Bracuhe jemanden der mir zuhört


Hallo Leute

Mir gehts grad gar nicht gut, schon sehr lange eig nicht ich weiß nicht wem ich das erzählen soll weil mir sowieso keiner zuhört, also tut ihr es wenigstens bitte....

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll es ist alles sowieso beschissen.
Ich bin 14 in Deuschland geboren und lebe auch hier meine eltern türkische Immigranten(vllt auch ein problem). Kann ich sie eig als Eltern bezeichnen ich denke mal nicht, meine Elterns Ehe geht richtig in die Brüche, sie wollen sich beide einfach nicht sehen was sie mir auch dann beide sagen und darum kaum zuhause sind. Ich muss mich quasi die Rolle von ihnen übernehmen ich bin zwar nicht die älteste , jedoch ist mein älterer Bruder eig auch nie da. Ich muss den ganzen Haushalt schmeißen und dann auch noch mit Schulstress wird es alles einfach zu viel. Aber mit dem allen könnte ich leben wenn jedoch meine Eltern nicht mich immer für alles schuldig machen würden. Mein Vater hängt seinem Sohn sehr hinterher tjpschich türkisch . Meine mutter ist an Trombose erkrankt wegen mir bei meiner schwangerschaft, sie wiederholt den ganzen tag nur wenn ich dabei bin dass sie schmerzen hat und das macht mich fertig. Ich habe es alles einfach satt ich hab keine lust mehr seit dem ich zürückdenken kann hat meine mutter mich nie in den Arm genommen, ich versteh nicht wieso ich versteh nicht was ich ihr gemacht hab. Ich glaube auch dass mein vater eine andere hat aber darüber will ich auch nicht weiter reden....

Da ist es noch so das ich dies alles einfach keinen erzählen kann ich hab zwar viele Freunde aber eben keinen den ich mal was anvertrauen kann.
Sie lästern alle sowieso hinter meinem Rücken. Aber dies ist mir auch egal ich bete oft zu Gott rede lieber mit ihm als mit den anderen,ich hoffe es ist ne Prüfung allahs die ich meistern muss ..
hoffe ich übersteh es


Doch es fällt mir schwer jeden Tag mit Tränen in den augen .


Ich hoffe ihr habt nen Rat für mich ich komm da einfach nicht heraus.


gruß tugba
hallo liebe tugba,

ich weiss durch was du da durch gehst, denn mir ging es mal genau so. mittlerweile sind meine eltern geschieden und ich hab ein super verhältinis mit meiner mutter, obwohl wir uns natürlich auch manchmal streiten.

das war aber nicht immer so, wie gesagt als sie noch mit meinem vater zusammen war und wir alle in einem haushalt lebten, war die hölle los. jeden tag streit wenn sie zuhause waren, ansonten waren sie arbeiten, war die ganze zeit allein zuhaus musste auch aufräumen und mich um die schule kümmern, obwohl ich mit diesen problemen die schule eher vernachlässigte.

das darf dir aber nicht passieren, du musst versuchen trotzdem weiterhin in der schule gut zu sein auch wenn du mal dafür den haushalt vernächlässigst, schule ist nämlich sehr wichtig, glaube mir ich weiss von was ich rede, den schließlich bin ich schon etwas älter und ich habe ja fast das selbe durch gemacht wie du.

na ja du musst deine mutter verstehen, sie ist mit einem mann zusammen den sie vielleicht gar nicht liebt, oder der sie gar nicht gut behandelt und dann muss sie auch noch mit ihrer krankheit kämpfen (inchallah wird sie bald gesund), dann musst du sie bitte verstehen, dass sie selber viel durch macht und da übersieht man schon manchmal die menschen die man liebt, aber weisst du was du machen kannst du solltest sie in den arm nehmen.

man wird es ihr vielleicht nicht ansehen, aber es wird sie sehr freuen und ihr ein sicheres gefühl geben. ja und dein vater ist halt dein vater, der schleppt bestimmt auch seine probleme mit sich rum.

ich kann dir nur sagen das du deine schule nicht vernachlässigen darfst und du noch geduld haben musst (allah wird dir diese geduld und kraft geben inchallah). auch dies wird bald sein ende nehmen.
aber ich denke das wenn sich deine eltern trenne, das beste für die beiden ist und auch für dich und deinen bruden, auch wenns traurig ist.

ich wünsche dir alles gute, viel kraft und das alles sich bald zum guten wendet.

lg shanti
@ Shanti

Danke das hab ich jezz echt gebracucht. Du hast recht, die schule kommt vor.
Ich finds nicht traurig wenn sich meine eltern trennen ich möchte es sehr. es würde einfach alles besser.

Naja egal
selmaunaleykum

gruß tugba
Hallo Tugba

naja könnte ja sein dass sich dein Problem schon in Luft aufgelöst hat....ist ja auch schon eine Weile her...aber hier ein guter Rat von mir: Einfach mal Mitten in den Raum stellen und mal laut zu deinen Eltern sagen: Ich kann nicht mehr. Ihr seit meine Eltern und ich bin das Kind und nicht andersrum.

Habe ich mal so gemacht und dann haben meine Eltern angefangen zu grübeln.

Frei aus dem Herzen sagen wie es dir geht. Du bist noch jung und solltest deine Jugend noch genießen können. Das sollten deine Eltern auch einsehen.

Viel Glück!
Liebe Tugba, ich möchte Dir meinen Respekt aussprechen. Und eine Geschichte erzählen, die Dir etwas weiterhelfen kann.
Der Mensch handelt fast immer so wies ihm geht. Deinen Eltern geht es noch viel schlechter als Dir, vor allem weil sie nicht über sich selbst dazulernen wollen. In dem Punkt bist Du weiter als sie und das wird Dir helfen, Deine (und ein paar von ihren) Problemen zu lösen. Doch: zu meiner Geschichte!
Sie handelt von einem 7jährigen Mädchen, das schon nicht mehr leben wollte, weil es täglich in der Schule von der Lehrerin vor allen blamiert wurde. Sie fühlte sich wohl auch nicht besser als Du.
Ich hatte vor Jahren ein etwa 3stündiges Gespräch mit ihr und ihrer Familie; dabei lernte sie "zaubern". das geht ganz einfach nach 3 Regeln:
1. Überlege, was dem anderen fehlt, um es GUT zu machen, und schicke ihm im Geiste, alles GUTE!
2. Schicke ihm von dem GUTEN 100mal mehr als bei ihm Platz hat, dann muss er es gleich wieder an alle austeilen!
3. Ein Zauberer spricht nicht über sein Zaubern.
Das Mädchen schickte seiner Lehrerin in Gedanken einen Riesenluftballon mit Güte, Verständnis, Selbsterkenntnis, Liebe,..... und 4 Wochen später war Elternabend. Die Mama des Mädchens hat mir berichtet, die Lehrerin habe sie strahlend mit den Worten begrüßt: "Ich hab an Ihrer Tochter überhaupt nichts mehr auszusetzen!" Seither lehre ich alle Kinder zaubern und es klappt immer.
Ich hoffe, Dir mit dieser kleinen Geschichte gedient zu haben, und grüße ganz herzlich Dich und Deine feinen Talente, mit denen Du es schaffen wirst, noch viel größere Probleme gut zu lösen.
Franz Josef Neffe