Ihr lieben Allen, bitte betet für mich!


Zitat:
Vom Herz her weiß ich es.
Der Kopf dominiert momentan.


Ja,lieber Martin,
und Du kannst den Kopf in seiner Dominanz annehmen und nützen.

Stell Dir mal vor Du befindest Dich in der dunklen Hälfte des Ying-Yang-Zeichens. Wenn du das viele Dunkle, die schweren Dinge, die in Deinem Leben gerade überwiegen, ständig anschaust und durchdenkst, dann verlierst Du die Orientierung.
Fasst Du hingegen den hellen Punkt ins Auge und konzentrierst Dich darauf, kannst Du Dich gezielt weiterbewegen und es kommt zu einer Verwandlung...


Praktisch meine ich, dass Du gedanklich immer wieder das Helle aufsuchen kannst, das, was gut ist und wofür Du dankbar sein kannst.

Findest Du denn gedanklich so einen hellen Punkt in Deinem augenblicklichen Leben?

Es verlangt dann einige Disziplin, sich anschließend immmer wieder neu gedanklich dahin auszurichten, aber es ist wie mit dem Mantra, irgendwann geht es von selbst.
Das ist meine Erfahrung. Vielleicht kannst Du was damit anfangen.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Martin
lass dich dann vom Herz führen..
bis jetzt bestimmte
9 Mal ,war dein Kopf und Dein Wille
wär nicht an der Zeit
kann deîn Kopf nicht das Herz
den Gottes Willen akzeptieren ihm folgen
den eigenen, Kopf und Willen beiseite lassen?

Kennst du das Gebet?
"Alle meine Angelegenheiten lege ich ab sofort in Deine Hand
Dein Wille geschehe und ich Akzeptiere so wie
das jetzt rauskommt?

Bei Gott sind viele Dinge Möglich wo
unser Kopf sich niemals vorstellen kann!
Ja Mara Devi, mein Mantra hilft mir.
Ich habe das nun seit 17 Jahren.
An manchen Tagen vergesse ich es.
Aber in solchen Situationen ist es wieder hilfreich.

Kunthi-Devi bat Krishna um ein Leben voller Schwierigkeiten, damit sie sich immer an Seinen Segen erinnert.

Ich glaube, dass das der rechte Weg ist.
Nur sich dessen immer bewusst zu sein, das ist nochmal was ganz Anderes.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
(den Beitrag habe ich selbst gelöscht, nicht mehr relevant)
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Zwischenbericht:
Wir hatten einen neuen Gerichtstermin ertmals bei einen anderen Richter.

Ich bekomme die Kinder nun wieder Fr. bis So. (statt nur Sa. bis So.)

An dem Wochenende, wo die Kinder nicht bei mir sind, bekomme ich dafür die Kinder am darauffolgenden Mo. für 2,5 Std.

Zwei Urlaube im Jahr sind auch wieder drin.

Ich freue mich schon sooo sehr darauf, das meinen Kindern sagen zu dürfen!
Ich hatte ihnen schon versprochen, ich werde danach schauen, dass es mehr Zeit wird.

Fazit:
Alles steht und fällt mit dem Richter, der es leitet.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Ach, Martin, diese lange Tortour verfolgen wir nun schon über Jahre - ich hoffe für Dich, daß alles gut ausgehen wird. Denn für die Kinder wird es auch eine Strapaze sein, das ewige Hin-und Her - aber mit zunehmendem Alter werden sie eine besser Unterscheidungsmöglichkeit erhalten.

Alles Gute wünsche ich Dir - Dein steter Kampf muß ja irgendwie mal "Früchte" tragen.

LG
Ikarus
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Lieber Martin,

danke, dass Du uns Anteil nehmen lässt, an Deinem Schicksal.

Finde ich stark von Dir, wie Du als Mann, wie "eine Löwin" um Deine Kinder so ausdauernd gekämpft hast und ich freue mich mit Dir über Deinen Erfolg.

Eines bedenke jedoch, wenn Du Deine Kinder jetzt bei Dir hast:
Sie erleben nie den Alltag mit Dir, sondern immer den Ausnahmezustand.

Es könnte schwierig für die Kinder werden, auf Dauer so zu leben.

Vielleicht kannst Du langfristig anstreben, dass sie jede 2.Woche bei Dir wohnen können und Du dann nicht mehr so viel Unterhalt oder gar keinen zahlst. (Hörte von einem Fall, wo das die optimalste Lösung war.)

Ab einem bestimmten Alter dürfen Kinder, soweit ich weiß, selbst entscheiden, wenn sie bei einem Elternteil ganz leben wollen.


Hoffe, wir hören weiterhin von Dir.

LG
Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Danke Ikarus und Mara-Devi!

Ja, normal dürfen sie ab 12 entscheiden.
Und richtig:
In der Kürze liegt die Würze.
Je kürzer, umso intensiver.
Und ich kann mich in dieser Zeit zu nahezu 100% um meine Kinder kümmern.

Es ist genau umgekehrt wie es zu sein scheint:
Wenn ein Partner versucht, dem anderen die Kinder wegzunehmen, so wird er die Kinder auf lange Frist verlieren.
Hallo liebe Freunde!

Wir hatten heute wieder einen Gerichtstermin.
Es war der 11.
Ich habe mich wieder selbst vertreten.
Heute hatte ich eine Strategie, die voll aufging.

Meine frühere Frau hatte mir letztes Jahr noch viele Schikanen aufgehalst:
Tägliches Duschen meiner größeren Tochter.
Zwang meinen Urlaub im Haus meiner Eltern zu verbringen, was nur zu Spannungen führt.
Zu wenig Urlaub.

Diesmal hatte ich all die Schikanen mit Störungen der Mutter begründet (eigentlich waren ja es nicht Störungen, sondern eher Bosheit).

Ich sagte, dass wenn sie so viele Probleme hat, dann wäre es besser, die Kinder kämen ganz zu mir.

Damit brachte ich sie in die Zwickmühle, denn wollte sie die Schikanen aufrechterhalten, würde sie ihre Störungen bestätigen.

Mein Plan ging auf:
Ich bekomme die Kinder nun vier Wochen, wie ich es wollte.
Kein Ortszwang und kein Duschzwang mehr.

Na also, warum denn nicht gleich so?
Wäre einiges billiger, leichter und stressfreier gegangen.

Kann nur sagen:

E N D L I C H - Z I E L - E R R E I C H T ! ! !

Danke für alle, die gelegentlich mitgefiebert haben!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Herzlichen Glückwusch!

Das ist ja prima.

Genießt die Zeit....

Gruß
Sayuri