Brauche dringend Hilfe :'( @ Jugend


Hallo Liebes Forum,

habe ein großes Problem.
Bin 15 Jahre und...naja wie soll ich anfangen...

wenn ich mich mit jemanden auseinandersetzen will (streiten) und wir fast zum naja... ''auraster fast zum schlagen kommen'' wird mir immer sehr heiß um meinen Körper und ich habe so viel Angst das ich mich lieber zurückziehe.....ich könnte immer direkt anfangen zu weinen...die tränen kommen schon in die augen--..echt...ihr könnt euch nicht glaube, wie schwer es mir fällt hier was zu posten..aber ich bin 15 und es gibt sogar 12 jährige, die nicht so sind...ich fühle mich wie ein Versager, Weichei....ich kann nix machen..gibt es irgendeine Lösung? Bitte helft mir :'(:'(

mfg
Hi unknownkk,

wenn du streiten kannst ohne deine Fäuste zu gebrauchen, ist das doch gut. Fäuste setzt meist nur der ein, dessen Argumente nicht ausreichen um überzeugend zu sein.

Außerdem handelst du dir mit "schlagenden Argumenten" nichts außer Problemen ein. Schnell hast du mit solchen Aktionen eine "Körperverletzung" an der Backe und sowas macht sich bestimmt nicht gut, wenn du später mal einen Job haben wilst.

Du bist wirklich kein Weichei nur weil du nicht jeden der anderer Meinung ist wie du gleich ungespitzt in den Boden stampfst. Auch das du Angst hast ist nur natürlich. Um das ein wenig besser in den Griff zu kriegen konntest du es ja eventuell mit einem Selbstverteidigungskurs versuchen. Wing Tsun wäre vielleicht recht hilfreich, da es darauf abzielt deinen Gegner mit der Kraft die er gegen dich einsetzt, außer Gefecht zu setzen.

Alles Gute
Chaindog
Hi,

danke für deine Antwort.

Ja, was bedeutet Selbsthilfegruppe?..hmm...

Das Problem ist, wenn ich mich mit jemanden auseinandersetze, kommt mir alles hoch..mein Körper wird richtig heiß und ich könnte nach ein paar Minuten direkt anfangen zu weinen, obwohl ich keinen Grund dazu habe. Das ist das Problem. Nix gegen das Geschlecht, aber ich fühle mich wie ein Mädchen.

Ich gehe tagtäglich ins Fitness Studio. Also ich glaube das ist nicht das Problem. Auch in der Schule. Ich bin in der 10. Klasse, wenn ich mich mit jemanden auseinander setzen sollte, dan ziehe ich mich immer zurück und könnte direkt anfangen zu heulen. Ich ziehe mich zurück, weil ich sonst übelst von meinen Mitschülern gemobbt werde. Und darauf habe ich auch kein Bock.

...Ich habe Angst das es immer so bleiben wird. Auch wenn ich 20Jahre, 30 Jahre, 40 Jahre alt bin..ich habe Angst.


Mit freundlichen Grüßen
Unknownkk

P.S.: es muss doch eine Lösung geben :'(
Unknownkk, hast zu flüchtig gelesen - ich meinte nicht grade, daß du eine Selbshilfegruppe nötig hast, sondern daß vielleicht ein Selbstverteidigungskurs dich weiterbringen könnte.

Nach deiner Antwort kann ich dir aber sagen, daß du bei dir selber anfangen solltest. Auch wenn du ins Fitnesstudio gehst und man dir das wahrscheinlich auch ansieht - innerlich machst du dich zu einem kleinen, hilflosen Zwerg indem du dich selber so runtermachst - da braucht es gar keine anderen mehr dazu.

Das muß in 20, 30 Jahren durchaus nicht mehr so sein. Es kommt auf dich darauf an, wie schnell du es schaffst, mit dir selbst ins Reine zu kommen. Momentan hört es sich für mich so nach "einen treten, der schon am Boden liegt" an. Du machst dich fertig und deine Klassenkollegen setzen anscheinend noch eines drauf - da kannst du nur verlieren.

Es ist an der Zeit das was zu ändern - wie du ja auch schon selbst erkannt hast. Du kannst nur gut kämpfen, wenn du im Kopf frei bist.

Mein Vorschlag für die nächsten 1-2 Wochen:

Schreib eine Liste nur für dich - darauf schreibst du in einfachen Sätzen, was du an dir magst. Finde mindestens so ca. 10 Punkte. Verzichte beim aufschreiben auf die Wörter "nicht" und "aber".

Wenn du damit fertig bist, nimmst du dir einen Spiegel zur Hand und sagst dir laut "ins Gesicht" was du an dir gut findest. Am besten gleich nach dem Aufstehen.

Du bist KEIN Mädchen, KEIN Weichei, KEIN Versager

Dein Chaindog
Danke, dass werd ich machen.

Ich werde es so tun wie du es mir geschrieben hast.

