeit später habe ich beim feiern gehen jemanden kennengelernt...ich hab mir gedacht, dass ich einfach meinen Spaß haben will... nun ja...das Ende vom Lied ist, dass ich seit August mit dem "neuen Mann" zusammen bin.Obwohl das ganze zwischen uns schon länger lief, habe ich mit halt erst zu diesem Zeitpunkt dazu entschieden mit ihm zusammen zu sein...
Naja, er ist ein richtig toller Mann, hört mir immer zu, ist immer für mich da, liebt mich wirklich und hat Pläne für unsere Zukunft...
Das Problem was ich jetzt habe ist einfach das, dass ich sehr oft hin und hergerissen bin. Oft habe ich das Gefühl, dass ich ihn liebe, dann denke ich an Hochzeit, zusammenziehen und all solche Dinge (das habe ich immer, wenn meine Gedanken frei sind), aber dann gibt es auch Tage, an denen ich mir unsicher bin, ob ich das Richtige tue... dann denke ich an meinen Ex und vergleiche die Gefühle, die ich zu ihm hatte und die, die ich zu meinem jetzigen Freund habe (wobei das völlig unrealistisch ist, weil ich ja mit meine Ex fast 5Jahre zusammen war).....Ich weiß meistens nicht, wo mir der Kopf steht, ich habe angst davor, dass ich nie wieder so lieben kann, wie ich es mal getan habe, nie wieder vom Kopf her frei usw...
Naja, wir denken momentan übers zusammenziehen nach... ich war mir auch die ganze Zeit super sicher und hatte Spaß mir mit ihm zu überlegen, wie wir die Wohnung einrichten sollen usw...doch dann an Silvester hat mich mal wieder meine Vergangenheit eingeholt und ich musste wieder an meinen Ex denken... ich weiß jetzt einfach nicht weiter... ich möchte den Schritt mit ihm gehen, habe aber angst, in etwas aufzuwachen und dann nicht mehr zu wissen, was ich tun soll!
Hat jemadn vll einen Rat für mich? Ich bin echt durch den Wind und weiß nicht weiter...mir gehts auch wirklich darum, ihm nicht weh zu tun! Manchmal möchte ich einfach weglaufen, aber ich möchte das, was ich mit ihm habe auch nicht einfach aufgeben..

Hat jemand von euch vll mal etwas ähnliches erlebt? Würde mich sehr über andere Erfahrungen, Tipps usw sehr freuen

LG Princess
hallo!

ohoh ich weiß was du meinst also zumindest nen teil kannich fühlen!

mein mann konnt auch ne richtig zu mior stehn und war auch nicht da wenn ich ihn brauchte inder schwangerschaft hat er mich dann verlassen gleiche grund angabe wie dein ex! naja gut!

hab jetzt auch nen neuen mann kennengelernt aber noch nicht mehr aber ich fühle schmetterlindge und genieß es nach all dem was war wieder jemanden z kennen auf den ich mich verlassen kann und der einfach für mich und für meine sohn da ist! der schatten von meinem ex hängt aber auch noch über mir ist glaub ich auch normal es ist einfach ne lange zeit! der schmerz vergeht nur langsam und man kommt immer wieder zurück in die vergangenheit! man kánn icht richtig los lassen!

was mir dabei geholfen hat ist dss men exmann wieder geheiratet hat und auch das neues jahr! ich bersuch einfach abzuschießen! und den ex im alen jahr zu lassen!

ob du das richtige tust kannn ich dir nicht sagen! ich denk aber dass du dir sicher sein solltest becor du zukunftspläne machst sonst verketzt du ihn nur wenn es sir aufeinmal anders einfällen lässt! auf der anderen seite ist ein neues leben auch gut um abzu schließen! geh mal in dich und denk nach was das beset für dich ist! und was du wirklich willst! mehr kannich dir auch nicht sagen weils bei mir noch nicht soweit ist! ich wünsch dir alles gute!
@Princess,

...also erstmal ist ewas dann richtig,wenn du sagst es ist richtig

...und natürlich herzlich willkommen im Forum!

