Habe ich sie für immer verloren? Gibt es einen Ausweg?


Nicht bös gemeint, aber ist das nicht sehr egoistisch? Ich glaub nach deiner Schilderung keines Wegs das du mehr leidest als sie... Aber im Endeffekt hat sie doch schon die Entscheidung getroffen! Mann jeder hat beschissene Zeiten ich z.Z. genau so wie du aber das sollte uns nicht davon abbringen unser leben zu leben!
Zitat:
Ich glaub nach deiner Schilderung keines Wegs das du mehr leidest als sie...

mehr leiden? ich würde sagen bei mir ist es bewußter. sie hat ja diese situation erzeugt und ist dementsprechend besser darauf vorbereitet. sie kommt halt besser mit klar, hoffe ihc zumindest.

Zitat:
Aber im Endeffekt hat sie doch schon die Entscheidung getroffen!

sie hat ihre entscheidung getroffen. die akzeptiere ich auch, wir sind getrennt. ich will auch keine beziehung retten, ich will eine neue aufbauen. ich sehe das so: wir sind 2 menschen, die zueinader gehören, aber die form der beziehung (hauptsächlich durch mein törrichtes verhalten ausgelöst)
war falsch, nicht die menschen. ich habe jetzt erkannt, wie zerbrechlich das ganze ist und ich will es nochmal versuchen. nicht um meinetwillen, sondern für uns. wenn ich nicht überzegut wäre, dass wir zusammen passen und dass ich gut für sie bin, dann würde ich aus ihrem leben treten.

Zitat:
aber das sollte uns nicht davon abbringen unser leben zu leben!

sollte es nicht, aber wenn man drin steckt, merkt man, dass es garnicht so einfach ist. es gibt momente, da denke ich, das leben kann auch ohne sie weiter gehen. doch die meiste zeit gleube ich nicht daran. es ist krank und es zeigt von abhängigkeit, aber so ist es...
Hallo sunbear,

Zitat:
es ist krank und es zeigt von abhängigkeit, aber so ist es...

Du schreibst doch selbst, was es ist.
Erst wenn du ohne sie leben kannst, wird eine Beziehung mit ihr eine Bereicherung sein. Ansonsten ist es sozusagen Medizin für dein Leiden.
Und dann wäre die Beziehung "krank".

Tut mir leid, es so knallhart auszudrücken.
Wenn ihr beide jemals wieder eine Chance zusammen haben wollt, dann lerne du, dich zu lösen, und ohne sie zufrieden zu sein.
Dann, und nur dann, würde eine neue Beziehung zwischen euch eine Bereicherung für beide sein.

Auch ich spreche aus Erfahrung. :-[

Ich wünsche dir wirklich von ganzem Herzen viel Kraft, Stärke und Zuversicht.

Versuch dich einmal an die Zeit zu erinnern, als ihr noch nicht fest zusammen wart. Die Frau hat dir gefallen, du hast dich gefreut, wenn du sie gesehen und gesprochen hast. Aber alles hast du als Geschenk angenommen. Wenn sie damals nein gesagt hätte, wärst du sicher traurig gewesen, und hättest es bedauert. Aber du hättest garantiert keine "Ansprüche" gestellt. Das wäre dir auch nie in den Sinn gekommen.
Damals hat sie Ja sagen können zu dir.
Ohne Zwang oder Druck.
Und wenn du willst, daß sie noch einmal zu dir Ja sagt, dann darf sie keinen Zwang oder Druck empfinden.
Und wenn es auch schwer fällt, spiel wenigstens den Coolen.

Liebe Grüße
Bernhard
stimmt, was du sagst, aber es hilft nichts. ich denke, ich kann die situation klar einschätzen und verstehen, aber ich kann nichts ändern. sie zurückzugewinnen ist nahezu unmöglich und wenn, dann braucht das zeit. außerdem ist es ja sie, die eine erkenntnis haben muss, damit es wieder klappt. ich kann nichts machen, also sollte ich mein leben neu ausrichten. ich sollte versuchen auf eigenen beinen zu stehen und mein leben ohne sie leben, doch ich komme hier nicht weg.
ich bin der Zensur, der sich völlig für diese frau aufgibt und in eine abhängigkeit geraten ist. paradoxerweise habe ich durch die angst vor abhängigkeit und verlust, genua diese abhängigkeit und den verlust erzeugt.
"that's life", damit muss ich mich wohl abfinden.