Aber, wird das was ändern? Ich will nicht mehr ein 5 jährger Junge sein der bei jedem kleinen Sch*** anfängt zu weinen ..Meine Klassenkameraden würden nur was sagen, wenn ich wirklich bei oder nach einer Auseinandersetzung anfangen würde, zu weinen...

Ich habe einfach Angst...



mfG
Na, da lag ich ja mit dem innerlichen kleinen, hilflosen Zwerg garnicht mal so falsch - 5jähriger Junge .

Diese kleine Übung soll dir dabei helfen, deine guten Seiten wieder zu sehen. Der innerliche kleine Junge muß endlich erwachsen werden, dann ergibt sich alles andere fast von allein.

Vergiß erstmal deine Angst vor Streitereien und verzichte die nächste Zeit möglichst auf Auseinandersetzungen. Konzentrier dich auf dich selbst, dann wird sich nach und nach auch deine Wirkung auf Andere verändern. Auf Sicht wirst du dann auch immer weniger streiten müssen.

Ronny Kokerts "Shinergy" - ein Buch das auch mir viel gebracht hat. Da gibt´s aber auch im Internet schon einiges dazu.

Ich war auch mal einer, der im Zweifelsfall lieber den Zensur eingezogen hat oder einfach gegangen ist, von daher kann ich gut nachfühlen was in dir vorgehen muß.

Ich laß dich nicht hängen, wär nett wenn du mich auf dem Laufenden hältst wie es dir ergangen ist. Hab noch ein paar andere "Projekte" für dich, aber eines nach dem anderen.

Schönes Wochenende
Chaindog
Hm, ich denke, daß Du Konfrontationen an sich lieber aus dem Weg gehst.
Ist Veranlagung, aber auch Erziehungssache.
Ich schätze, in deinem Elternhaus gab es mindestens ein Teil, der keinen Widerspruch zugelassen hat.
Es gibt verschiedene Formen, mit unliebsamen Situationen umzugehen.
Draufschlagen ist eine.
Anfangen zu weinen eine andere.
Aber dazwischen gibt es noch viele andere Möglichkeiten, die man aber erst nach und nach für sich entdeckt.
Sich oft den Tränen nahe zu fühlen ist einfach ein Zeichen von tiefsitzender Unsicherheit, und ob man die so ganz überwinden kann, wage ich zu bezweifeln.
Vielleicht tröstet es Dich, daß es vielen Erwachsenen auch oft nach Heulen zumute ist, besonders bei Konfrontationen.
Man lernt aber mit der Zeit, einiges auszuhalten, sie zu überspielen und solchen Situationen aus dem Weg zu gehen (ich meine jetzt nicht weglaufen - sondern eher: die Gesellschaft von Leuten suchen, die nicht so hart konfrontieren).
Du bist jetzt in dem schwierigsten Lebensabschnitt überhaupt, und dein Leben wird in 3 Jahren schon komplett anders aussehen.
Auch Dein Selbstbewusstsein wird wieder wachsen, da brauchst Du keine Angst zu haben.
In meiner Pubertät habe ich mich rumschubsen lassen.
Heute, da ich weiß, was ich kann und das alle anderen auch nur mit Wasser kochen und ich mitgekriegt habe, daß die Leute mit der größten Klappe letztendlich auf der Strecke geblieben sind - heute kann ich mich durchsetzen und habe auch keine Angst mehr vor Konfrontationen.
Das einzige, was mich noch ab und zu zur Verzweiflung bringt, ist eingefleischte, von sich überzeugte Dummheit gepaart mit dem Anspruch, recht zu haben..
Mach Dir keine Sorgen, Du schaffst das schon!

Astrella
Erst mal vielen vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir echt geholfen.

Ich erzähl euch mal, was in meinem Kopf so vor ging...ich hatte vor 2 Wochen eine Auseinandersetzung, habe mich aber glücklicherweise zurück gezogen.

Ich dachte die nächsten 2 Stunden nur an die Situation.
Ich dachte:

...wie kann ich das bekämpfen? ..wird es mit dem Alter besser?..gibt es überhaupt eine Lösung?...Wird es jemals vorübergehen? Wenn nicht? Was dann? Hat mein Leben dan noch Sinn? Was soll ich tun? 1000 Fragen, keine Antworten.

Ich werde es machen wir du mir das geschrieben hast.

Könntest du mir vielleicht nicht alles auflisten beginnend bei 1. und so weiter.

Dankeschön nochmal

Edit 1:
Meinst du das Buch: Shinergy. Der Weg der neuen Krieger. Innere Kraft und Gelassenheit (Gebundene Ausgabe) ?

Kostet 23,00€ in Amazon. Glaubst du das Buch würde was bringen, wenn ich es mir kaufen würde?



Mit freundlichen Grüßen
UnknownKK
@ unknownkk und Sakon

Ich verstehe nicht was ihr daran so schlimm findet.Bin 14 und die Auseinadersetzungen bei uns in der klasse unter den kungs gehen mir voll auf die nerven ich würde mir eher wünschen das jemand in unserer klasse so ist der sich dann eben zürückhält.

Grüßi tugba