1-Euro-Jobs gerecht?



1-Euro-Jobs sind sinnvoll?
ja
13%
 13%  [ 3 ]
nein
4%
 4%  [ 1 ]
es ist blödsinn
4%
 4%  [ 1 ]
zeigt nur die Unfähigkeit der Regierung
22%
 22%  [ 5 ]
es ist absurd
13%
 13%  [ 3 ]
es ist die richtige Richtung für uns alle
0%
 0%  [ 0 ]
Wer essen will, soll auch für 1 Euro arbeiten
0%
 0%  [ 0 ]
Wer nicht mitmachen will soll sehen wo er/sie bleibt
4%
 4%  [ 1 ]
1-Euro-Jobs sind Diskriminierung
36%
 36%  [ 8 ]
ist mir doch egal
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 22

Hallo Ellen,

oder auch, sie müssen nicht "rechnen", weil sie so viel verdienen, dass da genug Platz ist für Preiserhöhungen & Co.

Gut, das klingt nun krass, aber hier könnte man denken, dass es doch Geheimgesellschaften a la Illuminatis existieren....
Ich finde Politiker sind nicht besser die Arbeiten selber kaum und bekommen Kohle vom Staat aber Kluge sprüche klopfen von wegen Arbeitslose liegen auf der faulen Haut.


Mir selber wurde erst gestern son 1 Euro Job angedreht erst wollten die mich in was reinstecken wo ich überhaupt keinen Bock zu habe dann wär ich aber zum Anwalt gegangen weil auf Holz und Möbelbau und Maler und Lackierer hab ich überhaupt keine lust da bring ich mich lieber um. Naja jez ham se mir Hauswirtschaft und Altenpflege gegeben ich muss mich aber bei der Stelle noch melden bzw hab ich schon gemacht. Hab dort angerufen und wurde direkt total herablassend am Telefon behandelt man hat mich garnicht ausreden lassen man würde doch zurückrufen weil die momentan soviele Bewerber haben also ob ich da überhaupt reinkomme ist fraglich werd Montag nochmal da Anrufen weil ich muss ja nen Vorstellungstermin machen. Sollten die wieder mit dem Spruch kommen wir rufen zurück dann mach ich erst mal garnix und warte ab und werd dies dann aber auch beim Amt angeben das ich Angerufen hab aber die mir keinen Termin geben wollten.


Das is echt total Menschenunwürdig denn ich wette mit euch das mir keiner glauben wird das ich da Angerufen hab und schon gibts Sperre ^^ das is echt zum Kotzen das ich immer die Nachweise bringen muss und das Amt brauch garnix aber dann werd ich mir gepflegt nen Anwalt nehmen auf STAATSKOSTEN dat sind die dann selber schuld
Liebe Dj_Cornetto,

auch ich muss dem Amt nachweise über meine Bewerbungstätigkeiten aufweisen, sonst droht die Entziehung des ALG´s.

Wenn Du von zuhause telefonierst, dann bekommst Du am Monatsende einen detailierten Rechnung, auf den auch die Rufnummer des Arbeitsamtes aufgelistet ist. Du musst unbedingt den Namen der Person sowie Dienstnummer mit den Du am Telefon redest notieren und auch die Uhrzeit.

***

Nicht nur die Arbeitslosen haben die Faxern dicke, sondern auch z. B. die Altenheime und alle anderen Arbeitgeber, weil sie von den Betroffenen Menschen überlastet werden. Letztere wollen gerne übernommen werden, werden auch vom Amt gedrückt, da ist klar, dass die Arbeitgeber am kochen sind und am liebsten jeden zum Mond schießen würden.

So ein 1-Euro-Job dauert wie man mir sagte 6 Monate und man kann maximal 130,- Euro bei monatlich 30 Stunden Arbeit zum ALG II. hinzuverdienen. Das ist nicht viel, die einzigste Lichtblick ist nur, dass man eventuell von der Firma einen richtigen Arbeitsplatz erhält.

Aber..... Glaube, Hoffnung, Liebe....
Zitat:
Gut, das klingt nun krass, aber hier könnte man denken, dass es doch Geheimgesellschaften a la Illuminatis existieren....



