eine Suche nach Antworten


Die Schrammen und Kratzer lassen sich wohl nicht vermeiden, ich glaube, die gehören einfach zu Leben dazu. Und diese machen unter anderem auch die Erfahrungen aus, und bereichern das Leben... Manchmal muss man Wege gehen, die noch so Schmerzhaft sein können, um später eine Erfahrung gemacht zu haben, die einen ein Stück weiser werden lassen

Vielleicht bietet dir der Auszug ja wirlich neue Möglichkeiten, Erfahrungen, Bekanntschaften. Ich wünsche es dir! Aber vergiss nie, aus deinen Erfahrungen zu lernen, sonst waren diese nämlich um sonst..

Oh je, ich wünschte, ich könnte mir selbter mal diese "weisen" Ratschläge erteilen, bzw. sie mir zu nutzen machen und mal auf mich hören. Das gelingt mir nämlich nie. Ich schaffe es, anderen zu helfen, und mache genau die Fehler, bei denen ich anderen Ratschläge erteilt habe. Warum ist das so, warum kann man selber immer am wenigsten mit den Dingen anfangen, die man sagt?
_________________
Freunde sind wie Engel, die uns wieder auf die Beine helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben, wie man fliegt.
Wir sind halt nicht wie Baron Münchhausen. Er hat sich ja irgendwie mit dem Eigenen Arm aus einem Loch gezogen. hehe

Ich glaube diese tolle Eigenschaft hat der Mensch (Otto Normalverbraucher) nicht. Wenn er mit normalen Mitteln nicht mehr aus dem Loch kommt, dann braucht man hier und da mal einen guten Rat (eine helfende Hand) und dann kann man sich dann doch befreien!

Das ist nur Menschlich - ein Teil der Menschlichen Existenz!
Zitat:
Ein anderes Mal wollte ich über einen Morast setzen, der mir anfänglich nicht so breit vorkam, als ich ihn fand, da ich mitten im Sprunge war. Schwebend in der Luft wendete ich daher wieder um, wo ich hergekommen war, um einen größern Anlauf zu nehmen.

Gleichwohl sprang ich auch zum zweiten Male noch zu kurz und fiel nicht weit vom andern Ufer bis an den Hals in den Morast. Hier hätte ich unfehlbar umkommen müssen, wenn nicht die Stärke meines eigenen Armes mich an meinem eigenen Haarzopfe, samt dem Pferde, welchen ich fest zwischen meine Knie schloß, wieder herausgezogen hätte. Baron Münchhaussen


Also das ist schon ne Leistung - der hat sogar das Pferd mir rausgezogen. Da sag ich doch mal - "sauber die Haar geschnitten" - Auch das in der Luft wenden *g* ist einfach klasse
_________________
Ein bekennender Bright!
www.brights-deutschland.de
www.brightsblog.wordpress.com/faq
Da hast du wohl recht aber schön wäre es, sich selber aus dem Loch ziehen zu können! Es wäre in vielen Situationen wirklich einfach... und würde schneller gehen, wäre nicht so schmerzvoll, karftsparender,...
Andererseits ist es ja nun auch wichtig, diese Wege zu gehen, und nicht vor ihnen Halt zu machen, weil man sich selbst davor warnen kann.

Das ist wieder eine Situation, in der ich mir oft wünschte, etwas oberflächlicher zu sein. Ich würde nicht ständig anfangen zu grübeln, nachzudenken, und damit zu immer weiteren Fragen und Erklärungen zu gelangen. Dies "raubt" mir viel zeit, die ich eigentlich vor hatte, anders zu nutzen. Schon seit zwei Stunden versuche ich, mich auf eine Mathe-Klausur vorzubereiten, doch gelingt mir das nie, weil ich immer mit den Gedanken abschweife. Und mir raubt das Nachdenken, Grübeln,... so sehr viel Kraft! Manchmal beneide ich einige meiner Freunde, die sich über solche Dineg gar keine Gedanken machen. Wenn ich dann mal etwas sage, was etwas teifgreifender ist, so sagen sie oft, dass sie da nie im Leben drauf kommen würden und über so etwas noch nie nachgedacht hätten. Erspart einem das nicht viel Kraft und Energie. Spart es einem nicht viel Zeit...? Sie sind mit ihrem Leben glücklich, mit dem was sie haben. Sie stellen keine hohen Ansprüche an sich selbst, machen ihre "Pflichten", sind mit ihren Freunden/ Freundinnnen glücklich, und leben ihr Leben einfach!
Oft wünschte ich, mir würde das ebenso gelingen...
_________________
Freunde sind wie Engel, die uns wieder auf die Beine helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben, wie man fliegt.
Was sind das für tiefgreifende Dinge? Was bewegt dich da so?

