Ihr lieben Allen, bitte betet für mich!


Danke!
Werden wir!
Lieber Martin,

ich freu mich für dich und deine Kinder. Nur die Angabe vier Wochen versteh ich nicht ganz.
Im Monat? Bedeutet das sie sind ganz bei dir? Oder erst mal für 4 Wochen und dann sieht man weiter?

Gutes Gelingen weiterhin.
Licht, Frieden und Segen
Zahira
Nein, sie sind nicht ganz bei mir, liebe Zahira.
Aber das ist o.k. so.
Sie sind in 4 Wochen über das Jahr verteilt im Urlaub bei mir.
Und an den 14 Tägigen WE von Fr. bis So.
Und an den alternierenden Montagen für 2,5 Std

Muss nun aber meiner Tochter bei der Eisenbahn helfen.

Gruß Martin
Lieber Martin, Dich und Deine Kinder scheint ein karmisches Band zu verbinden.

Was ist Dein persönlicher Lernprozeß aus diesem langjährigen und zähen Kampf, den wir alle über Jahre mitverfolgen konnten ?

Würdest Du sagen, daß er Dich stark gemacht hat gegen alle Anfechtungen des Lebens und Du Dir Deiner inneren Stärke bewußt geworden bist ?

Es war damals nicht voraussehbar, wie alles endet und Du hast auch sehr viele Opfer gebracht im Laufe der Zeit.

Alles Gute und weiterhin viel Kraft.

lg, ikarus
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Danke Ikarus!

Ja das war eine Riesenherausforderung!
Trotz allem Kampf und Bergen von Gerichtsordnern (knapp 1 Meter hoher Papierberg) habe ich es geschafft, meine ehemalige Frau nie deswegen zu hassen.
Manchmal in den Träumen muss ich zugeben, habe ich mal geträumt, ich würde sie würgen.
Aber das war für mich nur ein Zeichen, mehr auf mich aufzupassen.

Aber der Grund dafür war wohl auch eher egoistisch.
Denn dass ich sie hasse, war ja ihr Hauptziel.
Das tut sie und sie leidet darunter.
Natürlich wünscht sie mir das auch.
Darum erst recht nicht.

Daran gewachsen?
Aber sicher!
Wenn auch die Last manchmal immens war.

Danke nochmals!

Gruß Martin
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Hallo, lieber Martin,

wie schön, dass Du jetzt so einen großen Schritt weiter auf dem Weg mit Deinen Kindern gekommen bist.

Wie alt sind die beiden inzwischen? Es sind Mädchen, wenn ich mich recht erinnere.

Wenn es tatsächlich so schlimm mit dem Hass ihrer Mutter war und ist, geht das nicht spurlos an den Kindern vorüber, zumal diese die überwiegende Zeit bei ihrer Mutter verbringen.

Dagegen wirkt nur beten, verzeihen und statt die Gefühle nicht nur nicht zu erwidern, den anderen Menschen in Gedanken sogar zu segnen und ihm Gutes zu wünschen.

Vielleicht kannst Du im Augenblick noch nicht so weit gehen, aber behalte es Deinen Kindern zuliebe im Auge und verzeih diesen ungebetenen Rat, zu dem mich mein Gewissen gedrängt hat.

Herzlich

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Liebe Mara-Devi,
meine Mädels sind nun 6 und 8.

Du ich habe keinen Hass auf meine ehemalige Frau.
Sie ist nun mal, wie sie ist.
Und wäre sie nicht so wie sie wäre, dann wären meine Kinder nicht so, wie sie sind.
Denn sie sind zur Hälfte sie und zur anderen Hälfte ich.
Und ich liebe sie so, wie sie sind.

Und ich liebe ihren Teil von meiner ehemaligen Frau und meinen Teil in ihnen.
Ich bin wie gesagt auch so egoistisch, dass ich den Hass der Mutter nicht erwidere.
Denn genau das ist es, was sie von mir will.

Soll aber auch nicht heißen, dass ich nicht gegen sie gekämpft habe.
Hätte ich das nicht, wäre ich im Umgang nicht so weit gekommen.
Und meine Kinder würden weiterhin zu Dritten abgeschoben,
wenn sie im Urlaub von ihnen genug hat, aber sie aus Hass auf mich nicht mir geben will.

Ich habe gekämpft und teils mit harten Bandagen.
Und da meine Ex eine Frustesserin ist, kann ich auch sehen,
dass sie derzeit nicht gerade glücklich ist.

Hoffe ihr und meinen Kinder zuliebe, dass sie in einiger Zeit nur noch darüber lachen kann,
was für einen Unsinn wir da so lange fabriziert haben.
Hätte alles doch auch einfacher gehen können.

Aber so sind wir Menschen eben.
Haben wir keine Probleme, so erschaffen wir uns eben welche.

Lieben Gruß Martin
Einenhalb Jahre nach dem letzten und so erfolgreichen Gerichtstermin möchte ich nun noch eine kleine Momentaufnahme berichten.

(Für die Neueinsteiger: ich bin der Threadersteller, hab nur den User-Namen gewechseln.)

Hatte eine wunderschöne Woche mit meinen Kindern in einer Ferienwohnung am Ostseestrand.
Es war mein erster richtiger Urlaub mit meinen Kindern seit 5 Jahren.
Letzte Jahr wäre es zwar auch möglich gewesen, aber da hab ich noch zu wenig Geld verdient, so dass neben dem Unterhalt kein Urlaubsgeld mehr drin war.

Ich merke, wie sehr sich 11 Gerichtstermine gelohnt haben, wenn es schon nicht gütlich ging, was natürlich noch besser gewesen wäre.

Gruß Martin H.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Das ist eine wunderschöne Nachricht, Martin

Ich weiß noch, wie sehr du am Boden zerstört warst. Es freut mich wirklich sehr, dass du nicht aufgegeben hast - und jetzt die Früchte deiner Mühen genießen kannst!
Hallo Martin,

das freut mich wirklich, dass Du mit Deinen Kindern so eine wunderschöne Zeit erleben durftest! Ist einfach schön, so eine gute Nachricht zu lesen.

Alles Liebe und Gute weiterhin!

Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten