Was bedeutet es an G'tt zu glauben?


@Manu
Keine andere Ausrede auf Lager, schade... Dennoch, Deine antwort auf die gestellte Frage an dich interessiert mich wirklich! Lasse mich überraschen!
Lasst Manu doch ich Ruhe, warum hackt ihr auf ihrem Glauben rum?
Natürlich könnte Jesus und Gott über alle Menschen "zu Gericht sitzen", wer sagt denn, das Gott sich plötzlich an irgendwelche Raumzeit halten muss. Vielleicht hatten die Verstorbenen schon ihren "Jüngsten Tag".
Ich kann gerade nicht nachvollziehen, worum es in dieser Diskussion wirklich geht.
Ihr wisst, daß ich Manus Glauben in der Form nicht teile, aber es ist völlig ok für mich, wenn sie daran glaubt - und es gibt manchmal Zeiten im Leben eines Menschen, da braucht man ein bißchen mehr Halt als sonst, und vielleicht hat man auch Angst, zu zweifeln - vielleicht könnt ihr das ja nachvollziehen, was ich meine.
Astrella
@ Astrella,
Manu hat folgendes geschrieben:
Und übrigens,wenn du tatsächlich studiert hast und die Bibel kennst dann wundere ich mich noch mehr,dass du nichts davon weißt,dass Jesus wieder kommt,diesmal zum Gericht!

Astrella, ich gebe Dir insofern Recht, dass es jedes einzelnen Menschen Sache ist, woran dieser glaubt.
Aber das obige erfüllt dies gerade nicht.
Jesus komme wieder, also auf die Erde.
Hier leben aber nicht nur Christen sondern auch Moslems, Hindus, Buddhisten und andere.
Wieso sollten sich denn alle dann Jesus Urteil beugen müssen? (Sie schreib ja nicht, dass er nur die Christen richtet)
Dies ist das, was ich eine Intoleranz nenne.
Gegen diese Intoleranz richtet sich meine Intoleranz, denn die Toleranz könnte die Intoleranz nicht tolerieren ohne sich selbst damit zu disqualifizieren.
@Astrella
Wieso kommst darauf, dass jemand auf Manu herum hackt?

Ihre Äußerungen sind offensichtlich etwas irritierend. Wie kann man - außer durch Nachfragen - für Klarheiten sorgen?

Für mich sind da Anwandlungen von Absolutheitsanspruch nun mal sichtbar, vielleicht habe ich sie aber auch nur völlig falsch verstanden...

Da dürfte doch wohl ein Nachfragen erlaubt sein!

Gruß
An Gott zu glauben bedeutet im engeren Sinne , Im Besitz eines Verstandes zu sein
Schon Martin Luther erkannte, dass der Verstand die größte Gefahr für den Glauben ist.
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
Der Verstand ist der einziger Weg,etwas zu begreifen an etw zu glauben...nicht nur emotional,denn das hält nicht lange, sondern von etwas ( hier : dem Glauben) überzeugt zu sein,denn wenn ein mensch die 100% Überzeugung hat, wird ihn nichts mehr von dem wege abbringen..sprich von dem Glauben..
Mit den Verstand lässt sich Gott nicht begreifen. Gott erkennen können nur die, die den Verstand verloren haben.
Ist das dein Ernst?

Wenn ich so etwas lese, dann krempeln sich mir die Fußnägel um.
Lieber Martin deine These ist sehr schwebend,hoffe ich konnte dir ein wenig klarheit mit meinem einfachen beispiel verschaffen ( antwort : Forum- Glauben erfolgt durch den verstand)

ach Galater319 ... thanks für die bescheidene unterstützung

Forum -> Gott