Gefühle - ich will Klarheit :(


ihr lieben Menschen hier


Ich danke schon mal allen, die sich die Mühe machen mein Posting bis zum Ende zu lesen.
Es ist mir schon sehr wichtig, sonst würde ich mir auch nicht die Mühe machen, meine wirren Gedanken mal zusammenzufassen.
Ich bitte euch um eure objektive Meinung!

Folgendes Problem:
Ich bin 32 und bin seit 12 Jahren mit einem Mann zusammen. Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, haben eine 4jährige Tochter und führen eine gute Ehe. Mein Mann ist mein bester Freund und finanziell geht es uns auch gut.
Ich bin auch sehr selbstbewusst und würde von mir behaupten, dass ich gut aussehe.
Momentan gehe ich noch nicht arbeiten aber ich habe das ab nächstem Jahr vor.
Nun ist es so, dass ich seit ca 1 Jahr regelmäßig (2-3x die Woche) zum Sport gehe.
Dort treffe ich dann öfter auf einen jungen Mann (ich nenne ihn mal Lars), er ist 24 Jahre alt und arbeitet dort.
Vom Aussehen her entspricht er schon ziemlich genau meinem Männermuster und deshalb ist er mir dann wohl auch „ins Auge gesprungen“.
Aber er scheint sehr kompliziert zu sein. Lars hat eine seltsame diskrepante Ausstrahlung, die mich aber auch irgendwie anzieht.
Einerseits möchte er gern sehr selbstsicher und geschäftig rüberkommen, aber wenn man ihn genauer beobachtet, (und ich verlasse mich auch viel auf meine Intuition und meine Gefühle) dann kann ich spüren, dass er innerlich sehr verspannt, unsicher und schüchtern ist.
Na gut, anfangs habe ich ihn nur beobachtet, habe dann aber versucht mit ihm ins Gespräch zu kommen, wobei ich da nicht wirklich talentiert bin, weil ich doch auch eher introvertiert bin. Aber wir haben schon ein paar Mal „sporttechnische“ Fragen erörtert, wobei er zwar immer sehr ernst aber auch sehr zuvorkommend und höflich war.
Ich war wohl auch anfangs sehr distanziert und desinteressiert (jetzt nicht nur ihm gegenüber). Doch das habe ich mit der Zeit versucht zu ändern. Und scheinbar wirkt mein „neues offenes Verhalten“ auch bei allen anderen Männern dort ... nur nicht bei Lars.

Es gab Situationen, wo er nur rot wurde, weil ich ihn anschaute, wo er seiner Unsicherheit und Verlegenheit nicht Herr wurde. Aber es gab auch Zusammentreffen, wo er völlig cool und distanziert war. Irgendwie bin ich aber scheinbar in ihn verliebt, zumindest interessiert mich sehr, wie der Mensch hinter dem widersprüchlichen Verhalten ist.
Deshalb habe ich ihm auch eine kleine mail geschrieben, als ich in den Urlaub fuhr. Da stand nicht drin, dass ich in ihn verliebt wäre, einfach nur ein „höfliches Abmelden“.
Daraufhin hat er mir auch lieb geantwortet und mir noch ein paar neugierige Fragen gestellt. Dazu kamen noch ein paar, ich nenns mal „Verlegenheitssätze“ über das Wetter. So gab es dann noch einige Mails hin und her, in denen aber nichts „wichtiges“ angesprochen wurde.
Letztlich dachte ich, ich frag ihn einfach mal, ob wir abends mal zusammen was trinken gehen.
Aber oh weh, als ich in sein Büro kam, wurde er erst mal rot und sagte so leise etwas, das ich nachfragen musste, was er gesagt hatte. Ich fragte ihn dann und konnte seine Nervosität fast schon mit den Händen greifen. Er konnte mich kaum anschauen, war total unsicher. Er meinte erst, dass er erst ab 22 Uhr Zeit hätte. Ich sagte dann so, ja kein Problem ... wir wollen ja nur ein wenig reden. Und plötzlich sagte er, dass er gerade eine 4,5jährige Beziehung und Trennung hinter sich hätte und er wollte sich nicht gleich wieder in die nächste stürzen. Ich sagte dann nur, ja, ist okay und bin gegangen.
Ich weiß nicht, zumindest habe ich jetzt nicht mit Absicht den Eindruck erwecken wollen, dass ich an einer Beziehung mit ihm interessiert wäre. Am gleichen Abend habe ich ihm noch eine Mail geschickt, indem ich ihm schrieb, dass ich verheiratet bin, das auch bleiben will. Ihn aber sympathisch und interessant finde und einfach nur mal ein wenig mit ihm reden wollte. Falls er es sich anders überlegen sollte, könne er es sich ja melden.
Hat er nicht gemacht und ich habe ihn seitdem auch nur einmal kurz getroffen. Da schaute er mich an und ich hatte den Eindruck, er sucht Blickkontakt. Aber ich habe ihn nur kurz und ernst angeschaut und dann weggeschaut. Seitdem habe ich ihn nicht mehr getroffen.
Ich weiß nicht, was ich von all dem halten soll. Hat er nun Gefühle für mich oder ist er einfach zu feige, mir zu sagen, dass er kein Interesse an mir hat? Ich werde aus dem Mann einfach nicht schlau. Reagiert jemand so unsicher, wenn da nichts ist?
Wenn er mit anderen spricht, ist er auch nicht so verlegen, dann hat er sich gut unter Kontrolle. Ich weiß aber auch nicht, wie ich ihm begegnen soll, wie ich ihm helfen kann oder ob es das beste ist, ihn einfach in Ruhe zu lassen und mir den Wunsch aus dem Kopf zu schlagen, ihn kennenlernen zu wollen!

