Das Paradoxe unserer Zeit in der Geschichte ist...


das erste, was mir beim Lesen des Textes einfiel, war wirklich der Satz
"früher war alles besser" .

Es lassen sich wahrscheinlich für jede Aussage gegenteilige Behauptungen aufstellen, die genau so wenig unseren heutigen Zeitabschnitt richtig beschreiben. Ich erspar es mir deswegen.
Jede Zeit hat ihren eigenen "Umbruch" und nach jedem "Umbruch" ist es irgendwie weitergegangen. Warum sollte es ausgerechnet jetzt anders sein?


Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Ich denke, dass da manche Punkte stimmen, abwe nicht im jedem Kontext. Zum Beispiel haben wir vielleicht mehr Luxus, aber entweder aus beruflichen oder ausprivaten Gründen dann doch zu wenig Freizeit, das zu nützen, was wir haben.