Salut Magellan

Nun ich denke schon dass es Gesellschaften gibt, die sich weltweit zusammengeschlossen haben um ihre Ansichten und Ziele durchzufuehren, aber ob sie unbedingt geheim sind , das steht auf einem anderen Blatt.Verborgen ist nur was nicht erkannt wird und bei der sich immer groesseren versuchten Volksverdummung kann man nun denn doch nicht mehr von verborgen oder geheim sprechen , denn es ist nur zu offensichtlich.Der Erfolg solcher Gesellschaften basiert darauf, dass sie die Aufmerksamkeit des Volkes auf ein Ding konzentrieren, waehrend sie sich mit der Durchsetzung ihrer Ideen leise vorwaertbewegen. Langsam aber sicher.Und nichts anderes machen die Politiker auch.Fuer jedes Gesetz das sie durchboxen, haben sie zuvor ein Aufmerksamkeitsfeld fuer die Masse geschaffen , dann wird ein wenig gewuerzt mit Angst und schon ist das Ding am Laufen.
Man braucht sich dabei nur die Beispiele von Themen wie Rassismus, Terrorismus, in Verbindung von Arbeitslosigkeit und fehlenden Entwicklungsmoeglichkeiten , die den Menschen Tagtaeglich unter die Nase gerieben werden zu beobachten und man erkennt unweigerlich die naechsten schritte die folgen werden.Eigentlich braucht man sich als Mensch nur einmal Gedanklich die Frage zu stellen, was wuerde ich tun um Millionen Menschen dazu zu bringen mir ohne grossen Widerspruch zu folgen in allem was ich anstrebe.Ist ein ganz aufschlussreiches Gedankenspiel Noch aufschlussreicher wird es wenn ich Millionen Menschen dazu bringe mir vertrauensselig und blind zu folgen indem sie aber glauben dass es das ist was sie eigentlich wollen.Und jetzt mal ehrlich wieviele Gesetze und Erlasse sind auf diese Art und Weise entstanden ? Und dennoch gibt es immer noch die grosse Masse von menschen die glauben 100% dass es das ist was sie urspruenglich wollen und meinen auch frei zu sein.Sie vertreten diese angelernten und angenommenen Fixationen sogar so weit , dass sie sie mit ganzer Ueberzeugung verteidigen und an die naechste Generation weitergeben.Ein sehr gut nachvollziebares beispiel hab ich noch diese Woche gelesen dank Wu der diesen Link hierhergestellt hat in der Witzrubrik.Da entstand aus einer persoenlichen Reaktion auf religioese Dogmen ein zuerst kleiner Kreis , der Anfangs noch wusste was damit bezweckt war , doch je mehr Menschen dazu kamen um so unuebersichtlicher und unterschiedlicher wurden die Reaktionen darauf , mittlerweile koennte man sagen dass die vormals ironisch gemeinte Idee ihr eigenes Dogma entwickelt hat.Jedoch sieht man gerade an diesem beispiel wie leicht ein gedankenkonstrukt
so aufgebaut werden kann dass sich Millionen sofort darauf einlassen und spaeter dann auch noch felsenfest glauben dass es stimmt.
_________________
Gott ist mein Licht
Magellan hat folgendes geschrieben:


So ein 1-Euro-Job dauert wie man mir sagte 6 Monate und man kann maximal 130,- Euro bei monatlich 30 Stunden Arbeit zum ALG II. hinzuverdienen. Das ist nicht viel,
Glaube, Hoffnung, Liebe....



Schön wärs aber man bekommt 160€ Monatlich bei 30 Stunden Arbeit pro WOCHE denn 30 Std pro Monat wär ein bisschen wenig
Hallo Dj_Cornetto

Ist doch auch was, nicht?
Magellan hat folgendes geschrieben:
Hallo Dj_Cornetto

Ist doch auch was, nicht?


Joa wenn die mich nicht immer abwimmeln würden löl
Hallo Thomas,

machte mir erneut Gedanken über eine Aussage von Dir:

Thomas hat folgendes geschrieben:
6.Den nächsten Haushaltsetat auf 200 Milliarden Euro festlegen; davon mindestens die Hälfte in die Bereiche Schulbildung, berufliche Aus- und Weiterbildung und studentische Bildung durch Forschungsaufträge stecken.
Und alles andere - STREICHEN !


Und alles andere streichen? Auch u. a. den ALG2 oder wie?
Lieber Magellan, lieber Thomas & all

wisst's, wenn die Werte mal nicht immer nur auf wirtschaftliche Konsequenzen gelegt würden.. - sondern in die Effizient zur Hilfe für ein besseres, menschenwürdigeres Leben, dann wäre schon viel Abhilfe geschaffen. Ich zitiere Herrn Strebl, Chef von der CGD[Christlicher Gewerkschaftsbund Deutschland) in Bezug auf zb. Krankenbetreuung:
Zitat:
.. es sei nicht primär darauf zu achten, ob es sich wirtschaftlich rechne. Es müsse "vor allem effektiv helfen auch wenn das viel kostet"

M.E. sollte dieses Denken in allen Bereichen Anwendung finden!!

lieben Gruss
Gaby
Hallo Gaby,

schon klar, wir sollten jedoch auf die Boden der Tatsachen zurückkehren.

Das ist ganz klar richtig was Du gepostet hast und es sollte auch so sein (!) entspricht aber nicht ganz der Realität.