Was passiert nach einem Selbstmord?


Es ist recht gut geklärt, wie Alkohol und andere Drogen oder Medikamente auf geistige Fähigkeiten und Zustände wirken. Es ist auch dokumentiert, welche geistigen Fähigkeiten nach dem Verlust bestimmter Gehirnregionen verlorengehen. Man kann Gehirnströme sichtbar machen.

Nichts davon gibt dazu Anlass, neben dem Körper noch eine Seele zu fordern.
Das zeigt nur, dass Hirn und Geist in einer Wechselwirkung zu einander stehen, nicht, dass sie identisch sind. Ach wenn das Beispiel nicht ganz passt, aber Du kannst auch das Bild des Fernsehers lokal stören ohne, dass das Signal an sich gestört wird.
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
@kereng
Woher willst Du es wissen? Ist das nicht eher nur eine Annahme, wie soviele andere auch!
Beweisen kann man außerhalb der Mathematik ja kaum etwas. Das bedeutet nicht, dass zwei einander widersprechende Aussagen immer gleichwahrscheinlich sind. Wenn die eine etwas postuliert, was nie beobachtet wurde und offenbar Hirngespinsten entspringt, und die andere auf wiederholbaren Beobachtungen beruht, bevorzuge ich die die naturalistische.
Zitat:
Wenn die eine etwas postuliert, was nie beobachtet wurde und offenbar Hirngespinsten entspringt, und die andere auf wiederholbaren Beobachtungen beruht, bevorzuge ich die die naturalistische.


Es wurde noch nie im Hirn beobachtet, wie aus zahlreichen Informationen ein Gesammtbild geschaffen worden ist. Visuell nehmen wir Farbe, Form und Bewegung wahr, als wird selektiv in verschiednen Gehirnbereichen verarbeitet, noch nichtmal unbedingt gleichzeitig. Bisher hat man noch keinen Bereich identifiziert, der daraus ein Bild macht, das uns bewusst wird. Was hier exemplarisch ist, gilt für unseren anderen Sinne und einen Gesamteindruck aus allen Sensoren, nirgends wird alles zusammen geführt, kein Bereich im Gehirn kann mit Bewusstsein identifiziert werden und das ist nicht einfach so weil man es findet, die Neurologen und Psychologen erwarten gar nicht, dass man einen Beriech damit identifizieren kann. Frage wo ist unser Bewusstsein, unser Geist.

Und hier fängt das Rätsel erst an.... Bewusstsein, Geist oder was auch immer kann man nicht wie Du sagst 'wiederholt beobachten'. Du kannst den Menschen beobachten, der bewusst handelt, aber nicht den Geist an sich im Gehirn.

Deine materielle Sicht, hat keine handfeste wissenschaftliche Basis, ebenso wenig, wie der Glauben an eine metaphysische Komponente.
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
@kereng
Wenn der Mensch nun gar nichts anderes ist als ein organisierter Haufen Materie, wie definierst Du dann Dein Bewußtsein? Wie erklärst Du es Dir, daß Du Dir Deiner Existenz bewußt bist? Wie kann simple Materie ein eigenes Bewußtsein besitzen? Alles nur biochemische Vorgänge und Wechselwirkungen? Ist DAS Bewußtsein? Und wenn ja, was in unserer Welt außer dem Menschen müßte dann nicht noch alles mit einem eigenen Bewußtsein ausgestattet sein?
_________________
Und eine Stimme sprach zu mir: "Lächle und sei fröhlich, denn es könnte schlimmer kommen..."
Und ich lächelte, und ich war fröhlich...und es kam schlimmer
das stimmt schon hcl 1 .Ich denke es hat was mit interdimensionalen Verstrickungen zu tun
@HCL
Ich frage mich manchmal, wenn Rechner irgendwann so schnell sind und so programmiert sind, daß sie lernen.... werden sie so etwas wie eine Identität entwickeln?
Wenn ich ehrlich bin, so ganz ausgeschlossen halte ich es nicht.
Das mit der Rechenleistung ist nicht unbedingt ein Problem, Roboter, die lernen, ähnlich wie Menschen, gibt es auch, bis ca. zum Entwicklungsstand eines fünfjährigen ist das beste was ich jemals gehört habe.
Die Frage bleibt immer noch ob Roboter, die sich verhalten wie Menschen, auch einen Geist haben.

Es gibt das berühmte Chinese Room - Paradigma, das in kurz ungefähr so geht:

Ich stecke jemanden in eine chinesische Bibliothek, der absolut kein Wort Chinesisch spricht. Nun gebe ich ihn ein Handbuch in die Hand, mit dem er Zeichen, die ihm jemand von außen rein gibt identifiziert und mit den Regel aus dem Buch wieder ein neues heraus gibt. Er weiß somit nur, wie er auf das Zeichen reagieren muss, jedoch nicht was der Inhalt ist. Für den, der draußen ist, sieht es jedoch so aus, also würde jemand in der Bibliothek chinesisch können.
Roboter machen im Prinzip nichts anderes, sie manipulieren Symbole und Formeln ohne den Sinn dahinter zu verstehen.

Auch wenn wir Roboter programmieren, die die Neven in unserem Gehirn simulieren, wieso sollte da tatsächliche Intelligenz herauskommen. Wenn man Verdauung simuliert, erwartet man doch auch nicht, das der Rechner einem in die Ecke macht?
Alles was wir erhalten ist simulierte Intelligenz, simulierter Geist, aber kein tatsächlicher....meiner Meinung nach
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
HCL1 hat folgendes geschrieben:
Wie kann simple Materie ein eigenes Bewußtsein besitzen? Alles nur biochemische Vorgänge und Wechselwirkungen? Ist DAS Bewußtsein?
Ja.

HCL1 hat folgendes geschrieben:
Und wenn ja, was in unserer Welt außer dem Menschen müßte dann nicht noch alles mit einem eigenen Bewußtsein ausgestattet sein?
Das kommt darauf an, was man unter Bewusstsein versteht. Einige Tiere sind in der Lage, ihre Gefühle anderen mitzuteilen oder sich im Spiegel zu erkennen. Noch ist man nicht so weit, aber ich halte es theoretisch für möglich, einen Computer mit Bewusstsein zu bauen.