affaire mit chef, ehemann und vater von 2 kindern


hallo ich brauche ganz dringend rat und bin schon mal im voraus sehr dankbar

vor einem halben jahr hab ich mein semester praktikum angefangen, kurz und knapp ich hab mich in meinen chef verliebt das er aber verheiratet ist vater von 2 kindern und eben mein chef hätte ich es nie gewagt irgent etwas in der hinsicht zu ihm zu sagen, andeutungen zu machen oder es überhaupt nur zu probieren, statt dessen hat er es dann gemacht saß irgentwann nach der arbeit plötzlich vor mir und hat mir gesagt das er sich in mich verliebt hat und somit konnte ich meine gedanken auch nicht mehr für mich behalten.

es fing damit an das wir und abends getroffen haben, nicht unter leuten sondern allein, wir haben tolle gespräche geführt und uns einfach nur im arm gehalten oder geküsst.

Dann auf einmal vom einen tag auf den anderen hat er es allen erzählt konnte die lüge nicht mit sich rum tragen, im geschäft, seiner frau, seinen freunden und ich stand nur da und konnte zusehen wie das alles passiert ohne das ich hätte irgentwie einen einfluss drauf nehmen können. Nun ja das war dann schock nummer 1

dann rief er mich aufeinmal wärend der arbeit an und sagte wie siehts aus würdest du mitkommen und 2 tage mit mir abhauen, verliebt wie ich bin hab ich natürlich ja gesagt und wir sind 2 tage nach frankreich gefahren und ich lüge nicht wenn ich sage das das die 2 schönsten und abgedrehtesten tage meines lebens waren wir haben miteinander geschlafen miteinander getrunken und geredet und einfach nur gelebt und das war ein verdammt befreiendes gefühl.

Als die 2 tage rum waren und wir auf dem heimweg hies es nur zu mir ok "das wars dann" und das das mit uns nicht geht. ich bin erst mal nicht mehr ins geschäft gegangen zum arbeiten und war völlig am ende hab mich nachts nur mit jeder menge alkohol zum schlafen gebracht und bin morgens weinend aufgewacht, es hat sich angefühlt als ob ich sterbe.

Aufeinmal 2 tage später ruft er an und sagt mir das er zuhause auszieht und sich jetzt eine wohnung sucht und aufeinmal bin ich aus der hölle direkt wieder in den himmel zurück gekehrt und das hat er auch getan hatte innerhalb von 3 tagen eine wohnung gefunden und ist ausgezogen und jetzt haben wir eigentlich die letzten 2 monate eine unglaublich schöne zeit miteinander verbracht, aber jetzt sagt er das geht nicht er würde mich über alles lieben und von ganzem herzen aber er kann es nicht wegen seinen kindern.
Ich verstehe das aber andere menschen trennen sich auch und haben trotzdem ihre kinder bei sich, seine frau und er haben fest gestellt das die beziehung vorher schon im arsch war und jetzt will er zurück wegen seinen kindern und eine beziehung führen die er garnicht will? ich sagt er braucht zeit und er kann sich einfach nicht entscheiden er schreibt mir email wie sehr ich ihm fehle das er jede sekunde an mich denkt das er abends weinend im bett liegt das er mich liebt und er nicht weis was tuen soll und sagt er glaubt es geht nicht, ich meine was soll das?
jetzt sitz ich hier mein abschluss semester fängt an, bin nicht in der lage zu arbeiten noch sonst was zu tun bin einfach nur am ende und verbringe meine zeit damit zu weinen und zu trinken und mir zerreist es einfach das herz in 1000 stücke ihm geht es schlecht mir geht es schlecht warum tut er das? für mich ist er der mann den ich immer gesucht habe mein totales gegenstück und ich hatte viele bekanntschaften und freunde aber solche gefühle hatte ich noch nie. Kann mir irgentjemand weiter helfen ohne zu sagen warte es ab lass zeit rum gehen und schau wie er sich entscheidet, ich weis das das die einzigste möglichkeit ist aber die zeit bringt mich gerade um stück für stück, darüber hinaus leide ich unter dem borderline syndrom und muss mich echt zurück halten mir nicht die arme aufzuschneiden weil für mich sehr lange in meinem leben körperlicher schmerz über den seelischen gerettet hat, also bitte sagt mir irgentwas eure interpretation des ganzen, bitte ich kann mir nicht mehr helfen
Hi, Darkengel

ich würde meinen, in Deinem Fall ist wirklich ernsthaft Beratung notwendig.

http://www.borderline-angehoerige.d...../Literatur/literatur.html

Was den Mann betrifft: nun ja - lies Dir noch einmal Deine Aussage mehrmals durch. Ein Mann, der so schnell von einer Frau zur anderen geht, wird diese Handlungsweise wohl immer beibehalten.

Es ist schwierig, einem Menschen zu raten, wenn man mit diesem Thema nicht so vertraut ist.

