Angst den Partner im Alter zu verlieren


gab es noch einen urgroßvater der zurückblieb? wie hat er ragiert? wenn nicht, wie reagierte deine urgroßmutter auf den verlust ihres partners? das ist es, was mich quält? die angst keine kraft mehr zum weiterleben zu haben, wenn man alt ist und keine perspektiven im leben mehr sieht.
_________________
Lebe DEIN Leben!
Träumerin, Lebe DEIN Leben!

Das Leben spielt sich ausschließlich im Hier und Jetzt ab.

Wer in Angst vor der Zukunft lebt, der lebt nicht.

Wer der Vergangenheit hinterher trauert, der lebt nicht.

Fängst Du jetzt schon an, nicht zu leben?

In der Gegenwart liegt die Allgegenwart.

Alles eine Frage des Hier und Jetzt!

Je mehr Du lernst, in der Gegenwart zu leben, die Zukunft getrost abzuwarten und die Vergangenheit hinter Dir zu lassen, desto mehr wird Dir die Allgegenwart des Lebens gegenwärtig.

Und in dieser Gegenwart ist Trauer bedeutungslos.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Liebe Julia,

...eins noch zu sagen bleibt...: glaubst du wirklich das du jemals etwas unter Kontrolle hattest, oder hast, oder haben wirst ?

...Kontrolle/Sicherheit ist eine Illusion ein Aberglaube und, wie wahr wie wahr lieber Martin: unser Leben spielt sich im hier und jetzt ab. Der einzige Augenblick der uns gehört ist jetzt, jetzt, jetzt uups und schon wieder vorbei...
...den Augenblick festhalten geht gar nicht, nur ihn neu zu erschaffen

In meinem Beruf hab ich das Glück immer wieder alte Menschen kennen zu lernen und zu beobachten die ihre Liebe bis ins hohe Alter bewahren und manchmal auch über den Tod des Partners hinaus eine treue Hingabe pflegen die mich verblüfft. Weil sie nicht naiv erscheint, sondern von innen heraus leuchtet.

Die Person ist am schönsten in ihrer Jugend, die Persönlichkeit aber reift mit dem Alter

walter!
Hallo Walter,

Du hast Recht, ich muss mehr im Hier und Jetzt leben. Alles andere ist erstmal unwichtig. Wobei ich trotz allem denke, dass man gewisse Dinge nicht außer Acht lassen darf. Ich solllte mir, denke ich schon bewusst machen, dass mein Freund genau wie ich eines Tages sterben müssen. Wenn man sich auf etwas vorbereite kann, verliert es seinen Schrecken. Das habe ich beim Tod meines Opas gedacht. Ihn konnte ich bis zum Tod begleiten und das hat mir irgendwie gut getan. Ich konnte ihn loslassen und sah, dass er nicht mehr leben, sondern jetzt zu meiner Oma gehen wollte, die ihm vorausgegangen war.
Vielen lieben Dank jedenfalls für Deine Antwort.

Lg Träumerin
_________________
Lebe DEIN Leben!