Wahre Christen sind Vegetarier!


@ solution1
"Dies sind die biologischen Tatsachen.
Ich bezweifle das Vegetarier deshalb langfristig gesuender leben."

Mag sein, dass Vegetarier ungesünder leben, aber darauf kommt es einem Vegetarier nicht an!
Übrigens mit dieser ungesünderen Lebensweise erreichen Vegetarier druchschittlich ein höheres Lebensalter als Fleischesser.
Naja, da duerften wohl mehr die allgemeinen Lebensgewohnheiten ausschlaggebend gewesen sein, als die Essgewohnheiten, oder?

LG
http://vegetarierbund.de/nv/dv/dv_1.....Kein_Fleisch_wie_sage_ich's.htm

Jeder von uns, der auf Reisen ist, als Privat- oder Geschäftsmann mit anderen Menschen, die keine Vegetarier sind, zusammenkommt, muß immer wieder auf die Frage antworten: Kein Fleisch, warum? Wenn man seit Jahren oder Jahrzehnten darauf geantwortet hat, wird die Rede vermutlich nur noch wenige Varianten aufweisen. Vielleicht können wir uns verbessern. Der Sinn der folgenden Überlegungen ist, dazu anzuregen, kritisch über die eigenen Antworten nachzudenken, sich darüber Rechenschaft abzulegen, warum und aufgrund welcher Einsichten und Erfahrungen Antworten gegeben, nicht gegeben oder variiert werden, je nach dem fragenden Gegenüber.

http://vegetarierbund.de/nv/dv/dv_1.....hroposophischer_Sicht.htm
http://www.vebu.de/nv/dv/dv_1976_02.....e_in_der_Zivilisation.htm
http://www.google.de/search?q=veget....._de&start=10&sa=N

Ich habe mich für diesen Weg entschieden. Deshalb diskutiere ich darüber nicht mehr. Genau wie mit der Religion. Der eine mag sie, der andere nicht. Tausende Einwände finden tausend mal Widerpart.

Ohne Worte

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,478228,00.html

Zitat:
KOBRA-DINNER IN VIETNAM
Schlagendes Herz in Schnaps


Garstiges Gemetzel oder einzigartige Delikatesse? Reiche Vietnamesen feiern Festgelage in Kobra-Restaurants. Luc Levesque besuchte eine Schlangenzucht bei Hanoi - und würgte beim 15-Gänge-Menü sogar ein schlagendes Herz herunter.
@ Solition1
Zitat:
Naja, da duerften wohl mehr die allgemeinen Lebensgewohnheiten ausschlaggebend gewesen sein, als die Essgewohnheiten, oder?

Nicht nur, Fleischesser haben z.B. ein hundert Prozent höheres Risiko an Darmkrebs zu erkranken. Da Darmkrebs Jahrelange symptomfrei verläuft, und irgendwann metastasiert haben die Fleischesser insofern ein somit eine höhere Mortalität.
Guten Abend miteinander

Vielen Dank Gabriele für deine Ausführung.

Das mit dem K.Z. ist ein guter vergleich und stimmt vollkommen.

Was ist eigentlich die natürliche Nahrung des Menschen?
Eine häufige Frage lautet: Aber ist der Mensch denn nicht von Natur aus ein Fleischesser der zumindest ein Allesesser? Auch diese Frage gründet in einem Missverständnis.
Obwohl der Mensch zwar vieles essen kann (also biologisch gesehen imstande ist, sich sowohl von Tierfleisch als auch von Pflanzen zu ernähren), heißt das noch lange nicht, dass deshalb alles für ihn gesund ist. Im Gegenteil, Körperbau und Veranlagung zeigen, dass die fleischlose Ernährung für den Menschen viel natürlicher und ratsamer ist.

