Wörterdreherei


Hallo zusammen!
Ich bin vor einigen tagen auf eurer forum gestoßen und habe viele threads gelesen - jetzt dachte ich, dass ich euch gerne mal meine situation beschreiben würde und hoffe auf rat!

Ich bin jetzt 23 und habe das grausame problem, dass ich mich selten verliebe. ich glaube, es ist das dritte mal in den ganzen 23 jahren, dass ich mich verliebt habe.
Doch diesmal ist es anders.. diesmal ist es ein mann und er wird erst anfang 2008 volljährig...
er hat so eine magie auf mich, die er durch seine art versprüht, dass ich mich ihm nicht entziehen kann..
wir haben uns zwar erst wenige male gesehen, doch schreiben fast täglich miteinander - was für mich schon wichtiger als die Luft zum atmen ist...
es vergeht kein abend an dem ich nicht stundenlang über seine worte nachdenke...
das problem ist, dass er dinge schreibt, die sehr vertraut klingen und sehr warm.. es sind worte, die ich mir nur zu träumen erhofft habe...
doch uns trennt 3/4 von deutschland und die tatsache, dass er seit mehreren jahren in einer (glücklichen) Beziehung lebt...
ich kann seine worte nicht verstehen...wie sie gemeint sind... ob sie daher gesagt sind..aus einer laune heraus...oder weil man es bei jedem sagt..mit ironischen untertönen...ich weiß es nicht... nach jedem gespräch gehe ich stundenlang unsere gespräche durch und versuche die message seiner Worte heraus zu bekommen..doch es geht nicht...sie klingen immer so zweideutig...

ich kann ihn nicht darauf ansprechen oder ihm mein herz ausschütten, weil ich angst habe, somit alles zu vernichten, was wir bisher aufgebaut haben..zudem ist er der einzige mann, von dem ich mich angezogen fühle... ich will durch ein geständnis nicht ihn als person verlieren und mich ihm damit unterwerfen...ich weiß, dass ich nicht gut genug für ihn bin und er im falle eines bruches der beziehung eine ganze Schlange an Möglichkeiten hat...
ich möchte ihn so gerne aus meinem leben löschen...doch ich kann es nicht, weil ich dann wissen will, was er macht und ich mich dann so verloren fühle...

was soll ich nur machen? der schmerz wird immer unerträglicher...
Sehe ihn doch als einen sehr guten Freund an, einen Freund, der dir vielleicht sogar näher steht als andere freunde. Vielleicht ist es ja auch so etwas wie eine Seelenverwandtschaft.

Aber ich kann dich auch verstehen, es ist sicherlich nicht leicht für dich, zu wissen, das er vergeben ist.

Mein guter freund, dachte für einen Augenblick auch, das von meiner Seite etwas da wäre, was aber nicht da war, wir verstehen uns sehr gut, lachen zusammen, und können über alles reden, doch mehr als Freunschaft ist da nicht, weil ich verheiratet bin, und meinen Mann überalles liebe.

Vielleicht ist es bei ihm, wie bei mir genauso, man sagt etwas, schmückt es etwas, und doch ist es nicht so gemeint.

Liebe Grüße Dracul2
und genau das befürchte ich ja so sehr...
aber als sehr guten freund kann ich ihn nicht sehen, weil ich de ganzen tag nicht von ihm kann... kann doch nur noch an ihn denken und wenn ich sehe oder lese kann ich nicht so sein, wie ich will...weil ich mit der angst lebe, mehr zu zeigen, als ich will...

ich schwanke zu sehr zwischen den möglichkeiten, es so zu lassen, wie es ist und zu leiden...ihn aus meinem leben zu löschen oder die karten auf den Tisch zu legen und ihn dann (sicher) zu verlieren...
Mmh, ist wohl ne be....Situation, verliebt zu sein, es dem anderen nicht zu zeigen.

aber was hindert dich daran es ihm nicht zu zeigen?
Ist es das er vergeben ist, oder sein Alter, oder vielleicht beides?
Ich bin kein Mensch der jemals in eine Beziehung gehen würde, und ich nehme mal an, das du so etwas auch nicht willst.

Liebe geht seltsame Wege, manchmal verzweifelt man echt an ihr.

Ja deine Schmetterlinge im Bauch spielen verrückt, so deute ich dein geschriebenes.

Und was ist, wenn du ihm enfach nicht mehr schreibst?
Ok, blöde Idee, irgendwie würde ich dir gerne helfen, befinde mich gerade aber irgendwie in eine Situation, die mich überfragt gggrrrrrr, gefällt mir gar nicht.

Vetrau auf dein Herz

Liebe Grüße
ich danke dir erstmal, dass du dich mit meiner situation auseinander setzt....

mich hintert es dass er vergeben ist und glücklich in seiner situation ist, dass er vergeben ist und viele verehrer hat...zudem hintert es mich zuzugeben, dass ich einen mann liebe- was ich vorher nie verspührt habe...

das mit dem nicht schreiben möchte ich so gerne versuchen..ihn überall aus meinem leben zu löschen...doch ich glaube daran werde ich zugrunde gehen
Ich höre gerne zu, bin offen für alles, wenn du mich brauchst, schreib mir weiter.


Es ist egal wen man liebt, es kommt darauf an, das man liebt.

By Dracul2
Du darfst niemals denken zugrunde zu gehen, du bist genauso wie dieser Mann etwas wert, deine Gefühle spielen verrückt, und das ist auch verständlich.

Wenn ich dein geschriebens lese, kommen mir bald die Tränen.

Du gehst nicht zu Grunde, niemals, sag es, niemals.

Ja, ich fange an zu sukressieren, ich will einfach nicht, das du daran zerbrichst.

Irgendwie fang ich an, dich zu mögen, weis nicht warum, ist aber so.

Liebe, liebe grüße Dracul2
auch Engel des Glaubens genannt
das stimmt...

aber es ist so vernichtend zu spüren, dass dieses Gefühl nicht zurück kommt...
ich finde, dass liebe das leben erst lebenswert macht...doch wenn es eine schlechte liebe ist, macht es einen nur noch depressiver...
und kommen nette sachen rüber, dann erhofft man sich gutes und kann stundenlang nicht schlafen...
und am nächsten tag ist man wieder unsichtbar...
diese ganzen up and downs, die sich während des tages ereignen sind besonders abends so unerträglich...

was würdest du denn an meiner stelle machen?
Aushalten oder endgültig aufgeben und einen schlussstrich ziehen?


PS: ich werde so schnell nicht zu grunde gehen...aber es tut trotzdem sehr weh...habe doch auch nur ein kleines Herz...
Nein, kein kleines Herz, du hast bestimmt ein sehr großes.
Ach ja, schreib mir doch auch mal Privat, dann kann ich dir auch mal etwas über mich schreiben, etwas, was hier nicht unbedingt hingehört.

By, ich mach jetzt den Rechner aus, bin müde