Ehrlichkeit?


Stimmt , Glück ist Ansichtssache! Menschen , welche glücklich sind , achten nicht auf jedes kleine Missgeschick!
Es ist wie der Spruch von Herzlich:


Aus verschiedenen Blickwinkeln sieht ein und dieselbe Sache unterschiedlich aus - das sollte nicht zur Ursache des Streites werden.
_________________
Denkt selber nach!
Hey der_ding!
Menschen die vorgeben glücklich zu sein, es aber vielleicht gar nicht oder nur teilweise sind lassen sich durch kleine Missgeschicke leicht unglücklich machen. Darum sollte man auch mit Menschen von denen man glaubt, dass sie glücklich sind, vorsichtig umgehen. Denn vielleicht zerplatzt ihr Glück durch eine spitze Bemerkung wie eine Seifenblase, ohne dass man merkt, was man angerichtet hat!
_________________
Das Heute gehört ihnen,
aber die Zukunft gehört uns!
sib hat folgendes geschrieben:
Zum Glück? Naja, einige habens und einige nicht! Vielleicht kann mans ja auch selbst beeinflussen, aber dann müsste man unglücklichen Menschen selbst die Schuld geben.
Wahrscheinlich ist Glück sowieso nur Ansichtssache!


... beeinflussen kann man das sicher. Um so mehr, je weiter man sich von den materiellen Dingen lösen kann ...


Liebe Grüße,

Herzlich
Für mich hat Glück nciht wirklich mit materiellen Dingen zu tun. Glück ist ein sehr intensieves Gefühl, und somit Unglück wohl auch.
Ich verbinde Glück mit Menschen die mir wichtig sind! Denn wenn ich bei besagten Menschen bin, ist es viel leichter sich selbst ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, und dieses Glücksgefühl hält auch dann noch an, wenn diese Menschen schon wieder aus dem jetzigen Geschehen gegangen sind. Menschen beeinflussen das Glück mit dem Eindruck den sie auch nach ihrem Verschwinden hinterlassen!
_________________
Das Heute gehört ihnen,
aber die Zukunft gehört uns!
Mit verschwinden meine ich nicht, dass sie gestorben sind, oder sich für immer verabschiedet haben. Ich meine einfach nur, wenn man z.B. einen Nachmittag miteinander verbracht hat, und man nach Hause geht. Deshalb kann man sich trotzdem immer wieder seh'n!
Vielleicht ist verschwinden da einfach nicht das richtige Wort!
_________________
Das Heute gehört ihnen,
aber die Zukunft gehört uns!
Also , ich persönlich hatte es garnicht so verstanden , mit sterben und so ...
_________________
Denkt selber nach!
Schöne neue Signatur!

Naja, ich wollt' einfach keine Missverständnisse provozieren!
_________________
Das Heute gehört ihnen,
aber die Zukunft gehört uns!
sib hat folgendes geschrieben:
Für mich hat Glück nciht wirklich mit materiellen Dingen zu tun. Glück ist ein sehr intensieves Gefühl, und somit Unglück wohl auch.
Ich verbinde Glück mit Menschen die mir wichtig sind! Denn wenn ich bei besagten Menschen bin, ist es viel leichter sich selbst ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, und dieses Glücksgefühl hält auch dann noch an, wenn diese Menschen schon wieder aus dem jetzigen Geschehen gegangen sind. Menschen beeinflussen das Glück mit dem Eindruck den sie auch nach ihrem Verschwinden hinterlassen!


Sehr schön geschrieben. Danke!

Ein Lehrer sagte mir einmal: "Wir wirken immer."

Wie recht er hatte!


Liebe Grüße,

Herzlich
zu Glück:
habe ich dieselbe Einstellung wie sib. Glück ist für mich nicht mit Materiellem verbunden. Glück kann für mich z.B. ein wunderschönes Abendrot am Himmel bedeuten. Oder wenn man an einem Tag hintereinander auf streitsüchtige Menschen trifft und plötzlich einem einer begegnet, der freundlich und hilfsbereit ist. Das hebt dann das andere wieder auf.

Glück empfinde ich z.B. auch, wenn ich Tiere in der freien Natur beobachten kann. Wie neulich im Park. Am Weiher "wohnen" zwei Erpel und eine Ente. Die beiden Kerle haben sich um die eine Dame gezofft, sind sich sogar den Weg hinauf hinterhergerannt. Anscheinend wussten sie in dem Augenblick nicht, dass sie eigentlich hätten fliegen können

Ich denke, wenn man sein Glück nur vom materiellen Wohlstand abhängig macht, dann kann das vermeintliche Glück sich irgendwann ggf. zum Unglück umkehren.

Was die ursprüngliche Frage war wg. dem Fahrschein und dem Geldfund:

Muss ich gestehen, dass ich vor ein paar Jahren einmal von der Stadt aus schwarz gefahren bin. Der Grund lag darin, dass überall neue Fahrkartenautomaten aufgestellt waren, und ich fahre äußerst selten Bus. Mit diesen Automaten kannte ich mich überhaupt nicht aus. Mir sind dabei einfach die Nerven durchgegangen, außerdem war mir das höchst peinlich vor den anderen Leuten. Es funktionierte einfach nicht. Hätte ich die Gelegenheit gehabt, eine Fahrkarte beim Fahrer zu lösen, hätte ich das auch getan.

Das Geld würde ich auch abgeben.

Mir hat z.B. neulich mein Apotheker 10 oder 20 € zuviel rausgegeben. Ich habe ihn darauf hingewiesen.
Und als ich noch zur Realschule ging, war eines Tages mein Atlas verschwunden. Die Dinger kosteten damals über 20,00 DM, was zu der Zeit für meine Eltern sehr viel Geld war, da mein Vater Alleinverdiener war. Nun, meine Mutter gab mir das Geld, damit ich mir einen neuen Atlas kaufen konnte. Plötzlich fand ich jedoch den alten wieder. Hatte sich wohl unter anderen Büchern und Unterlagen "versteckt". Hätte ich das Geld für mich behalten, hätte meine Mutter das gar nicht bemerkt. Aber ich war ihr gegenüber ehrlich, gab ihr das Geld zurück. Sie hat es mir jedoch geschenkt mit dem Lob "weil du so ehrlich warst, darfst du dir was Schönes kaufen."

Neulich bestellten wir Essen vom Heimservice. Der junge Fahrer war an dem Tag total hektisch drauf, packt das Essen auf, sagt "tschüss" und will gehen, aber kassiert hatte er noch nicht. Ich habe ihn natürlich gefragt, ob er denn gar kein Geld von mir will. Er war wohl sehr froh darüber.

Also, ich hab's schon immer so gehalten, dass ich Gefundenes abgegeben oder eben bei Fehlern zu meinen Gunsten darauf hingewiesen habe.

Andererseits wurde mir einmal im Kaufhaus durch einen gekonnten Trick mit einem Kindersportwagen mein Geldbeutel geklaut. Ich konnte noch mit Mühe etwas Kleingeld in der Jackentasche zusammenkramen, um überhaupt nach Hause fahren zu können. Fand ich auch nicht gerade berauschend.
_________________
was mich nicht umbringt, macht mich stark
----------------------------------------------------
Nicht um meinen Bruder zu besiegen,
suche ich Kraft, sondern meinen
größten Feind, mich selbst.
"Wir wirken immer!" Schöner Spruch, muss ich mir merken!
_________________
Das Heute gehört ihnen,
aber die Zukunft gehört uns!