Leben nach dem Tod? Aus den Bahai Schriften


"Das Wesen der Seele nach dem Tode läßt sich niemals beschreiben, noch ist es angemessen und erlaubt, ihre ganze Beschaffenheit den Augen der Menschen zu enthüllen. Die Propheten und Boten Gottes wurden zu dem einzigen Zweck herabgesandt, die Menschheit auf den geraden Pfad der Wahrheit zu führen. Ihre Offenbarung hat den Zweck, alle Menschen zu erziehen, damit sie zur Todesstunde in größter Reinheit und Heiligkeit, in völliger Loslösung zum Throne des Höchsten aufsteigen." Baha'u'llah
Und warum ist es nicht erlaubt den Menschen zu sagen wie das Leben nach dem Tod aussieht ? die Spekulationen + Diskussionen + Streitereien darübre hätten ein Ende und jeder wüßte was wahr ist !
..weil sich wahrscheinlich sonst die Hälfte der Erdbevölkerung lieber gleich selbst umbringen würde, statt weiter im "Jammertal" zu leben....
Ausserdem wären die Fragen längst nicht zu Ende: Warum müssen wir in der materiellen Welt leben -erstmal-, wenn`s woanderster besser ist....
Ja genau das hat auch Shoghi Effendi geschrieben, hier ein Auszug aus "Lights of Guidance"

Zitat:
"Bahá'u'lláh says that were we to have the proper vision to see the blessings of the other world we would not bear to endure one more hour of existence upon the earth. The reason why we are deprived of that vision is because otherwise no one would care to remain and the whole fabric of society will be destroyed." Shoghi Effendi


Freie Übersetzung (von mir, unüberprüft)

Zitat:
"Baha'u'llah sagt, wenn wir die richtige Einsicht hätten die Segnungen der nächsten Welt zu sehen, wir es auf der Erde nicht mehr als eine Stunde ertragen würden. Der Grund, warum wir dieses Einblickes beraubt sind, ist, dass andernfalls niemand mehr sich darum kümmern würde, hier zu bleiben und die ganze Zusammensetzung der Gesellschaft würde untergehen." Shoghi Effendi

_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Übrigens: vielleicht interessiert Euch dieser Beitrag:

http://www.geistigenahrung.org/ftopic1267.html

Ich habe da "Indizien", wie die nächste Welt aussieht, zusammengeschrieben.
Lieber Deas,
eine gute "Stehgreif"-Übersetzung...!

Steve Hawkins - der englische Nobelpreisträger- hat in seiner "Kleinen Geschichte von Zeit und Universum" ein "Zwiebelschalenmodell" der Dimensionen entworfen:

Auf die Erde angewandt bedeutet dies: Der Punkt ist die erste und bekannte Dimension. Der Punkt ist der Kern der Zwiebel namens Kosmos.
Die Fläche ist Teil der zweiten Dimension, Fläche umschliesst den Punkt; Ohne Punkt wäre Fläche jedoch undmöglich. Der Raum ist die dritte Dimension; wie bei Punkt und Fläche auch ist der Raum eine dimensionale Erweiterung, die aber ohne die vorangegangenen Dimensionen nicht möglich wäre.
Die vierte Dimension mit der gleichen Abhängigkeit ist die Zeit, die fünfte Dimension Energie.

Nun stellt Hawkins die These auf, dass das gesamte Universum einer unendlichen Zwiebel gleicht, jede Zwiebelschicht bis hin zur äusseren Schale ist eine Dimension die einer anderen Dimension folgt. Ohne die vorhergehende Dimension würde die nächsthöhere nicht existieren; aufgrund der beschränkten Sichtfähigkeit des Lebens der vorhergehenden Dimension kann die nächsthöhere Dimension aber nicht "gesehen" werden. Zwar kan man Auswirkungen erkennen, so wie wir die Auswirkung von Energie (5.Dimension) und Zeit (4.Dimension) auf unser Leben (3.Dimension) erkennen können, wir erfassen aber nicht "das Wesen von Zeit und Energie".