Allgemein kann man sagen - das sie vielleicht nicht so wie du über solche Dinge nachdenken hängt wohl auch damit zusammen, das niemand ist wie der andere.

Das schaut für mich sehr nach der natürlichen Variabilität aus. Ich meine wir sind alle unterschiedlich. In unseren Genen (bis auf eineiige Zwillige) und dann noch in unseren Erfahrungen. Wir gehen mit Problemen alle etwas anders um. Es gibt zwar Kochrezepte für dem Umgang mit Problemen - aber für jeden schmeckt es dann anders. Der eine mag diese Gericht nicht. Der andere das nicht. Der eine bekommt bei einem Spezellem Gericht Durchfall und verträgt es nicht. usw... usw...

Diese Variabilität ist aber auch was wunderbares. Es ist ja dann vielleicht auch so, dass du mit deinen tiefergehenden Gedanken andere Menschen bereichern kannst. Solche die einfach nicht die Fähigkeit besitzen über sowas nachzudenken. Ja wir lernen ständig voneinander. Ach das erinnert mich jetzt an ein Sprichwort von Laotse.

Laotse hat folgendes geschrieben:
Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück
Laotse


Versuch dich doch einfach auch mal jetzt auf Mathe zu konzentrieren. Auch wenn das etwas mühe erfordert. Das Problem läuft dir nicht davon *g* Eine Beschäftigung mit was anderem wie dem Problem schafft Distanz zu dem Problem - das kann einem manchmal auch helfen ne Lösung zu finden.

Grüssle
Unien
_________________
Ein bekennender Bright!
www.brights-deutschland.de
www.brightsblog.wordpress.com/faq
Hi easy, ich wollte dir nur sagen, das mir das mit deiner Freundin Leid tut. Ich war vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation, meine beste Freundin hatte sich nach jahrelangen Depressionen Umgebracht. Ich bewundere das du hier so offen darüber schreiben kannst, ich kann das leider bis heute noch nicht. Der Selbsmord liegt zwar schon einige Jahre zurück, aber ich habe bis heute noch nicht einmal den Mut gefunden, ihr Grab auf den Friedhof zu besuchen. Allerdings haben die Depressionen und die Schuldgefühle, weil ich nicht da war um es zu verhindern, mit der Zeit nachgelassen, aber der Schmerz geht nie. Wenn es dir deswegen so schlecht geht, dann überlege wirklich einmal, ob dir nicht professioneller Beistand helfen könnte. Ich selbst habe nie diesen Weg gewählt, und es war extrem schwer für mich damit klar zu kommen. Ich glaube, ich habe es nur meinen besten Freunden und meiner Familie zu verdanken, das ich noch Lebe und ihr nicht in den Tod gefolgt bin! Aber ich bin sehr froh und Glücklich darüber, das dem so ist. Wenn ich daran Denke, was ich alles verpasst hätte, und wie Glücklich ich heute mit meiner Freundin bin, all dies hätte ich wegeworfen. Wenn Ich dir vielleicht mit meinen Erfahrungen weiter helfen kann, oder wenn es ich dich Interressiert, wie ich damit Umgegangen bin, dann kann ich dir gerne mal ne private Nachricht schicken, aber ich hoffe du verstehst, das ich darüber nicht hier so öffentlich schreiben kann und möchte. In diesem Sinne, Liebe Grüsse, Pierre
_________________
Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater. (George Bernard Shaw)