Ullrich-Turner-Syndrom


Wie oben beschrieben habe ich diese Krankheit, allerdings bin ich nicht ausführlich darüber informiert worden und im Internet verstehe ich auch nicht immer alles was da auch steht. Ich weiß lediglich das ein chromosom bei mir fehlt und deswegen auch einiges nicht stimmt. Deswegen muss ich auch hormontabletten (die ich immer vergesse zu nehmen:) nehmen und wahrscheinlich kann ich auch nicht schwanger werden was mich ja am meisten traurig macht. Vieleicht weiß einer von euch mehr darüber.

Danke für eure Antworten
Deinem Körper fehlt ein X-Chromosom.
Auf Chromosomen ist das Erbgut der Menschen festgelegt.
Ein Mensch hat normalerweise 46 Chromosomen:
23 von der Mutter enthalten in der Eizelle und 23 vom Vater aus dem Spermium.
Unter den 23 Chromosomen gibt es auch eines, daß das Geschlecht festlegt.
Es ist entweder ein X-Chromosom (weil es ein bißchen wie ein X aussieht) oder ein Y-Chromosom.
Man hat normalerweise immer 2 Geschlechtschromosomen: Ein x von der Mutter und ein x oder y vom Vater.
Ein Mann hat also eine Kombination XY und eine Frau XX.
Dir fehlt ein Geschlechtschromosom.
Du hast nur ein X-Chromosom.
Die Auswirkungen für Dich sind - wenn Du die Hormone nicht nimmst: Kleinwuchs, Ausbleiben der Pubertät und keine Ausprägung von Busen.
Ich denke mal, daß es nichts ist, was du willst.
Die Tabletten wirst Du nur bis zum Ende deiner Pubertät nehmen müssen, danach kannst du ein ganz normales Leben führen.
Das mit der Schwangerschaft stimmt leider - deine Eierstöcke sind wahrscheinlich nicht funktionstüchtig - in den allermeisten Fällen.
Aber wenn Du unbedingt Kinder haben willst:
Du kannst Kinder auch adoptieren oder in Pflege nehmen.
Also: versuch mal die Tabletten nicht zu vergessen.
Vielen Dank für die Information, hat mich wirklich gefreut. Jetzt weiß ich mehr und danke nochmals.
Fatos übrigens gibt es auch eine männliche Gechlechtschromosomenaberration (solch einen Patienten hatte ich mal:

Das Klinefelter-Syndrom ist eine numerische Chromosomenaberration (Aneuploidie) der Geschlechtschromosomen, die nur bei Jungen bzw. Männern auftritt. Menschen mit diesem Syndrom besitzen, abweichend vom üblichen männlichen ein zusätzliches X-Chromosom: XXY

Sie sind dann sehr weibliche Männer

Gefährlich wird es bei XYY (oder gar XYYY), das werden dann oft Serientriebverbrecher, und können das nicht zügeln, denn auf dem Y sitzt das, was den Mann agressiver macht, als die Frau.
Das ist ja interessant was sonst alles gibt. Aber gut das ich nicht die Einzige bi die darunter leidet. Mit dem eigenen Kind wird wohl nicht aber trotzdem gebe ich nicht auf. Es ist ein großer Wunsch von mir. Naja wichtig ist das man Gesund ist, der Rest wird sich irgendwie klären. Danke für die Erklärungen.
Astreila ich habe deine Antwort nochmals durchgelesen und mir ist aufgefallen, dass es ein Unterschied gibt. Du sagst dass man nach der Pupertät, die Hormontabletten nicht nötig sind aber mir wurde gesagt, dass ich Sie ein Leben lang nehmen muss! Naja der Fraunarzt den ich habe ist keine guter. Damals meinte er bei meiner Mutter en zyste gesehen zu haben und hat sie operiert, dann meinte er es war doch keins. also die ganze operation war umsonst. Vielleicht hat er es gemacht, damit er Geld verdient. Was mich angeht wusste er auch nicht viel, ich war ganz entäuscht, den ich war sowieso mitgenommen wo ich das erfahren habe aber er konnte mir nicht ausführlich erklären. Ist diese Krankheit auch erbbar?
Ich bin keine Ärztin, Fatos, ich kann Dir nur sagen, was ich weiß und was ich gelesen habe.
Soweit ich weiß, ist Dein Syndrom keine Erbkrankheit. Und gegen Kleinwachstum und Minderentwicklung der Eierstöcke kann man nur in der Wachstumsphase etwas tun, also während der Kindheit und Pubertät.
Ich habe keine Ahnung, ob es noch andere Probleme gibt, die eventuell bei Dir behandelt werden müssen, wenn Du deinem Arzt aber nicht vertraust, dann such dir einen anderen.
Oder guck mal hier: http://www.turner-syndrom.de/hab ich für dich aus dem Netz gesucht, vielleicht kann man Dir da weiterhelfen.

Gruß Astrella
danke für deine Antwort, die mir hilfreich ist. Ich werde mich darum kümmern. Das ist lieb von dir, dass du wegen mir das recherchiert hast.
Fatos, auch ich bin kein Arzt, sondern lediglich Ergotherapeut.

Astrella hat recht, eine Chromosomenaberration ist keine Erbkrankheit.

So wie ich das weiß (oder zu wissen glaube):

Das Weibliche ist sozusagen die Grundform. Hat das Embryo ein Y-Chromosom, so wird die entwicklung der weiblichen Erbanlagen unterdrückt denn der Mann hat ja auch ein X-Chomosom.

Auf dem X-Chromosom sind viele weibliche Anlagen gespeichert. Da das X-Chromosom bei der Frau i.d.r. 2-fach auftritt, fehlt es beim Turnersyndrom oft an der ausreichenden Menge an Hormonen, um einen Prozess wie die Pubertät in Gang zu setzen.