Weltreligionen: Hinduismus


Außerdem, wenn du logisch denken kannst, dann führe mich zu deinem logischen Weg....erzähl mir nicht was du kannst, sondern was falsch an meinem Glauben ist.
Zitat:
@ @s44d
mit geändert meine ich, dass man adittionen vorgenommen hat, die sowohl für den eigenen Nutzen als auch für die eigenen Ansichten gedacht waren.

nun das geschah doch auch mit dem Islam...
siehe Schiiten kontra Sunniten,
und dann gibt es noch so viele Untergrupierungen.
All diese Moslems behaupten SIE hätten recht und würden den wahren Islam vertreten.

In den Veden heisst es, dass die Religion des Einzelnen ein Spiegel seines Bewusstseins ist.
So gibt es Religionen in der Erscheinungsweise der Unwissenheit (tamaguna), Religionen in der Erscheinungsweise der Leidenschaft (rajaguna), und Religionen in der Erscheinungsweise der Tugend (sattvaguna).
Es gibt so viele Religionen und alle mögen ihre Berechtigung haben...
Wie sagte Christus so treffend "an den Früchten könnt ihr sie erkennen"...
Oder mit anderen Worten; nicht die Schrift oder das Wort selbst zählt, sondern was sie im Bewusstsein des Einzelnen zum Besseren verändert.

All diese sektiererischen Religionen die sich auf die Fahne den Wahlspruch geschrieben haben; "unsere Religion ist die einzig wahre und alle anderen sind falsch/unwahr" sind im Grunde wertlos weil sie das eigentliche Ziel einer Religion; Liebe zu Gott und allen Lebewesen, verfehlen.
Die "Wahre Religion" kann niemals sektiererisch sein da sie ausgrenzt...

Aus diesem Grund ziehe ich die Bhagavad-Gita vor wo Shri Krishna erklärt:
"Gib alle Arten von Religion auf, und ergib dich einfach Mir. Ich werde dich von allen sündhaften Reaktionen befreien. Fürchte dich nicht." (BG 18.66)

Gruss
s44d
Und du weisst was die Politiker
beabsichtigen?
Die Mächtige Planen,
Deine Freunde, deine Eltern,Deine alle Famiienangehörige deine Frau, deine Kinder, dein Nachbar alles tun, und wo sie sich so treiben, was sie dir alles erzählten, und du kennst die Wahrheit, in deinem Land und in der ganzen Welt?

Na ja in deiner Umgebung wird keine "Fritzels" und Co. keine Gewalt, keine Lügen, keine Betrüger mehr geben, du wirdst wohl überall da zu Stelle sein!
Na Supper das DU so ein Kontroll und Ueberssichtsystem besitzt, um alles genau zu wissen scheinst..So ein Uebermensch-Gott gleich hauptsache DU weisst
was nach innen und aussen Weit passiert ?
akasha

Ja, ja und nochmals ja.

Ich bin überzeugt von meiner Religion. Nicht so wie du, dass ich mich einfach von der Mehrheit leiten lasse. Ich habe meine Religion selber studiert. Auch dort nahm ich anfangs an widersprüche zu finden. Jedoch je mehr ich mich (SELBST und nicht durch irgendwelchen Hojas oder keine Ahnung was für Leuten) mit dieser beschäftigte, umso mehr betrachtete ich auch andere Religionen. Ich bin nicht ein Typ der sich auf Sekundärliteraturen bezieht. Ich gehe auf Menschen zu, die ihre Religion ausüben und versuche eine Antwort auf die Fragen zu bekommen. Und ich war auch schon oft bei Leuten, die meine Religion ausüben....Deinem Anschein nach, soll ich besessen vom Sieg meiner Religion und meiner Meinung sein? Das hört sich wegen meiner Schreibweise so an.

Außerdem ist verstehe ich nicht warum du mir überhaupt schreibst. Wenn du mir etwas über den Hinduismus erzählen kannst, dann tu es, wie es jivatma oder die anderen tun, ansonten lass es sein.
@ jivatma

eine andere Frage: Wie ist eure Stellung zu Guru Baba Nanak?

Als was seht ihr ihn an?
Wer schreib da was von der Religion?

Ich meinte Menschen selbst, das zur schau gestellte all` Wissen, Behauptungen,
gesunden Menschenverstand und vor allem Fehigkeit zu erkennen, wo wer was tut oder nicht..

Das die Religionen "richtig "sein sollen, bezweiffele ich nicht-nur die Menschen die sih Ihrer Bedienen
so wie du jetzt,
und die dann verwechseln die Religion, mit der eigenen Person- und glauben sich dann selbst als absolut unfehlbar-und sich dann als der Gott selbst Aufführen,
über andere richten..sich über jeden erheben, alle "bekehren"
eigene Meinung und Lebensart jedem
Menschen auf zwingen wollen (was nicht mal der Gott tut
-der gab uns seinen Wort- viele opferten Ihr Leben, Reichtum, Annehmlichkeiten , aus lauter Liebe und Mitleid um die Menschheit, von Buddha- Jesus, über Ghandi bis Bab. Bahaùllah
predigten und lebten alle L i e b e vor, den Frieden, Nächsten Feindes Liebe , die liesen sich leiber verfolgen, leiden, starben..ohne selbst ..die Gewalt anzuwenden, I h n e n wurde Gewalt angetan..
und sie liesen es zu mit sich geschehen, damit andere "verstehen",Ihren
V o r b i l d l i c h e m V e r h a l t e n folgen können.
aber was taten-machen dessen Anhänger damals und heute!
Die gehen mit Waffen und Gewalt-Ablehnung-Streitt-Hass gegeneinander vor,
-als die "wahre" echte"Vorbilder für Ihre Kinder und Nachkommen?