Dies wird anhand der folgenden Gegenüberstellung deutlich:

Fleischfressende Säugetiere
haben Krallen
keine Hautporen; kühlen den Körper durch Verdunstung über die Zunge
Klappgebiss (nur auf und ab) scharfe, spitze Vorderzähne, um Tiere zu reißen
keine abgeflachten Backenzähne zum Zermahlen der Nahrung
nur kleine Speicheldrüsen im Maul (da wenig Getreide und Früchte vorzuverdauen sind), saurer Speichel;
kein Ptyalin-Enzym zur Vorverdauung von Getreide
viel starke Salzsäure im Magen, um zähe Tiermuskeln, Knochen etc. zu verdauen

Pflanzenfressende Säugetiere/Mensch

haben keine Krallen
Hautatmung durch Millionen von Poren
Kaugebiss (auch seitlich verschiebbar), keine scharfen, spitzen Vorderzähne zum Töten von Tieren
abgeflachte Backenzähne, um pflanzliche Nahrung zu zermahlen
gut ausgebildete Speicheldrüsen(notwendig, um Getreide und Früchte vorzuverdauen)
alkalischer Speichel;
viel Ptyalin, um Getreide vorzuverdauen
10mal schwächere Magensäure als Fleischfresser.

Der Mensch ist also von Natur aus ein Pflanzenesser. Dies zeigt sich auch daran, dass er das getötete Tier nicht roh essen kann, sondern es durch Abhängen, Kochen, Würzen und Braten zubereiten muss, bevor er überhaupt nur daran denken kann, es zu verzehren. Und er isst nur das Faserfleisch (Muskeln). Blut, Mark, Knochen und Innereien, die mineralstoff- und proteinreichsten Teile der Tierleiche, die von den natürlichen Fleischfressern mitverzehrt werden, verschmäht der Mensch. Kein von Natur aus zum Fleischessen bestimmtes Wesen tut das.
Auch die Tiere, die der menschlichen Lebensform am nächsten stehen, nämlich die Menschenaffen, sind bereits Vegetarier.

Ich hoffe, dass die vielen uneinsichtigen Fleischfresser als Schlachttiere wiedergeboren werden, so, dass sie dieses Leid der Massentierhaltung und des geschlachtet werden auch einmal miterleben müssen. Das währe ein echt gutes Karma.

Wenn mich mal jemand fragt, weshalb ich kein Fleisch esse ist meine Standart Antwort folgende:

Tiere sind meine Freunde und meine Freunde esse ich nicht.

Wenn diese Antwort noch immer nicht reicht, werde ich grob, denn dann lautet meine Antwort:

Ich esse eben keine Leichenteile.

Mit tierliebenden Grüssen Sputnik
_________________
Gott sprach "Es werde Licht" doch Jesus fand den Schalter nicht...
Hallo Sputnik 96,

Zitat:
100% vegetarisch kann man ja so oder so nicht mehr Leben - nicht bei uns, denn es gibt ja beinahe kein Produkt mehr wo nicht irgendwelche tierische Nebenprodukte beigemischt werden.


Ja, das stimmt. Sogar in den Medikamentenkapseln ist Gelatine drin genau wie in vielen Streichkäsen. Im gefrorenen Rotkraut ist Schweineschmalz usw. Man muss da echt aufpassen.

Ich lebe auch mit einem Hund und einem Kater! Ich habe da auch oft Hemmungen beim Füttern. Aber, wie Du schon sagst, sind beide von Natur aus Fleischfresser. Es gibt zwar vegetarische Hunde-und Katzennahrung. Aber ich weiß nicht, ob das nicht Tierquälerei wäre. Habe gelesen, dass ein Hund nicht unbedingt Fleisch braucht, eine Katze aber schon. Was meint Ihr dazu?

Liebe Grüße
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Liebe Gabriele,

je mehr Du Dich ereiferst, umso unrechter wird wie Du es sagst, weil Du dann verallgemeinerst und das Feindbild der "Fleischfresser" entwirfst, das Du auf alle anwendest und damit vielen Unrecht tust.

Auch in der Tierhaltung ist einiges gelaufen, und die Zustände verbessern sich. Allerdings gibt es noch immer und wie überall "Schwarze Schafe" unter den Produzenten, zur Zeit sind bei den Kaninchen die Bestimmungen noch nicht gültig, also machen sie Kaninchen mit den Methoden, mit denen verboten ist anderes Getier zu "produzieren".