Versuche, professionelle Hilfe zu bekommen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Möge Gott seine Hand über Dich halten und Dich beschützen auf all Deinen Wegen.

Freundlichst
Liebe Darkangel!

Die Liebe Deines Chefs zu Dir kann so tief nicht gewesen sein.
Ich denke er hat da körperliches Begehren mit Liebe verwechselt.
Er war zunächst dadurch geblendet, wahrscheinlich ist er schon länger mit seiner Frau unglücklich.
Seine Überschwänglichkeit die er zu Anfang hatte, hat er bereut, als er wieder klar im Kopf wurde.
Dann verließ er Dich und vergaß dabei, dass seine Frau sich auch nicht alles gefallen lässt.
Typisch Führungspersönlichkeiten, sie denken, sie hätten immer alles im Griff!
Nun, seine Frau zog den Schlussstrich und er scheint kein Mensch zu sein, der es gut alleine aushält.
Also rief er Dich zu sich.
Mein Eindruck: ein Mann der Beziehungsstress durch Affären aus den Wege geht.
Klingt vielleicht nun anmaßend, wie viel ich über ihn zu wissen glaube, aber hier führt mich meine Intuition öfters richtig. Kann aber natürlich auch sein, dass ich ganz falsch liege!

Eine musst Du wissen: in der Verliebtheitsphase siehst Du die guten Seiten eines Menschen überhöht. Dein Borderliner-Syndrom lässt Dich Personen zusätzlich nur in Sparten „Gut“ und „Böse“ sehen. Du musst bewusst gegen diese Überhöhung einer Person vorgehen.

Statt ritzen kannst Du einen engen Haushaltsgummi nehmen, ihn Dir ums Handgelenk spannen und so lange schnalzen lassen, bis die Haut tiefrot ist. So bleiben Dir keine Narben und den Schmerz hast Du dennoch.

Ich rate Dir, vorsichtig zu sein mit diesem Mann. Denn eine neue Affäre mag dann anstehen, wenn die Verliebtheitsphase (oder Begehrens-Phase) vorbei ist und sich Alltag und Konflikte einschleichen.

Liebst Du Dich eigentlich selbst? Wenn nein, dann übe Dich darin!

Gruß Martin
hi nochmal und danke für die schnellen antworten

ob ich mich selbst liebe hm naja ich bin hübsch und das ist wohl auch das einzigste was die meisten menschen in mir sehen nur er hat mal hinter die kulissen gesehen ansonsten komm ich nicht wirklich gut mit mir klar
und seine frau hat keinen schlussstrich gezogen sie will es denk ich so wie ich es verstanden habe auch auf jeden fall noch mal probieren
gestern hat er defenitiv gesagt das es vorbei ist aber das er mich liebt wie sonst keine und dann weint er auch noch, aber er würde noch ein bischen was in seiner beziehung sehen deswegen wäre er es dem ganzen schuldig es nochmal zu versuchen
Zitat:
gestern hat er defenitiv gesagt das es vorbei ist aber das er mich liebt wie sonst keine und dann weint er auch noch, aber er würde noch ein bischen was in seiner beziehung sehen deswegen wäre er es dem ganzen schuldig es nochmal zu versuchen