Und dann wundert man sich das der Glaube keine Früchte trägt-das nicht umgesetzt wird..
Gottes Gesetze, den Glauben
umzusetzen, das tun muss der Mensch selbst,zuerst in eigenem Innern..aber anscheinend es ist wichtier im Namen des eigenen Glauben andere abzulehnen und mit Ihnen zu streiten-sich zu distanzieren. und Lieblosikeit zu verbreiten..

Aber was solls ...man kann keinen Zwingen..
zu glauben oder lieben..nicht mal Offenbahrer Gottes, tun das, es setzt die eigene öffnung und freiwilligkeit voraus.

"O Sohn des Seins"
Liebe mich, damit ich dich liebe.Wenn du Mich nicht liebst, kann Meine Liebe dich niemals erreichen.Erkenne dies, o Diener. Baha`ullah
P.S

Und was suche Studium und Slebsterfahrungen seit über 50 Jahren geht-in der stehe ich dir, im nichts nach-
ausser das ich nicht unterscheide
in primär und sekundär Wissen..
wichtiges und unwichtiges
inners und äusseres..
das zeigt mir wieder die Arroganz..und Ueberheblichkeit die mich an jedem stört..
gleich welcher Religions und Stand zugehörigkeit
der sich befindet..
ab jetzt werde ich dir sicher nicht mehr schreiben,
nach deinem Wunsch,
deshalb erwarte ich auch keine Antwort mehr von dir. Lassen wir dann einander in Frieden weiter ziehen..auf dem Weg..und auf das Ziel hin den alle mehr oder weniger gleichen haben.
Freide und Liebe, mögen dein Leben erfüllen auf jedem Tritt und Schritt das , wünsche ich und geb dir jetzt mit!
danke für

Lassen wir dann einander in Frieden weiter ziehen..auf dem Weg..und auf das Ziel hin den alle mehr oder weniger gleichen haben.
Freide und Liebe, mögen dein Leben erfüllen auf jedem Tritt und Schritt das , wünsche ich und geb dir jetzt mit!
So soll es
und hoffentlich auch
werden und bleiben;

unter und zwischen uns,
und für alle Lebende
und Tote Wesen, von
diesen und
kommenden
jenseitigen Welt....
Hallo @s44d,

@s44d
Zitat:
eine andere Frage: Wie ist eure Stellung zu Guru Baba Nanak?
Als was seht ihr ihn an?

Interessante frage von dir...
sorry das ich erst jetzt antworte, war für einige Tage weg.

Guru Nanak ist der Acarya der Sikhs so wie Mohammed der Acarya für die Moslems ist.
Guru Nanak bestätigte das Shri Krishna eine Inkarnation Gottes ist.
Im Sikh-dharma (Sikh-Religion) werden ebenfalls die Namen Gottes rezitiert. Wie Beispielsweise Rama, Govinda (ein Name Krishnas), Mukunda etc.
Dies ist vergleichbar mit den 99 Namen Allahs.
http://www.youtube.com/watch?v=nIZR9_0CdMg

In der Tradition der Veden ist das Anrufen der Namen Gottes fundamental. Die Namen Gottes gelten als nicht verschieden von Gott selbst. Sie sind die "Klang-Inkarnation" Gottes in unserer Welt. Wer Gemeinschaft mit Ihnen hat, hat Gemeinschaft mit Gott und wird geläutert (Reinigung des Herzens/Bewusstseins).
Unter der Bezeichnung "Mantra" werden allgemein die Namen Gottes verstanden. Das Wort Mantra setzt sich aus zwei Begriffen zusammen. Mana=Geist/Verstand und tra=befreien.

Wenn also Guru Nanak erklärt das Shri Krishna eine Inkarnation Gottes ist und sogar dessen Namen rezitiert, dann sollten auch seine Anhänger seinem Beispiel folgen. Nicht das sie nun plötzlich Gott verstehen müssen oder Verehrer Krishnas werden sollten. Sondern vielmehr den Respekt anderen Traditionen und spirituellen Pfaden gegenüber.
Was immer eine selbstverwirklichte Persöhnlichkeit äussert sollte nicht bezweifelt werden, denn mit eigener Spekulation kommen wir nie ans Ziel.
hier noch ein Beispiel aus Vedischer Tradition:
http://www.youtube.com/watch?v=rsv0RR6gHnU&feature=related
oder das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=WSiXhe8Rq08&feature=related

Obwohl man im Islam keine visuelle Darstellung von Gott findet muss man beim Studium der 99 Namen Allahs zum Schluss kommen das Gott eine Person ist. Die Grösste, Schönste, Mächtigste, Allwissende, Reichste, Berühmteste etc. ...

Gruss

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159