Bitte helft mir!


Hallo,

Ich schreibe jetzt hier im Forum, da ich unbedingt eure Hilf brauche und euch bitte mir zu helfen.
Ich bin 15 Jahre alt und mir geht es einfach nur "Zensure".
Ich habe immer soviel Stress mit meinen Eltern, besonders mit meinem Vater.
Ich halte es nicht mehr aus und denke sogar an Selbstmord Ich bete oft zu Gott, dass er mich einfach nehmen soll aus dieser Welt.
Ich suche einen Ausweg, denn ich halte es nicht mehr aus mit meinem Vater.
Bitte helft mir.
Ich schaff das nicht mehr:( und will einfach sterben.
Hallo Deniz67,

...also versprochen, hier im Forum gibt es jede Menge hilfsbereiter Menschen mit offenem Ohr und vielen tollen Ideen und Erfahrungen.
Glaube mir wenn ich sage das du nicht der Einzige mit genau dem Problem bist.
Es gibt natürlich einen Ausweg/Weg, du siehst ihn nur noch nicht.
...es wäre aber auf jeden Fall hilfreich wenn du das Problem mit deinen Eltern etwas genauer erzählst.
LG, walter!
Hi Deniz,
walter hat Recht. Ohne genau Problembeschreibung können wir dir nicht helfen!

Liebe Grüße
Stefano
Hallo,

Erstmal Danke für die schnellen Antworte und jetzt werd ich mal mein Problem genaurer beschreiben.
Also, ich bin 15 Jahre alt, fast 16 also schon recht Erwachsen.
Und wie jeder andere Junge in meinem Alter möchte ich auch was mit Freunden machen können, Abends rausgehn und so weiter.
Jedoch, ist es so mein Vater erlaubt mir nichts, also zum Beispiel:
Ich sag so:, Papa, darf ich vllt. bisschen zu Kollegen"? Darauf antwortet er direkt:, Nein"! Ich so, warum und so er so weil ich das sage, und dann meint er andauernd, dass ich keine Freunde bräuche und nur in der Umgebung bleiben solle.
Wenn ich mehrmals frage, dann droht er mir mit Schläge und ich habe auch paar mal versucht mit dem überalles zu reden aber es klappt nicht, er schreit mich sofort an usw.
Und ich hab immer jeden Tag stress, egal wann wenn ich aus der schule direkt wieder.
Bitte, Ich flehe euch an helft mir.. ich weiß nicht mehr weiter

Lg Deniz
Hi Deniz,
vielleicht sprichst du mal mit deinem Vater allgemein darüber, dass du mehr Freiheiten brauchst und dass das auch deiner persönlichen Entfaltung dient, da du neue Erfahrungen machen kannst.
Freunde sind wichtig für das Leben, weil man gemeinsam Spaß haben kann und sie einen auch in der Not helfen, wenn es gute Freunde sind.
Freunde sind wichtig, um seine kommunikativen Fähigkeiten zu trainieren, was auch später im Beruf sehr wichtig ist.

Vielleicht redest du auch mal mit deiner Mutter vorher und versucht gemeinsam mit deinem Vater über deine Freiheiten zu reden.

Spätestens mit 18 darf dir dein Vater nicht mehr vorschreiben was du zu tun hast und bis dahin sind es nur zwei Jahre. Wenn er dir also tatsächlich wichtig ist, dann sollte er sich dir gegenüber fair verhandeln. Mache ihm das klar!

Zeige ihm auch deine Gefühle. Sage ihm, dass du dich nicht andauernd streiten willst und dass es dir weh tut, dass er dich regelmäßig anschreit und er dir mit Schlägen droht. Sage ihm, dass es dich sehr verletzt dass er dich in deiner persönlichen Freiheit einschränkt und dass eurer Vater-Sohn-Beziehung alles andere als förderlich ist, wenn er sich dir gegenüber so verhält.
Mache ihm klar, dass er dir genauso Respekt schuldig ist, wie du ihm Respekt schuldig bist!
Du bist ein eigenständiges denkendes Lebewesen und nur weil er dich gezeugt hat, heißt das nicht, dass er dich besitzt und rumkommandieren darf.

Liebe Grüße
Stefano
Deniz, darf ich fragen, ob du noch zur Schule gehst oder ob du eine Ausbildung machst oder etwas anderes?

Wenn du nämlich die Möglichkeit hast mit 18 genug eigenes Geld zu verdienen, bist du in zwei Jahren da raus. (Notfalls in ne WG)

Und:
Hast du schon mal versucht deine Kumpels zu dir nach Hause einzuladen?
Hatte dein Vater Freunde, als er jung war oder wie war seine Jugend (frag ihn mal)?
Was sagt deine Mutter dazu?

LG
Hallo Deniz,
klingt eigentlich alles nicht so danach als würde dein Vater da gross mit sich reden lassen?
Ich hatte früher mit meinem Vater genau die selben Probleme und kann dir nachfühlen, wie sehr dich das belastet. Ich war damals wegen der ständigen Auseinandersetzungen sehr agressiv und voller Hass gegen meinen Vater, dass ich dann mit 17 Jahren das Elternhaus verlassen habe, da keine Ruhe mehr in die Beziehung kam.
Das ist jetzt aber schon ein paar Jahre her und heute würde ich dir als Rat mit auf den Weg geben, eventl. Vermittlung und Hilfe von aussen dazuzuholen oder gibt es jemanden in deinem Umfeld oder deiner Familie der dir da helfend zur Seite stehen kann?

Liebe Grüsse Favola
Ich danke euch für eure schnelle Antworten.
Das Problem ist ja ich kann mit dem gar nicht reden, der versteht das einfach nicht.
Und den interssiert auch nicht wie ich mich fühle der will nur eins, dass ich zuhause bleibe und in der Schule gut bin.
Ich biin in der 10ten Klasse und mache meine Fachoberschulreife, da ich Abitur machen will.
Gibt es gar keine Möglichkeit?
Wie könnte ich es angehen lassen, wenn ich mit dem rede?
Hi Deniz!
Eine Freundin von mir hat, als sie Abi gemacht hat, Schüler-BaFöG beantragt. Soweit ich weiß musste sie von dem Schüler-BaFöG auch nichts zurückzahlen! Jedenfalls konnte sie sich es so leisten in einer WG zu ziehen.

Vielleicht informierst du dich da mal. Spätestens mit 18 kannst du ausziehen!

Liebe Grüße
Stefano
Ich will nicht ausziehen, will nur das das geklärt wird:( will mt dem vernüftig reden und alles inordnung birengen:(