Deswegen ist längst nicht jeder Kaninchenhalter, welcher auch mal selber eins isst ein Unmensch und Mörder.
Deine Art Ereiferung fördert kaum Verständnis, sie erschreckt bloß gemäßigte und bringt sie dazu, sich verteidigen zu müssen.

Auch wenn Du recht hättest mit allem was Du sagst: Übe Dich ein wenig in Diplomatie, denn die Methoden mit Mannah und Sintflut haben wie man sieht nicht anhaltende erzieherische Wirkung auf das Menschengeschlecht.
_________________
Zu zweit ist das Singlesein viel schöner
egal ob es etwas außerhalb der Raumzeit gibt.
Guten Morgen miteinander,
guten Morgen VanTast.

Zitat:
Deswegen ist längst nicht jeder Kaninchenhalter, welcher auch mal selber eins isst ein Unmensch und Mörder.


Das musst Du mir jetzt aber genauer erklären.
Frisst er denn dieses Kaninchen ohne es zu töten - wie geht denn das?

Zitat:
je mehr Du Dich ereiferst, umso unrechter wird wie Du es sagst, weil Du dann verallgemeinerst und das Feindbild der "Fleischfresser" entwirfst, das Du auf alle anwendest und damit vielen Unrecht tust.


Was ist man dann, wenn man Tiere frisst, kein Fleischfresser? Und Sorry, wem wird hier Unrecht getan?

Zitat:
Auch in der Tierhaltung ist einiges gelaufen, und die Zustände verbessern sich.


Wo hast Du denn das gelesen? Hast Du schon mal gesehen wie es in einem Schlachthof zugeht?

Wer Fleisch frisst tut unrechtes! Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.

Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht.

Ich beurteile den Menschen danach wie er mit Tieren umgeht, geht dieser schlecht mit Tieren um, so geht er auch schlecht mit seinen Mitmenschen um.

Mit fleischlosen Grüssen Sputnik
_________________
Gott sprach "Es werde Licht" doch Jesus fand den Schalter nicht...
Ich finde es richtig, sich für die Tiere einzusetzen und trotzdem ist nicht jeder der ab und zu mal auch Fleisch isst ein schlechter Mensch.
Sicher habe ich gesehen, wie es in Schlachthöfen zugeht, ich habe auch gesehen wie ein Bauer eines seiner Schweine schlachtet, oder wie ein Herdenbesitzer von Wollschafen einmal eins tötet und mit der Familie verzehrt.

Es ist nie gut, Lebewesen umzubringen, nicht mal wenn es Mäuse sind oder andere als Schädlinge verrufene Tiere.
Aber Dein Stil fördert keine Verständigung, er verschreckt nur.
Wenn Du so auf die Pauke haust, nehmen Dich jene, welche es wirklich angeht schon gar nicht ernst. So erreichst Du, dass man Dich auslacht und weitermacht wie bisher.

Mehr gewinnt man mit Bildreportagen im TV beispielsweise und die werden auch gemacht.
_________________
Zu zweit ist das Singlesein viel schöner
egal ob es etwas außerhalb der Raumzeit gibt.
Hallo Martin,

Zitat:
Nicht nur, Fleischesser haben z.B. ein hundert Prozent höheres Risiko an Darmkrebs zu erkranken. Da Darmkrebs Jahrelange symptomfrei verläuft, und irgendwann metastasiert haben die Fleischesser insofern ein somit eine höhere Mortalität


Das mag durchaus stimmen.
Jedoch duerfte klar sein, das diverse Inhaltsstoffe tierischer Nahrung von groesster Wichtigkeit sind. Ich denke da an Proteine, Aminosaeuren und Fette.
Mehr hier http://www.cma.de/content/fleisch/i.....aehrwerte-rindfleisch.php
Statistische Ueberlegungen sind hier m.E. kaum praktikabel, da nur Personen mit exakt gleichem Lebenswandel, ja sogar nur mit gleichem Genpool (Zwillinge) vergleichbar sind.
Anderenfalls spielen viel zu viele Seiteneffekte eine Rolle, die ein probates Ergebnis unmoeglich machen.

LG

Forum -> Gott