Betrachten wir die Welt nach dem Bild von Steve Hawkins, dann erkennen wir die Beschreibung von Baha`u`llah bezüglich dieser und der nächsten Welt. Sie liegen wie Zwiebelschalen übereinander "...diese und die nächste Welt sind eins", wir können sie aber aus unserem momentanen Blickwinkel nicht sehen.
Hi Thomas,

Steve Hawkins ist unheimlich interessant, ich habe zwei Bücher von ihm - beide gelesen und trotzdem bin ich genauso schlau wie vor aber dennoch mag ich die Bilder, die er malt, sie sind sehr faszinierend.

Ja die Theorie würd so hinkommen, aber es steht irgendwo in den Baha'i Schriften, dass die nächste Welt über Raum und Zeit erhaben ist und diese Dimensionen, die Du beschreibst, sind ja alle Teil der materiellen Welt oder?

Ich glaube, dass man die nächste Welt mit naturwissenschaftlichen Methoden/Beobachtungen nicht finden kann. Die Seele des Menschen ist ja auch für uns unbegreifbar und keiner kann wirklich sagen, was und wo die Seele ist.

Baha'u'llah vergleicht ja die nächste Welt auch mit der Traumwelt - ein Welt, in der wir uns fortbewegen ohne einen Körper zu haben, in der wir ohne Augen sehen und ohne Ohren hören...

LG, Saed
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Nach der "Zwiebelschalentheorie" ist die dritte Dimension von Standpunkt der zweiten Dimension auch erhaben...

Ich vermute mal, das die Erhabenheit nach Baha`u`llahs Worten ausdrücken soll, das die uns bekannten Worte und Formel einfach nicht die zutreffende Beschreibung für die jenseitige Welt abgeben. Nehmen wir an, eine Pflanze verfügt über Sprache - wie soll sie ein Tier oder einen Mensch beschreiben.....?
Zitat:
"Baha'u'llah sagt, wenn wir die richtige Einsicht hätten die Segnungen der nächsten Welt zu sehen, wir es auf der Erde nicht mehr als eine Stunde ertragen würden. Der Grund, warum wir dieses Einblickes beraubt sind, ist, dass andernfalls niemand mehr sich darum kümmern würde, hier zu bleiben und die ganze Zusammensetzung der Gesellschaft würde untergehen." Shoghi Effendi


Wenn die Menschheit nur Dank Lug und Betrug in der Lage ist zu existieren, dann stimmt hier irgendetwas ganz und gar nicht!
Dann sollte man sich auch nicht Wundern, dass sie niemals den Rechten Pfad beschreiten wird, denn wie ich schon sagte, diese bewusste Verheimlichung ist etwas negatives, das man nicht so schnell vergessen kann. Und selbst wenn viele Menschen nicht in der Lage sind, durch logisches Denken und das benutzen ihres Verstandes dieses Dilemma zu erkennen, dann werden doch ihre Seelen spüren, dass man sie hintergeht. Das wird ihnen vielleicht nie ganz bewusst werden, aber es wird Spuren hinterlassen und den Lauf der Dinge beeinflussen...
Ziemlich ungewöhnlich!
Im Irdischen Leben hatte man ja einen Körper, aber im Jenseits Ist nur
Das Bewusstsein vorhanden. Vielleicht bildet sich ja ein spiritueller Körper
(das wir uns bei Geistern vorstellen) mit dem wir uns fortbewegen.
das Jenseits an sich interresiert mich am meisten. Es gibt viel zu sehen und zu entdecken. Alles hat Zeit, weil man die ganze Ewigkeit vor sich hat. Und ob Himmel oder Hölle, ich schau mir beides mal an.
Dann haben wir ja noch das Schattenreich und die Traumwelt usw.
Ich schätze mal das wird lustig.
Das wahre Leben beginnt!