Das Andere was du schilderst, hört sich für mich so an wie der Nachhall der Verletzung die du aus deiner letzten Beziehung mitgebracht hast.
Na klar haben wir Menschen den Hang unsere Gegenwart als verbesserte Version unserer Vergangenheit zu gestalten. Zumindest ist das eine kollektive Neigung, und natürlich auch sehr sinnvoll für unsere Spezies.
In diesem Fall aber fatal für den Mann mit dem du eine Zukunft aufbauen möchtest.
Bist du mit ihm zusammen oder mit nicht seinem Vorgänger?
Hoffe nur du verstehst meine Ausdrucksweise richtig
LG, walter
@ hana und walter

ersteinmal vielen Dank für eure Antworten

es ist gut zu wissen, dass ich nicht ganz verrückt bin, weil ich mich manchmal so fühle, einfach aus dem Grund, weil ich ihn am liebsten in dem einen Moment heiraten möchte und in dem nächsten weglaufen...

Ihr habt sicher Recht, wenn ihr sagt, dass es daher kommt, weil ich sehr verletzt worden bin...aber der Umgang mit diesesm Chaos ist einfach echt schwer für mich...außerdem denke ich, dass ich mir nach meinem Ex nie wieder einer Sache sicher sein kann, weil es echt ein Schlag ins Gesicht war, dass er gegangen ist, weil ich nie damit gerechnet habe!

@hana
Dann wünsche ich dir wirklich viel Glück dabei, etwas mit dem "neuen" aufzubauen und dass du dir besser über ihn und deine Gefühle ihm gegenüber im klaren wirst hat mir aber wirklich sehr geholfen, zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin!

@Walter
Meinst du deine letzte Formulierung so, ob ich mich darauf konzentriere mit meinem jetzigen Freund zusammen zu sein oder nicht mehr mit meinem Ex?

Nochmal vielen Dank an euch beide...

LG Princess
@Princess86,
Zitat:
Meinst du deine letzte Formulierung so, ob ich mich darauf konzentriere mit meinem jetzigen Freund zusammen zu sein oder nicht mehr mit meinem Ex?

...denk dir mal folgende Geschichte: Eine Frau ist einige Jahre mit Hans zusammen, was dann aber irgendwann völlig schief geht.
Danach lernt sie Franz kennen, will aber alles anderst, besser machen wie beim vorigen Freund. Nun kann es sein das sie weniger mit Franz zusammen ist als mit nicht Hans.
Angekommen?
LG, walter
@ Walter

also deine Geschichte verstehe ich nur so, wie meine vorherigen Gedanken schon waren... sry...hast du vll ne andere Formulierung...?

LG Princess
Hallo Pincess86
also ich habe das so verstanden, dass Du Deine Konzentration auf Deine jetzige Beziehung legen sollst, und nicht auf die Tatsache, dass Du NICHT mehr mit Deinem früheren Freund zusammen bist. Das NICHT mehr mit Deinem früheren Freund darf keinen größeren Platz einnehmen, als die neue Beziehung...

Ich wünsche Dir alles Gute,
LG
@Fatima

Ja, genauso habe ich das auch verstanden, mal abwarten, ob wir mit unserer Vermutung recht hatten

Danke dir für deinen "Beistand"

LG Princess[/i]
...
hallo Princess86,

...also ich glaub schon das du es verstanden hast, war mir eben nur nicht ganz sicher.
Mir will im Moment aber auch keine andere Formulierung oder ein Gleichniss einfallen
LG, walter
@Walter

also ich finde, dass Fatima das schon ganz gut ausgedrückt hat und da du ja auch nicht drüber "gemeckert" hast , verstehe ich es genauso

Du hast dann aber in jedem Fall mit deiner Aussage recht und ich weiß, dass es wirklich lange Zeit so war, dass ich mich eher damit abfinden musste, nicht mehr mit meinem Ex zusammen zu sein....

Aber jetzt, nachdem ich Silvester hinter mir habe und mir dazu so meine Gedanken gemacht habe, gehts mir echt schon besser. Es kam halt alles wieder hoch und ich habe an vorherige Silvester gedacht....! War natürlich falsch, aber passiert automatisch...

Auf jeden Fall ist es jetzt so, dass ich nochmal Mut gefasst habe und positiver mit der ganzen Situation umgehe...es zumindest versuche und meinem Schatz auch wieder mehr die Chance gebe an mich ran zu kommen, dass ich nämlich immer das schwierigste, abgesehen davon, seine eigenen Gefühle zuzulassen, aus Angst, wieder verletzt zu werden!

LG Princess