Habt ihr Idee? Wäre jeder Antwort äußerst dankbar ...
LG Kama
wie würdest du dich fühlen wenn du eine 4,5 jahre lange bez. hinter dir hast auf einen menschen triffst den du intressant findest bist aber unsicher und dann sagt dir diese person sie ist verheiratet ? VERGIß IHN lass ihn in ruhe zu seinem wohle und zu deiner achtung vor deiner ehe !
ja danke
ich habe mir auch net ausgesucht, dass ich mich in ihn verliebe!
Was spricht denn dagegen sich trotzdem kennenzulernen?
Man muss doch nicht gleich ein Paar werden?

Kama
weil du verheiratet bist auch wenn das dein mann tolerieren würde es ist nicht richtig es ist nicht fair und so wie du von diesem jungen mann schwärmst bist du sehr neugierig auf ihn und das macht ihm und anderen männer den du so begegnest also gibt ihn das gefühl das du dich für sie intressierst auch wenn du nicht sowas im sinn hast du wirst aber auf alle fälle herzen verletzen stell dir diese situationen anders rum vor : du warst single lernst ein tollen mann kennen bist aber unsicher aber merkst er hat intresse an dir und dann erfährst du er ist glücklich verheiratet ich denke du würdest das weck stecken aber es wäre eine negative erfahrung ob bewusst oder unbewusst...und nun stell dir mal die situation deines mannes vor: gut er toleriert das du einen neuen "kumpel" hast am anfang sagt er nichts dann ruft dein kumpel an ihr trefft euch usw. und dein mann lernt ihn vielleicht auch noch kennen und dein kumpel sieht super aus das wird dein mann auch noch aushalten aber es gibt immer eine grenze und vergiss nicht das er auch dein bester freund ist d.h. du würdest dein mann nicht nur als "mann" kränken sondern irgend wann auch als freund dein bester freund....
Ich stimme nikikiki absolut zu!
Lass den Lars in Ruhe, das ist das beste für ihn, für deinen Mann, deine Kinder und für dich letztendlich auch. Er ist ein Mensch und kein Spielzeug. (Wenn er dann von selbst auf dich zukommt, ist das was anderes... aber ich würde da nichts provozieren.)
Ich habe bei dir eher das Gefühl, du suchst etwas spannendes um ein bisschen Schwung in dein Leben zu bringen. Das ist ja auch völlig ok! Mach Bungee-Jumping oder sonst was, was das Adrenalin hochjagt, aber bitte nichts, was andere Menschen so offensichtlich verletzen könnte.

