frage an alle mütter!


Sie wird sechs.
Die ist eine richtige kleine zickige Diva hier geworden. So als blonde Barbie zwischen den ganzen kleinen scharzen Mädels wird sie natürlich auf Händen getragen und kriegt hier echt kapriziöse Anwandlungen. Höflichkeit? Freundlichkeit? Alles Vergangenheit....
Und ich dachte, diese Erfahrungen hier in einem Entwicklungsland würde ihren Charakter positiv beeinflussen *sfz*
Sätze wie "denk doch einmal an die armen hungrigen Kinder" gehen hier nach hinten los.
Mein dreijähriger Kobold ist einmal mit seinem angekautem Nutellabrot, auf das er keinen Boclk mehr hatte, zu unserem verdutzdem Wächter gewackelt und hat es ihm in die Hand gedrückt.
*schäm*
Erziehen ist manchmal echt Knochenarbeit.
Aber noch nie war mein Leben so bunt, liebevoll, chaotisch und lustig wie mit Kindern.
Astrella
quote]Und ich dachte, diese Erfahrungen hier in einem Entwicklungsland würde ihren Charakter positiv beeinflussen *sfz*
[/quote]

da hat dir wohl deine kleine prinzessin nen strich durch die rechnug gemach!
naja wie heißt es so schön weil blondinen vieles leichter leichter fällt

sie wird es schon noch lernen, denk ich!

dein kleiner muss ja auch ein süsser kerl sein!

frau ich mich wenn mein zwergi endlich da ist! kannst echt nicht mehr abwarten aber er wird schon kommen wenn er bereit ist, hoff ich mal!
aber ich wart jetzt echt schon jeden tag, naja rechnerisch hat er ja noch zeit! aber ich will i hn edlich in den armen haben!
Nunja, Star-sein verdirbt hat den Charakter, aber ich habe ja immer noch einen Einfluss auf sie.
Mein Zweitjüngster - dem fehlen wirklih nur die spitzen Ohren und die grüne Hautfarbe, der ist wirklich ein Kobold. Wenn ich mit ihm schimpfenwill, flüchtet er sich unter den Stuhl unseres Wächters, weil er weiß, daß ich da nicht "zugreife".
Ich war auch immer ungeduldig, kann ich vollkommen verstehen. Endlich mal angucken und im Arm halten. Es ist einfach unbeschreiblich.
Begleitet Dich jemand?

Astrella
ist schon lustig irgendwie will jeder mitgehn aber ich will eineperson der ich 100% vertraue ich finde es ist einfach ne sache wo man nicht irgendeine arbeitskolegin dabei haben will,obwohl die alle sehr begeistert wären!
da mein mann auch wie wir noch zusammen glücklich waren schon gesagt hat dass er nie mitgehn könnte weil er angst hat und mich nicht leiden sehn kann! hat sich meine mutter schon vor zwei jahren damit abgefunden dass das dann wohl ihre aufgabe sein wird!

mir tuts fast bisschen leid weil ich weiß dass meine mutter noch mehr angst hat wie ich! weil sie halt die schmerzen selbst kennt aber weiß dass sie mir nicht helfen kann außer für mich da zu sein! ich denke sie fühlt sich nicht gut dabei aber sie will mich auch nicht alleinelassen!

ich sag zwar jetzt das ist kein problem wenn ich alleine im kreisaal bin weil ich meiner hebamme vertraue!
aber naja das sag ich jetzt halt noch so locker vom hocker,wer weiß wie es dann ist wenn die sache mal losgeht.
Wenn ich ehrlich bin, hätte ich in dem Moment gut und gerne auf meinen Mann verzichten können, ich fand ihn und seine Besorgtheit anstrengend. Aber er wollte unbedingt, und ich konnte es ihm auch nicht verwehren.
Aber eigentlich halte ich Ehemänner im Kreissaal eher deplaziert.

Der Zweite ging so schnell, daß er eigentlich gerade rechtzeitig zum Nabelschnurdurchschneiden kam (er mußte unser Auto aus der Krankentransportzufahrt entfernen).
Er war danach immer leicht traumatisiert, und wenn ich dann mal wieder einen Kinderwunsch äußerte, guckte er mich an, als hätte ich sie nicht mehr alle auf der Reihe. Wie ich mir noch einmal so etwas antuen könnte?
Ich muß sagen, es tat zwar höllisch weh, aber irgendwie tritt man hinter sich zurück, ist irgendwie ein bißchen wie ein "Tier", man denkt nicht viel und dementsprechend kann man sich danach auch kaum erinnern.
Und alles wird überdeckt von dem Gefühl der Liebe, wenn man das Kleine schließlich im Arm hält.
Wenn du dich mit deiner Mutter gut verstehst und ihr vertraust, dann ist es eine gute Wahl.
Sie sollte aber schon etwas robust sein, weil man (ich zumindesten) in der Situation ganz schön rumgezickt. *grins*

Astrella
naja rubust ist sie schon aber ich denke nur wenn es um andere geht wenn es um micht geht ist sie eher sehr sensiebel ber ich hab ihr auch gesagt dass sie jeder zeit gehn kann ich bin ihr da dann nicht böse! mal schauen wie es wird!

ich seh die sache nicht so tragisch weil raus muss der kleine sowieso und naja schmerzen dass wusst ich von anfang an aber jeder sagt dass man denschmerz schnell vergisst!

mal schauen!
Na, mit robust meine ich, daß sie nicht jedes Wort von Dir in dieser Situation auf die Goldwaage legt, weil man unter Schmerzen eben doch ein wenig "roher" redet und leichter genervt ist.

Astrella
schon klar. nein, das hält sie sicher aus nur denk ich erd ihr das doch alles zuviel. sie gibt auch ehrlich zu dass es sein könnte dass sie nicht durchhält, denn sie will mich immer vor jedem leid und schmerz beschüzen und in diesem fall geht das halt nicht und das wir ihr schon zu schaffen machen!
Vor der Tür sitzen während du drinnen leidest wird sie noch viel weniger ertragen...
Astrella
wahrscheindlich! du müsstest sie mal sehn die ist ja jetzt schon nervlich am ende. sobald man was von der geburt sagt wird sie blass, obwohl sie normal gar nihct der typ dazu ist!
wenn ich irgendwas mach sagt sie immer pass auf dass du nihct hin fehlst, pass auf dass du dich nicht stoßt, pass auf, pass auf, pass auf!
heute hab ich aus irgendeinem grund mal AU gesagt und sie kam gleich gerannt!

naja ich versuch das jetzt immer bisschen aufzulocken mit so sprüchen wie: was habt ihr denn alle ich geh da rein und nach ner haleben stunde ist das kind da, bestellt mal pizza!