Gemeinsamkeiten Hinduismus, Christentum, Judentum und Islam


Hallo Leute, muss ein Schulreferat halten und wollte wissen welche

Gemeinsamkeiten Hinduismus, Christentum, Judentum und Islam haben

ist meiner Meinung nach eine sehr schwere Frage
evtl gibt es hier ja ein paar Leute, die mir bei der Beantwortung helfen könne.

Danke schonmal im vorraus

evtl hat jemand auch links
Hey Curacao vllt hilft dir die Seite.


http://deutsch.surfeu.at/veitschegger/texte/abrahamreligionen.htm




Der Hinduismus hat mit den drei Abrahamitischen Relegion nichts zu tun.
Ich kann dir nur eins raten beschäftige die mal mit dem Koran.Kann ich dir nur empfehlen.

Hier noch ein Tipp

http://www.islam.de/


MfG

Za3yd[/quote]
Hier, die Seiten können dir behilflich sein

www.answering-islam.org

www.islam.de

Aber ich helf dir.

Gemeinsamkeiten zwischen: Islam&Judentum&Christentum

1. Glauben alle an einen Gott
2. Verehren die Propheten
3. Haben alle eine Heilige Schrift
4. Müssen gute Taten machen
5. Glauben an Paradies&Hölle
6.Glauben also an ein Leben nach dem Tod
Gemeinsamkeiten Hinduismus, Christentum, Judentum und Islam
Nun, ich nehme zu Sakons Ausführung mal den Hinduismus noch mit dazu:
1. Glauben alle an einen Gott
Ja, im Hinduismus heißt dieser eine Gott Brahman oder auch Paramatma (Gesamtseele)
die einzelnen Gottheiten werden im Grunde nur als Aspekte Brahmas verstanden.

2. Verehren Menschen, die die Göttliche Botschaft überbrachten (im Hinduismus: Avatare, also Verkörperungen des Göttlichen)

3. Haben alle eine Heilige Schrift
Im Hindismus gibt es die Bhagavad Gita UND die Mahabarata.
Maha = Groß; Barat = Indien
(Man könnte die Bahgavad Gita aber auch als Teil der Mahabarata ansehen.)

4. Müssen gute Taten machen
Im Hinduismus sollte der Tuende aber nicht nach den Früchten der Taten trachten, denn sonst entsteht eine Bindung an diese Früchte.

5. Glauben an Paradies&Hölle
Im Hinduismus ist das Paradies allen sicher.
Die Zeit, dort hin zu gelangen ist aber verschieden und kann sich über abertausende von Leben erstrecken.

6.Glauben also an ein Leben nach dem Tod
Ja, (oder glauben nicht an den Tod)
Kleine Ergänzung:

Jemand der seinen Geist nicht schult braucht bei einem sittsamen Leben im Hinduismus eine Million Jahre zur Erleuchtung, bei unstetem Lebenswandel sind es zwei.

Der Rosenkranz, Tahib, Mala ist von den Hindus eingeführt worden, ebenso ist die Ikonenmalerei im Christentum von den hinduistischen 'inspiriert', Beispiele sind bestimmte Handzeichen oder der Heiligenschein, wie der ganze Stil an sich.


Der Islam hat vim Hinduismus die metaphysische Bedeutung der Sprache übernommen, er wird in arabisch rezitiert um einen spirituellen Effekt zu haben. Des weiteren hat er die Chackren übernommen, Anklänge dieser Lehre finden sich jedoch auch im Christentum, auch wenn sie nicht mehr im aktiven religiösen Leben eine Rolle spielen.

Diesen Satz:


Zitat:
Der Hinduismus hat mit den drei Abrahamitischen Relegion nichts zu tun.



... kann man guten Gewissens streichen.
_________________
Ich habe eiserne Prinzipien, wenn die anderen nicht gefallen, dann habe ich noch andere.
Noch eine Gemeinsamkeit der abrahmatischen Religionen:
Kein Sex vor der Ehe ; )
Richtig Leer, sogar Sintflut, Arche Noah und Adam und Eva kommen in leicht abgewandelter Form im der Mahabarata vor.

Auch gibt es einige Parallelen zwischen Krishna und Jesus.
Karim, im Islam vielleicht mit dem Zusatz

"...vor den Ehen"