LG
Zitat:
Folgendes Problem:
Ich bin 32 und bin seit 12 Jahren mit einem Mann zusammen. Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, haben eine 4jährige Tochter und führen eine gute Ehe. Mein Mann ist mein bester Freund und finanziell geht es uns auch gut.


Entschuldige bitte, aber wärend ich deinen Text gelesen habe, hab ich die ganze Zeit darauf gewartet, dass dein Mann nochmal ins Spiel kommt. Oder auf ein : Ätsch, war ein Scherz.
Es tut mir leid, aber ich finde dich sehr dreist und ungerecht. Überlege dir bitte mal was du da tust ( so wie nikikiki schon schrieb).
Deine Sätze (siehe oben) sind für mich total widersprüchlich mit deiner Situation. Wenn es so wäre, dann würdest du kaum so ins schwärmen geraten für einen anderen (jungen) Mann. Vielleicht wird er ja auch nur Rot, weil er nicht damit klar kommt, dass du ihn so beobachtest. Er wird schon merken, dass du dich für ihn interessierst (und das nicht nur "reden") und was soll er jetzt von dir halten? Eine "glücklich" Verheiratete Frau die mit ihm ihren Spass wollte? So wird er sich wohl fühlen. Lass ihm seine Ruhe, das ist für alle das Beste.

Tut mir Leid für diese eher harten Worte. Die man hier von mir nicht grad gewohnt ist, aber so etwas bringt selbst mich aus der Fassung.

"Was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem andern zu"



Om Shanti
_________________
Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.


www.christuslicht.net
Vergesst es einfach! Ich wünsche euch, dass ihr auch mal in so eine Situation kommt!
Kama
Danke, war ich schon. Und ich habe den Mann in Ruhe gelassen.

LG
Liebe Kama,

man wünscht niemandem etwas schlechtes .

Aber lies dir doch bitte deinen Text nochmal durch? Wie soll das denn auch ankommen.
Du kannst doch mit deinem Mann nicht glücklich sein wenn du dich in einen anderen verliebst. Und dass du das total unter den Tisch kehrst, kann ICH nicht verstehen.
Was ich meine ist: Dich scheint gar nicht zu interessieren, dass du einen Mann und ein Kind hast. Du schreibst nur von dem anderen. Als wenn deine Familie gar keine Rolle mehr spielt. Sowas ist für mich nicht zu verstehen. Ich dachte da kommen noch Sätze wie: "Ich fühle mich meinem Mann gegenüber echt schlecht, schliesslich waren wir immer glücklich und jetzt passiert mir so etwas" .... "ich will meinen Mann nicht verletzen". Auf so was habe ICH gewartet und mich gefragt, ob es echt sein kann, dass dich das nicht interessiert. Das du kein Gewissen deinem Mann gegenüber hast, dass nur dein Ego dich interessiert.
Tut mir leid, aber das geht nicht in meinen Kopf und ich finde es total traurig
_________________
Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.


www.christuslicht.net
@Mira
ach da rum gehts doch gar net.
Natürlich interessiert mich meine Familie. Aber wenn du vllt richtig lesen würdest, war das hier nicht das Thema. Für mich war und ist immer klar, dass ich meinen Mann liebe und mit ihm zusammen sein will. Ich bin auch nicht wirklich in dem anderen Mann verliebt, es ist eher eine Art Schwärmerei. Ich wollte einfach nur wissen, wie hier das jemand sieht, ob ER ... ER! auch Gefühle für mich haben könnte, oder ob ich mich total in meiner Annahme irre!
Was ist schon Moral? Jemand der das selbst nicht erlebt hat, wird das eh nicht verstehen und letztlich ist das moralisch korrekt was man mit sich selbst ausmachen kann und damit leben kann.
Ich werde keinem weh tun, aber letztlich werde ich nach meinem Gefühl gehen und mich nicht von engstirnigen Mensch, die glauben es gibt nur eine wahre Liebe zurecht weisen lassen.

Ums nochmal zu betonen: es geht weder um meine Ehe noch darum was ich in Zukunft tun oder lassen soll.

Ich wollte lediglich wissen, ob es so aussieht als wenn meine Gefühle erwidert werden.

Danke für die moralische Zurechtweisung, aber ich leben in meiner Welt

Kama