In der Beziehung zu Dir oder seiner Frau?
in der beziehung zu seiner frau und seinen kindern, er sieht noch ein bischen was in der beziehung zu seiner frau und sie will es auch noch mal mit ihm versuchen, aber wie gesagt lieben tut er mich aber er meinte er dürfte dabei nicht an sich denken sondern an seine kinder, ich bin wohl definitiv der verlierer wie es scheint
Hi nochmal
wir waren wieder zusammen und haben es erneut versucht er wollte sich schon eine feste wohnung suchen in der er dann richtig bleibt und hat mir gesagt das er mich wirklich liebt doch jetzt ist wieder schluss und er sagte das er sich in den ... beisen würde wenn er es nicht wenigstens noch mal versuchen würde mit seiner Frau und das er das irgentwann bereuen würde und er will nicht das ich mir noch weiter hoffnungen mache aber er weis auch nicht ob das die richtige Entscheidung ist
glaubt ihr ich hab da irgentwann noch eine chance ich will und kann einfach nicht aufgeben ich war mir noch nie bei einer sache so sicher
Hallo Darkangel, es gäbe dazu viel zu sagen, aber ich will versuchen mich kurz zu fassen. Ich bin selbst geschieden und mitlerweile wieder verheiratet. Ich kann Dir nur empfehen lass die Finger von diesem Mann. Eine Scheidung ist kein Kinderspiel. In den Trennungsphahsen (ca.2 Jahre) ist eine neue Beziehung meist nur eine Übergangslösung um den Schmerz zu lindern, ein Halteseil, ein Notnagel. Du machst Dich höchstwahrscheinlich nur selbst zu einem Kummerkasten, auch wenn das durch Deine rosarote Brille im Moment nicht so aussieht, aber wieviel Tränen hast Du bereits vergossen? Wiviel Blut hast Du schon vergossen? Es muss nicht so kommen, aber es ist sehr wahrscheinlich, das aus euch nichts Langfristiges wird. Ich mag es nicht Menschen die Hoffnung zu nehmen, aber wer Dir in dieser Situation Hoffnung macht der ... Ich Glaube Du brauchst eine ähnliche Erfahrung wie ich sie bei meiner Scheidung gehabt habe. Mir ist Jesus begegnet und ich habe das erste Mal in meinem Leben erlebt was es wirklich heißt geliebt und angenommen zu sein. Die Liebe die mir in Jesus Christus begegnet ist war so groß, dass ich viele Dinge (Daumenlutschen, Kiffen, Sexsucht, Finger zerkauen) nicht mehr brauchte. Klar, es ist nicht alles auf ein Mal gut geworden, aber vieles hat sich schlagartig gebessert und anderes verändert Gott heute noch. Ich kann Dir nur drei Dinge wirklich empfehlen:
1. Lass die Finger von diesem Mann
2. Beginne Dich um dich selbst zu kümmern
3. Bitte Gott um seinen Beistand und um seinen Rat
Du solltest Dir jemanden suchen der Dich proffesionell berät (hatte ich auch) und das möglichst auf christlichem Hintergrund. Beginne die Bibel zu lesen und vertraue darauf, dass sie Dir lebendig wird. Genau für Menschen wie Dich und mich ist Jesus in die Welt gekommen. Er ist für Dich gestorben, Gott hat ihn wieder auferweckt - er lebt und ist erfahrbar. Wenn Du Vertrauen suchst, wenn Du Hilfe suchst, dann kannst Du sie bei ihm finden. Oder denkst Du, das jemand der sein Leben für Dich lässt, um Dich zu retten dann dein Leben vor die Wand fährt? Jesus sagt, das wer sein Leben um seinetwillen aufgiebt (Deine Hoffnung auf diesen Mann und was dich sonst noch so an Dein Leben bindet), der wird wahres Leben finden. Wer aber an seinem Leben krampfhaft festhält, der wird es letztlich verlieren! Willst Du das?

Gott segne und behüte Dich!
_________________
Gott ist gut!
Du wirst bestimmt noch dutzende Chancen haben!
So sehr wie Dein Chef schwankt.
Er wird Dich wohl wieder und wieder verlassen und wieder und wieder zu dir zurückkehren.
Und das so lange, wie Du oder Seine Frau das zulässt.
Des weiteren ist ein Mensch, der sich so wenig entscheiden kann was er will, auch für weitere Seitensprünge anfällig.
Hi
Danke für die Antwort ich sehe das schon auch alles aus diesem Gesichtspunkt aber für mich bricht gerade alles zusammen diese Hoffnung und den halt den er mir gegeben hatt mit worten wie "ich liebe dich wirklich" "ich kann nicht mehr zurück, das bin ich nicht mehr" "ich habe noch nie eine Frau so sinnlich, ehrlich und innig geliebt" diesen ganzen Stress den er seiner Frau zugemutet hat und seinen Kindern irgentwo verstehe ich auch das er es nochmal versuchen will weil er es sonst ewig bereuen würde und sich immer fragen würde was wäre wenn... doch durch diese ganzen Worte durch die viele Liebe und Zärtlichkeit oder wie er mich Minuten lang einfach nur angesehen hat ohne was zu sagen einfach nur weil er "mich" gesehen hat, kann ich einfach nicht aufhören zu hoffen ich Liebe diesen Mann mehr als mich selbst (ich weis das das ein Fehler ist) sowas ist mir vorher nie passiert und ich würde noch so manches Elend auf mich nehmen für ihn ich weis das sich das alles nach Klischee anhört aber das ist es nicht. Ich habe gerade mein Abschluss Semester und ich kann nicht klar denken ich kann mich nicht darauf konzentrieren und genauso ist das bei der Arbeit und unter meinen Freunden alle sind genervt von mir weil man mit mir nichts mehr anfangen kann. ich komm einfach nicht gegen eine Frau und 2 Kinder an und das will ich auch nicht, aber trotzdem will ich kämpfen ich wache morgens weinend auf und bin nur noch traurig ich halte dieses Gefühl kaum noch aus ich will einfach nur einen Hoffnungsschimmer und was Gott angeht ich war in der Kirche, etwas was ich seit Jahren nicht mehr getan habe weil ich eigentlich nicht an Gott glaube, doch jetzt finde ich mich aufeinmal in der Kirche wieder und das alles nur wegen ihm. Ich hab das Gefühl ich habe jeden Halt verloren und zerbreche daran ich renne vom einen Ort zum anderen in der Hoffnung mich irgentwo gut zu fühlen aber ich fühle mich nur bei ihm gut, es ist als hätte mich ein schwarzes Loch verschluckt.