Aggressionen bei Kindern?


Hallo Josefin,

ich glaube das Kinder, die selben Bedürfnisse haben wie ihre Eltern.

Nur, das die das die Wichtigkeit, anderes verlagert ist.

Nun, hättest du gerne das dir jemand auf den Po oder die Schnute haut ? Wenn du nicht so reagierst, wie dein Gegenüber es gerne hätte ?

Wir sind alle nur Menschen und nicht perfekt und aus einer blöden Situation heraus, kann leider ein Klapps passieren.

Sollte aber nicht....und ich glaube schon gar nicht als Erziehungsmaßnahme
_________________
liebe Grüße, Simone
Ist ja interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sind.

Ein Freund von mir hat mal erzählt, dass er mit dem Gürtel bestraft worden ist und es bei seinen Kindern auch machen würde. Ich war entsetzt.

Stimmt es, dass man seine eigene Erziehung in die ERziehung der eigenen Kinder mit einfließen lässt?
Ich muss ehrlich sagen: ich habe auf den Mund bekommen, war aber ein einziges Mal weil ich danach nie wieder in der Anwesenheit meiner Eltern sein böses/freches Wort benutzt habe.

Und ich muss sagen: ich habe daraus gelernt. Aber das heißt nicht, dass ich das auch machen werde.
Hallo Josefine,

na ich glaube die eigene Erziehung ist die Gefahr in der ...nächsten Generation.

Entweder macht man es genauso oder eben entgegengesetzt.

Es ist glaube ich schon so, das früher viel mehr geschlagen wurde, aber ich hoffe und vermute das es sich von Generation zu Generation ausschleichen wird.

weißt du, ich mußte als Kind immer ''fürchterlich'' viel im Haushalt machen ...und habe dann zu mir gesagt meine Kinder ...niemals

und was hatte ich davon, sie haben alles liegen und stehen gelassen...war ein harter Kampf , meine eigenen Fehler wieder auszubügeln *lach

und wenn ich heute so darüber nachdenke, war es gar nicht soooo viel was ich helfen mußte, nur als Kind habe ich es so gesehen.
_________________
liebe Grüße, Simone
Ja, ich erschreck mich manchmal, erkenne ich meine Mutter wieder, wenn ich mit den Kindern schimpfe. Ich kann mich schwer davon lösen.
Man erzieht ja nicht bewusst, sondern man lebt mit den Kindern zusammen.
Ich gehe ja nicht hin und sage: Jetzt erziehe ich einmal eine Stunde.
Man erzieht die Kinder eben durch die eigene Präsenz, durch Vorbild sein, durch das tägliche Miteinander, auch mit dem Partner.
Und der eigene Charakter ist auch ein Spiegel der Erziehung der Eltern.
"Ich erziehe meine Kinder gaaanz anders" ist in den meisten Fällen nur ein Lippenbekenntnis.
Zitat:
Hallo Josefine,


So und jetzt auf die Knie und um Vergebung betteln

Wie kommt ihr alle drauf dass man mich mit "E" am Ende schreibt?

bitte ohne

nein ich habe nicht vor meine Kinder zu schlagen. Ganz im Gegenteil. Gewalt führt auch zu Gewalt und dass will ich auf keinen Fall.
*lach

na auf die Knie fall ich sicherlich nicht


aber ein ''sorry'' bekommste
_________________
liebe Grüße, Simone
Das reicht schon