Mein Mann hat Krebs


Hallo ihr!
Im Mai 2005 wurde das erste Mal Krebs bei ihm festgestellt.
Seit dem geht es auf und ab.
Manchmal habe ich einfach nur Angst..............
Liebe Manu,

wie wäre es, wenn Du Dich einer Selbsthilfegruppe für Angehörige von krebskranken anschliesst? Dort wirst Du über die Krankheit informiert und ihr seid alles Leidtragende.

Dann wärest Du nicht so alleine mit Deiner Angst. Angst zu haben ist normal, aber bitte lass Dich nicht davon beherrschen. Hast Du schon einmal mit dem Hausarzt über Deinen Mann und seine Erkrankung gesprochen?

Bitte versuche, ruhig zu bleiben, ich werde für Euch beten.

lieben Gruss

Jade
_________________
Vor lauter Steinen über die man stolpert, verliert man den Blick für die Felsen in der Ferne. Lievre
Hallo Du,

wenn Du dich für alternative Therapiemöglichkeiten interessierst dann kann ich Dir das Krebsforum Lazarus www.krebsforum-lazarus.ch empfehlen.

Möglicherweise wäre es sinnvoll wenn Ihr euch alternativmedizinische Kliniken mal anseht und was die für alternative Therapien anbieten, die sich möglicherweise als hilfreich erweisen könnten. Garantien daß dies funktioniert gibt es aber leider natürlich nicht.

Darauf wollte ich Dich nur hinweisen.

Liebe Grüße

Medizinmann
würde dir n buch empfhelen von ner frau die ihren krebs besiegt hat: Luise L. Hay mit dem Buch: Gesundheit für Körper und Seele
lichen Dank für eure Ratschläge!
Liebe Grüsse,Manu
Hallo Manu,
Du kannst Dich an die Deutsche Krebshilfe wenden, da kann euch wirklich schnell und unkompliziert geholfen werden, auch finanziell wirklich zu empfehlen!
http://www.krebshilfe.de/

Gruss Chris
Hallo Manu,


Wie steht Ihr denn zu Heilung auf Geistigem Weg?
Vielleicht habt Ihr ja Interesse, dann schaut doch mal hier nach:

www.bruno-groening-gemeinschaft.de
www.bruno-groening.net

Alles Liebe und Gute für Euch,wünsche von Herzen das ihr Hilfe bekommt, werde für Euch bitten!

tina7
Hi Manu,

besondere innere Kraft habe ich durch eine persönliche Begegnung mit einem unwahrscheinlich alten Kristallschädel erhalten...

Schau doch mal auf www.seraphim-institut.de


Ich wünsche Dir viel Kraft und Gottes segen!
Teddy.
hey Manu!
Am Donnerstag vor einer Woche also am Gründonnerstag ist meine Oma gestorben und ein Tag später kam mein Opa ins Krankenhaus, weil er dicke Beine hatte. Es stellte sich heraus dass der schwertrauernde 83-jährige Mann eine Lungenembulie hat. Zwei Tage später wurde auch noch ein Tumor zentral in der Lunge festgestellt, sodass man das Gewebe nicht untersuchen kann, wie lange er schon Lungenkrebs hat bzw. wie schnell dieser wächst. Ja, er war 56 Jahre mit meiner Großmama verheiratet und ist 83 Jahre alt.

Aber weißt du, eine Bekannte von mit hatte 15 Jahre lang Krebs (Brust, Lunge und Gehirntumor) und sie hätte es fast geschafft- und weißt du wieso? Weil sie so zuversichtlich war und an sich geglaubt hat! Zum Schluss aber haben Ärzte eine OP verpfuscht und sie ist dann hirntot gewesen und dann eben gestorben. Aber eigentlich wollte sie noch leben! Und sie hätte es geschafft! -wenn diese Ärzte eben nicht gewesen wären -.- trotzdem- Dein Mann braucht dich und deinen an ihnsowie seinen Glauben an sich! und den musst du ihm anvertrauen. Mehr kannst du nicht machen, aber er wird es schaffen! versprochen!
lg sophia